Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Der direkte Draht zur Administration des Forums.
Alara
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2011 23:34
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Alara » 17.08.2017 16:59

Zornbold hat geschrieben:
17.08.2017 12:30

Sollte es mal wieder einen Wettbewerb von uns geben, was ich zum momentanen Zeitpunkt für eher unwahrscheinlich erachte, werden wir das aber sicherlich berücksichtigen.

Gutes Feedback, danke.
Bitte nicht deswegen abschrecken lassen! :( Hab mir gerade nochmal die gesamten Beiträge durchgelesen und höre da schon heraus, dass ein weiterer Wettbewerb erwünscht ist von Seite der Community. Hier kam doch jetzt einiges an Feedback, wäre doch schade, wenn es keine Gelegenheit mehr gäbe, das konstruktiv umzusetzen! ;)

Wird das eine Abenteuer eigentlich dennoch veröffentlicht, falls es für gut befunden wird?

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 7859
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Zornbold » 17.08.2017 17:13

Alara hat geschrieben:
17.08.2017 16:59
Wird das eine Abenteuer eigentlich dennoch veröffentlicht, falls es für gut befunden wird?
Ja, das wird es - unabhängig von der Bewertung durch die Jury. Zu finden dann hier: app.php/dlext/?cat=4

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 119
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Caelagor » 18.08.2017 11:30

Olvir Albruch hat geschrieben:
16.08.2017 20:44
Was muss man denn heutzutage noch selber machen? Nehmen wir das Beispiel Musik: Früher haben wir CDs gebrannt und stundenlang Musikalben via 56k Modem aus dem Internet geladen (natürlich nur legal!). Kurz nach meinem Führerschein habe ich mir fürs Auto sogar noch Musik auf Audiokassette aufgenommen! Heute kann man problemlos alles streamen und muss sich um nichts kümmern...
Das erklärt nicht wieso in meinem Freundeskreis gefühlt jeder zweite ein Instrument spielt und eventuell dazu noch singt. Ja, eigene Musik und ein Teil davon erfolgreich genug für das erste Studioalbum. :)

Ich würde allgemein davon abraten zu schnell Dinge zu verallgemeinern. Ich weiß nicht wie sich das Engagement (der Jugend) über die Dekaden verändert hat, aber es gibt auch heute noch Leute, die motiviert sind und die Möglichkeiten ihres Zeitalters zu nutzen wissen um sich für welche Belange auch immer zu engagieren: Sei es politisch, im Verein, musikalisch (wie oben erwähnt) oder anderweitig. Wir (ich spreche von meiner Generation) sitzen nicht alle nur faul der Couch und schauen Netflix und eben jene, die sich engagieren werden nicht gerne mit "couch potatoes" in einen Topf geworfen*. Insofern kann ich @Cherries Empörung verstehen auch wenn man das etwas diplomatischer hätte ausdrücken können.
*Ich weiß, es wurde nie so ausgedrückt wie ich es gerade formuliert habe, aber das ist was zumindest ich mit "lieber konsumieren, statt etwas beizutragen" assoziiere.
Ich hoffe das hilft etwas als Erklärung.

Warum habe ich mich nicht beteiligt? Ich noch neu als Meister und habe noch nicht ein Niveau erreicht, dass ich Qualität nennen würde. Davon abgesehen - selbst wenn ich in der Hinsicht weiter wäre gehöre ich zur Ich-werde-nie-DSA-5-spielen-Fraktion und würde wahrscheinlich kein Abenteuer für ein System schreiben wollen auf das ich mich gefreut und von dem ich sehr enttäuscht wurde (wie irrational das auch sein mag).
Nachteile: Neugier 10, ...

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 5441
Registriert: 14.11.2014 10:06

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Jadoran » 18.08.2017 11:49

DSA 5 scheint also durchaus ein Thema zu sein. Ich selbst spiele auch weiterhin DSA 4.1., eigentlich aus den klassischen Gründen (ich hab das meiste Material, kenne die für mich wichtigen Regeln und komme damit zurecht, und das Neue ist aus meiner Sicht nicht wirklich besser), aber manchmal steht man mit seiner Meinung ja auch allein da, von daher ist die Rückmeldung wertvoll, selbst wenn sie dem Verlag nicht gefallen mag.
Grundsätzlich kann ich die Teilnahme an Wettbewerben nur empfehlen, da man sich damit einem kritischen Publikum stellt, man wird dadurch nur besser, nicht schlechter. Das ist ein wenig wie die Zeichnermeile auf einer Con - man stellt sich dem Vergleich, sieht, wie andere an die Herausforderung herangehen und lernt (oder verbessert seine Fähigkeit) unter Druck zu arbeiten. Solange man keine unrealistischen Erwartungen an den eigenen Erfolg stellt und auch mal mit einer Letztplatzierung leben kann (fühlt sich zugegebenermassen nicht schön an) ist es eine schöne Sache, und ich würde mich freuen, wenn es hier wieder mal einen Wettbewerb geben würde.

ledaeth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2017 12:15
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von ledaeth » 18.08.2017 12:31

Jay! Abenteuerwettbewerb!
So sieht's aus und das war mein Beweggrund. Ich wollte ein erstes Mal teilnehmen. Der Rest sind Details.

Hallo, ich bin der eine Einsender.

Und ich spreche jetzt nur für mich, beim Schreiben waren wir zu dritt.

Der zweite Hauptgrund für mich war, dass DSA5 schon eine ganze Weile im Raum steht und ich bisher nicht den Schneid hatte, durch die (in meinen Augen viel zu bunte und kindgerechte) Aufmachung hindurch einen Blick auf den Inhalt zu wagen. Das wollte ich nachholen.
(War im Nachhinein betrachtet als Anlass nicht so clever, weil viel zu wenig Zeit. Aber ohne Druck macht man's ja doch nie.)

Des Weiteren:
Negative Aspekte, die mir egal waren
- Dass ich mit den Preisen der ersten beiden Plätze nichts anfangen kann, war mir relativ egal. Weil es mir bei so etwas nicht um den Preis geht, und weil ein vierter oder fünfter Platz (bei hoher Beteiligung) sowieso viel wahrscheinlicher ist.
- Mit dem Scriptorium hatte ich mich noch gar nicht beschäftigt. Den Hinweis, dass das mehr einbringt, finde ich berechtigt. Für mich tritt der monetäre Aspekt dennoch in den Hintergrund vor der Möglichkeit, sich an der Community zu beteiligen und als Teilnehmer veröffentlicht zu werden. Aber das sehen andere bestimmt anders.

Positive Aspekte, die mich bestärkt haben
- Das offene Thema fand ich gut. So hat man Freiheit.
- Die Begrenzung auf Kurzabenteuer fand ich gut. So ufert es nicht aus, bleibt klar auf den Punkt.
- Archetypen mitliefern fand ich das Beste. Es macht einfach riesig Spaß, sich in eine Figur hineinzudenken und auf wenig Raum eine stringente Motivation zu entwickeln, die dennoch genügend Brechung für rollenspielerisches Potential mitbringt.

Was das Arbeiten am Abenteuer und die verfügbaren Hilfsmittel betrifft:
- Vielen, vielen Dank an Ulisses für das Online-Wiki, das ist eine wirklich feine Sache! Aber: sich die benötigten Informationen dort zusammenzuklicken, dauert länger als man denkt.
- Desgleichen bei den selbstrechnenden Dokumenten: vieles passiert automatisch, anderes nicht, die Bearbeitung auf den verschiedenen Seiten ist relativ unübersichtlich und am Ende ist man sehr lange damit beschäftigt, mit dem Regelwerk in der Hand nachzuvollziehen, ob das stimmen kann. Dadurch war die Zeitersparnis nicht so hoch wie erwartet.

Wir haben es nur geschafft, weil wir zu dritt waren und die Aufgaben gut verteilen konnten. Die "Erwachsene Arbeitnehmer haben nicht so viel Zeit"-Theorie trifft also ebenfalls zu.

Die gefühlt größte Hürde und Quelle von Unsicherheit war allerdings das fehlende DSA5-Wissen. Betonung auf "gefühlt", im Sinne von "abschreckend".
Insofern würde ich vor allem der "Zu früh"-Theorie zustimmen. Die Leute hier im Forum sind vermutlich DSA4-Veteranen und haben dieses Monster von System liebgewonnen über die Jahre. So geht es mir jedenfalls.
Welt und System und Aufmachung vermitteln ja immer ein Gesamtbild. Viele unterschiedliche Dinge müssen stimmig ineinandergreifen, damit man sich heimisch fühlt. Da steigt man nicht einfach mal so auf eine neue Edition um, die seltsamerweise ein völlig anderes Spielgefühl vermittelt, obwohl sie in derselben Welt angesiedelt ist. (D&D5 beispielsweise funktioniert zwar als System völlig anders als D&D3.5, fühlt sich aber noch sehr ähnlich an. Keine Ahnung warum.)

Vielleicht sähe die Sache bei einem "offiziellen" Wettbewerb von Ulisses anders aus, vor allem wegen der Ankündigung über andere Kanäle. Ich könnte mir vorstellen, dass dann ein anderes Publikum angesprochen wird, nämlich die jüngeren Neueinsteiger, denen ich trotz marktwirtschaftlicher Dauerberieselung noch kreative Eigeninitiative zutraue. Manchmal. Und die auch mehr Zeit haben.
Aber das kann ich nicht wirklich einschätzen. Nur so ein Gedanke.

Soweit meine 2 Kreuzer zum Thema.

Ich hoffe, dass es in Zukunft weitere Wettbewerbe geben wird. Und dass die Beteiligung auch wieder steigt, im Laufe der Zeit. Wenn der Generationen- bzw. Editionswechsel weiter vorangeschritten ist.


P.S.: Der Download der Abenteuer früherer Wettbewerbe hier im Forum scheint nicht zu funktionieren?
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte "Da, wo du hingehst, da bist du dann."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 14160
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 18.08.2017 12:36

@ledaeth
Ich bin zwar nicht in der Jury und habs auch nicht wirklich gelesen, durfte aber schon einen Blick hineinwerfen und wollte nur sagen das die Mühe die ihr euch gemacht habt und die Liebe die drinsteckt wirklich auf Anhieb zu erkennen ist. Wirklich ganz toll! Mich hat das, nach der Nachricht über die Beteiligung, wieder total aufgebaut sowas zu sehen!

Vielen Dank!

Coruna
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2017 12:54
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Coruna » 18.08.2017 13:36

Hallöchen :)
Nachdem ledaeth sich jetzt schon zu Wort gemeldet hat, juckt es mich auch in den Fingern, etwas zur Diskussion beizutragen. In diesem Sinne: Hallo, ich bin eine von Dreien.

Ich habe damals den Wettbewerb durch Zufall entdeckt, als er gerade erst einige Zeit ausgeschrieben war. Dann habe ich mich ein paar Tage lang damit getragen, ob ich teilnehmen soll oder nicht - "Yay, Abenteuerwettbewerb!!! ... Mist, mit DSA5 kenne ich mich nicht aus ... na, und hab eigentlich auch keine Zeit dafür ..." und entschied mich schweren Herzens für ein Nein.

Hauptgrund: Das Regelwerk. Und zwar nicht aus Prinzip, weil es das ach-so-böse-DSA5 ist, sondern einfach, weil ich mich darin kaum auskenne. Ich bin bekennender DSA1-Spieler und Meister. Da kenne ich mich aus, da schreibe ich gern Abenteuer selbst (ja, ist simpel. Aber reicht, um sehr viel Spaß zu haben :lol: ). Auch als DSA4-Spieler mache ich mich inzwischen passabel, doch ein komplett eigenes Abenteuer zu schreiben, das die Tiefe dieses Systems genug ausschöpft, dass man mich nicht ausbuht - das traue ich mir auch nicht zu. Entsprechend hätte ich ohne die Kollaboration vermutlich auch nicht teilgenommen, wenn DSA4-Regeln erlaubt gewesen wären.
Tatsächlich - ja, holt die Fackeln und Mistgabeln schon mal raus - würde ich DSA5 wirklich gern mal ausprobieren. Aber ich bin leider nicht der Typ, der ein Regelbuch von vorn bis hinten lesen kann und danach auch noch versteht, wie das alles funktioniert. ich brauche da jemanden, der mir die Grundzüge erklärt, am besten beim Spielen. Es hätte mich viel Zeit und Mühe gekostet, alleine durch das System durchzusteigen und damit sind wir schon beim zweiten großen Punkt: Der Zeit. Arbeitende Bevölkerung, klar. Nachdem mir der Schrecken des Regelsystems durch meine Mitstreiter genommen wurde, habe ich die fehlende Zeit dann einfach ignoriert und woanders Abstriche gemacht. War im Endeffekt sogar machbar^^ Den Regelteil konnte ich mir so sparen und einfach nur kreativ sein. Das war großes Glück, denn ich hatte echt Lust darauf, wie es jemand so schön schrieb, meine Ideen an einem breiteren Publikum zu messen, oder wie in diesem Fall: unsere Ideen.

Die Preise spielen für mich gar keine Rolle. So ein schickes Buch über aventurische Magie, da würde ich schon gern mal drin blättern - sind ja bestimmt auch hübsche Texte zum Schmökern drin. Aber auf einem der vorderen Plätze zu landen ist, wie ledaeth schon sagte, doch recht unwahrscheinlich. Man rechnet ja damit, dass die Abenteuer-Veteranen einem schon zeigen, wo der Schmiedehammer hängt. Es mag auch sein, dass man woanders mit seinen Abenteuern (mehr) Geld verdienen kann. Aber schlussendlich nehme ich nicht an Community-Aktionen teil, um damit Geld zu verdienen. Ich persönlich sehe DSA nicht als Arbeit an, für die ich mehr Belohnung brauche, als den Spaß und eine tolle Zeit mit meinen Mitspielern. Es ist schließlich ein Spiel und damit für den Spaß gedacht :)

Was die Ausschreibung angeht, habe ich noch 2 Anmerkungen:
- Das offene Thema
Es bietet viele bereits von anderen genannte Vorteile, die ich auch absolut nachvollziehen kann. Allerdings wäre ein kleiner Anker für die Gedanken schön gewesen - vielleicht ein paar Themen zur Wahl, ein sehr breites Thema oder ein Archetyp, der zum Einsatz kommen soll ... etwas in der Art.
- Die Zeichenbegrenzung
Am Anfang hätten wir es nie gedacht, aber hui, 30.000 Zeichen sind schnell vertippt. Ich verstehe den Sinn der Begrenzung vollkommen, denn die Jury soll ja nicht 30 Dissertationen von epischer Breite durcharbeiten müssen. Aber wäre es vielleicht machbar, beim nächsten Wettbewerb ähnlich den Archetypenbeschreibungen einen weiteren Teil, z.B. die Beschreibungen von Meisterpersonen aus dem Limit auszuklammern? Es ist recht schwierig, dem Meister "richtige" Charaktere an die Hand zu geben, die er direkt verwenden kann, wenn man das Gefühl hat, sie am besten nur in Stichpunkten zu beschreiben ... Wenn es einen nächsten Wettbewerb gibt, was ich wirklich hoffe :) Lasst euch also nicht von der diesmal mangelnden Teilnahme abschrecken, es kommen sicher auch bessere Zeiten!

Engor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 199
Registriert: 19.11.2013 21:20
Kontaktdaten:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Engor » 18.08.2017 15:12

Das ist wirklich sehr schade und ich kann auch die Enttäuschung der Beteiligten verstehen, nur eine Einsendung ist schon ein krasses Ergebnis.
Tatsächlich schreibe ich in letzter Zeit sogar hin und wieder gerne mal was Spielbares, von daher bin ich generell an Wettbewerben interessiert. Ich kann das nur aus meiner persönlichen Warte sagen: Als ich die Ankündigung gelesen habe, fand ich das natürlich interessant und habe über eine Teilnahme nachgedacht. Mein großes Problem ist dabei aber nicht DSA5, sondern schlicht das Einbauen von Regeln generell. Das kann ich nicht gut, ich bastel lieber an einer Hintergrundgeschichte. KO-Kriterium für mich waren aber die Archetypen, sowas liegt mir überhaupt nicht, auch weil ich es schwierig finde, in das eigene Abenteuer noch Charaktere einzubauen, mit denen man es spielen kann, das geht mir dann zu sehr in das Romanhafte, weil das mich in die Versuchung führen würde, eine Ideallösung im Kopf zu kreieren, wie die Helden vorgehen würden. Da finde ich es schöner, nur den Rahmen zu gestalten, ohne vor Augen zu haben wie der Krieger, die Firnelfe und der Streuner sich da durchmanövrieren.
Vielleicht könnte man in Zukunft ohne Archetypen auskommen.

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 119
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Caelagor » 18.08.2017 16:07

Ich denke es würde sich anbieten eine Umfrage zu starten mit Punkten wie:

Ich würde an einem DSA-Abenteuer Wettbewerb teilnehmen,
  • wenn er ausschließlich für DSA 4.1 ist.
  • wenn er ausschließlich für DSA 5 ist.
  • unabhängig von der Version.
  • wenn Archetypen gefordert werden.
  • wenn Archetypen nicht gefordert werden.
  • wenn Archetypen optional sind (und Bonuspunkte geben aber keine starke Gewichtung haben).
  • wenn es Preise zu gewinnen gibt.
  • unabhängig davon ob es Preise zu gewinnen gibt.
  • wenn es einen Preis in Form eines Abzeichens gibt, dass hier im Forum angezeigt wird.
  • wenn ich ein besserer Meister/Autor bin.
  • wenn das Thema offen ist.
  • wenn das Thema festgelegt ist.
  • unabhängig vom Thema.
  • wenn die Zeichenbeschränkung größer als 30.000 ist.
  • unabhängig von der Zeichenbeschränkung.
edit:
  • unter keiner dieser Bedingungen. Ich habe kein Interesse an Wettbewerben dieser Art.
  • wenn ich mehr Zeit hätte.
So etwas könnte eine bessere Übersicht darüber bieten, welche Punkte wie wichtig sind. Wenn den meisten zum Beispiel Preise nicht so wichtig sind sondern eher die Bestätigung und das Feedback zu ihren Abenteuern, sehe ich nicht wieso das in Zukunft nicht weiter stattfinden sollte.

Habe ich noch wichtige Punkte bei der Auflistung vergessen?
Nachteile: Neugier 10, ...

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1568
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Eadee » 18.08.2017 18:58

Das Problem ist eher dass das Forum maximal 10 Antworten pro Umfrage zulässt. Man müsste das ganze daher in mehrere Umfragen aufteilen.

Ansonsten finde ich die Umfrage eine gute Idee. Bei mir war es schlicht der falsche Zeitpunkt (die Menge an Zeit hätte ausgereicht hätte ich nicht im selben Zeitraum büffeln müssen wie blöde) die Antwortmöglichkeit "Wenn sie zum richtigen Zeitpunkt stattfindet" bringt aber für das erstellen eines neuen Wettbewerbes gar nichts, daher kann man das wohl rauslassen.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 5441
Registriert: 14.11.2014 10:06

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Jadoran » 18.08.2017 19:13

Die Problematik bei passenden Archetypen zum Abenteuer sehe ich durchaus - ich habe schon diverse Abenteuer vorgelegt bekommen, in Runden und auf Cons, wo der Meister quasi die Rollen verteilte. Es ist schwer, sie so auszutarieren, dass die Spieler sie als gleichwertig empfinden und es besteht auch die Versuchung, passende Themengruppen zu liefern. Die dann die Bezeichnung 'Archetyp' nicht wirklich verdienen. (Ich erinnere mich da besonders an ein Abenteuer, wo gelehrter Held, magisch-kämpferisch überbegabte gutaussehende Heldin und drei amüsant-unfähige Sidekicks angeboten wurden... welches Schweinderl wollen's den gern?)

Das gemeinsame Thema als Anker bevorzuge ich eigentlich auch: Es macht einerseits die Abeteurer im positiven Sinne vergleichbarer - es ist schwer, einen Dungeoncrawl mit einem Intrigenkrimi zu vergleichen, andererseits gibt es einen Eckpunkt, um mit dem kreativen Prozess anzufangen als in der 'anything-goes'-Wolke los zu schweben.

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 119
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Caelagor » 18.08.2017 21:06

@Eadee Man muss die Umfrage ja nicht über das Forum machen - es ließe sich ja auch ein Link zu einer Seite posten, die größere Umfragen unterstützt...

Ich werde morgen, wenn ich wacher bin, nochmal gucken ob mir die Auswahl gefällt und dann die Umfrage erstellen.
Nachteile: Neugier 10, ...

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 119
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Caelagor » 19.08.2017 12:13

So ich habe in diesem Unterforum den Thread zur Umfrage aufgemacht "Feedback & Ankündigungen" erschien mir irgendwie passend.
Nachteile: Neugier 10, ...

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 7859
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Zornbold » 20.08.2017 08:54

ledaeth hat geschrieben:
18.08.2017 12:31
Der Download der Abenteuer früherer Wettbewerbe hier im Forum scheint nicht zu funktionieren?
Ich kann da keine Fehler lokalisieren, welches Abenteuer geht denn nicht?

ledaeth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2017 12:15
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von ledaeth » 20.08.2017 18:32

Ah, in eingeloggtem Zustand geht's offenbar. Sorry, alles gut.
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte "Da, wo du hingehst, da bist du dann."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2661
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Horasischer Vagant » 21.08.2017 09:40

Wie sieht es generell mit der aktiven Teilnahme aus?
Kann man eigentlich als Admin abfragen wieviele registrierte Mitglieder sich hier im Forum tatsächlich aktiv in Beiträge einbringen, also zum Beispiel im Laufe eines Jahres. Und auch wieviele seit einem halben bzw. Jahr gar nicht mehr eingeloggt waren?
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1568
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Eadee » 21.08.2017 10:13

Horasischer Vagant hat geschrieben:
21.08.2017 09:40
Wie sieht es generell mit der aktiven Teilnahme aus?
Kann man eigentlich als Admin abfragen wieviele registrierte Mitglieder sich hier im Forum tatsächlich aktiv in Beiträge einbringen, also zum Beispiel im Laufe eines Jahres. Und auch wieviele seit einem halben bzw. Jahr gar nicht mehr eingeloggt waren?
Mit viiiiiiiiel Ausdauer (oder Programmierkenntnissen) kann das jeder User herausfinden. Einfach die User-liste durchgehen, die Profile anklicken und die Daten "zuletzt aktiv" rausschreiben.

Insofern kann das die administration ziemlich sicher mit einer einfachen sql-abfrage tun wenn sie will.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 7859
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Zornbold » 21.08.2017 10:31

Das Query kann man sich selbst zusammen stellen: Schnellzugriff -> Mitglieder -> Mach einem Mitglied suchen und dann halt Daten wie gewünscht eingeben, z.B.
Alle User mit 1 oder mehr Postings die seit dem 01.01.2017 aktiv (eingeloggt) waren:

memberlist.php?sk=l&sd=d&username=&emai ... =&start=75

Benutzeravatar
Kearnaun
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 16.05.2017 20:39

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Kearnaun » 21.08.2017 18:57

Zornbold hat geschrieben:
17.08.2017 09:57
Also - Anforderung ein Kurzabenteuer zu schreiben, mit freier Themenwahl zu hoch, ok.
Den Punkt hat Zornbold zwar mit Anderen bereits diskutiert, aber ich möchte trotzdem noch einmal darauf zurück kommen, da es tatsächlich dem sehr nahe kommt, was bei meiner Entscheidung nicht teilzunehmen am schwersten gewogen hat.

Meiner Meinung nach sind Abenteuerwettbewerbe, sobald sie den Umfang eines OPD sprengen per Definition die Königsklasse der Wettbewerbe. Da nehme ich dann in der Regel nicht Teil, weil die Ansprüche die ich an ein Abenteuer und damit auch an einen eigenen Beitrag stellen würde ungleich höher sind als in einem Belletristik- oder Hintergrundmaterial-Wettbewerb (also Kurzgeschichten, NSCs, Artefakte, Örtlichkeiten, etc.).

Die Beschränkung auf DSA5 sagt mir persönlich zwar auch nicht zu, aber damit alleine hätte ich mich für einen weniger anspruchsvollen Wettbewerb vielleicht auseinander gesetzt. Die Sache mit den Archetypen andererseits ist wieder etwas das mir überhaupt nicht zusagt. Wenn ich für ein AB jetzt zusätzlich zu den Antagonisten und Statisten auch noch die Protagonisten liefern soll ... dann schreibe ich doch lieber gleich wieder eine Kurzgeschichte statt eines Kurzabenteuers.

Aber naja, das sind meine persönlichen Beweggründe und damit wohl eher subjektiv als in irgend einer Art objektiv.

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Bluthandel » 28.08.2017 22:43

Die "Generationenthese" ist sicherlich bequem, da man so die Schuld bei der ach so undankbaren Jugend sucht und findet. Das ist aber m. E. nicht zielführend in Hinblick auf die Zukunft.
Ich hatte überlegt, mich für diesen Wettbewerb mal zu einem Erstlingswerk hinreißen zu lassen. Aber mal ehrlich: Die Anforderungen - ernsthaft? Warum soll ICH die Archetypen machen, ich dachte, die liefert dazu dann die Redaktion. Gleiches gilt für den Kram mit dem Verlinken des selbstrechnenden Heldenbogens und dem Titelblatt. Das Ganze wirkte auf mich eher abschreckend denn einladend. Nee, ich mach mich nicht zum Bimbo, bloß, damit mein AB von einer Jury angesehen wird. Dafür war mir das dann doch als Gesamtpaket zu undankbar, da musste ich garnicht erst bis zum Ausschlusskriterium "DSA5 only" lesen....
Meistere~Gefängnis der Jahre, Der Unersättliche, Weiden 645 BF, Brabak Akademie-OneShot
Spiele~VeG, Rabenblut

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8562
Registriert: 23.02.2004 17:16

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Cifer » 30.08.2017 20:03

Bluthandel hat geschrieben:
28.08.2017 22:43
Gleiches gilt für den Kram mit dem Verlinken des selbstrechnenden Heldenbogens und dem Titelblatt.
Okay, hier muss ich grad mal nachfragen: Es geht um die Anforderung, auf dem Deckblatt
Zornbold hat geschrieben:
06.06.2017 10:00
Abenteuertitel, Anforderungen an Spieler und Spielleiter, empfohlene Anzahl Spieler, sowie Ort und Zeit des Geschehens
zu notieren?
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 119
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Caelagor » 30.08.2017 22:41

Zornbold hat geschrieben:
21.08.2017 10:31
Das Query kann man sich selbst zusammen stellen: Schnellzugriff -> Mitglieder -> Mach einem Mitglied suchen und dann halt Daten wie gewünscht eingeben, z.B.
Alle User mit 1 oder mehr Postings die seit dem 01.01.2017 aktiv (eingeloggt) waren:

memberlist.php?sk=l&sd=d&username=&emai ... =&start=75
Wenn ich das Datum ändere oder entferne verändert das nichts. Funktioniert das wirklich richtig?
Nachteile: Neugier 10, ...

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 7859
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Zornbold » 31.08.2017 07:47

Jein, er hängt halt hinter dem Ergebnis noch andere an.

Wenn ich suche, wer gestern und heute alles aktiv war und insgesamt einen Beitrag oder mehr hat, komme ich auf 318 User. (12*25 eine Seite = 25 User +18)

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Bluthandel » 01.09.2017 00:08

Cifer hat geschrieben:
30.08.2017 20:03
Bluthandel hat geschrieben:
28.08.2017 22:43
Gleiches gilt für den Kram mit dem Verlinken des selbstrechnenden Heldenbogens und dem Titelblatt.
Okay, hier muss ich grad mal nachfragen: Es geht um die Anforderung, auf dem Deckblatt
Das Deckblatt alleine wäre nicht das Problem gewesen, aber die Gesamtheit der Anforderungen grenzte an Schikane, so meine Ansicht.
Meistere~Gefängnis der Jahre, Der Unersättliche, Weiden 645 BF, Brabak Akademie-OneShot
Spiele~VeG, Rabenblut

Nimmerland
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 320
Registriert: 11.01.2013 12:47
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Abenteuerwettbewerb: Satinavs Zwinkern

Beitrag von Nimmerland » 02.09.2017 10:58

Ich würde mich wirklich freuen über neue Wettbewerbe - auch wenn ich selbst noch an keinem teilgenommen habe, sind sie immer ein kleines Highlight zum mitfiebern und sorgen (zumindest bisher) für einen schönen Abenteuerpool abseits der schon durchgespielten offiziellen ABs.
Ich wollte immer teilnehmen, mir sind dann nur meistens andere Dinge reingegrätscht oder ich war nicht mit den Sachen zufrieden, die ich geschrieben habe. Als ich dann von Satinavs Zwinkern gelesen habe, ging mir ein freudiges 'Jetzt aber!' durch den Kopf, allerdings hat mich dann das gleiche Problem ereilt, das wie es scheint die meisten vom schreiben abgehalten hat: Ich spiele und leite (und würde gerne Abenteuer schreiben für) DSA 4.1 ~ es wäre...verwegen gewesen, ein AB für ein System zu schreiben, das ich bisher weder gelesen noch gespielt habe. Hier im Forum einen Wettbewerb für neue DSA5-Produkte auszurichten ist gefühlt immer noch ein bisschen wie in einem D&D-Forum einen L5R-Wettbewerb zu starten. Ich hab' überlegt, mir aus diesem Anlass mal die DSA5- Regeln zu besorgen und mich einzulesen, das hätte ich aber zeitlich nicht gebacken bekommen. Ich habe Jahre gebraucht um mich in DSA4.1 firm genug zu machen, mir zuzutrauen ein eigenes Abenteuer zu schreiben ~ DSA5 ist einfach auch für andere noch nicht jahrelang draußen. Mit der Zeit werden sich bestimmt mehr potentielle Autoren für das neue System finden (ich vielleicht auch) es wäre wirklich schade, wenn es dann keine Wettbewerbe mehr gäbe.
Nimmerland

a.k.a.: Liam Kornblum von Donnerbach, Irabella Zornbold, Quin Buchweiz der Kurbelnde, Sajalan ben Cherek

Antworten