Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Der direkte Draht zur Administration des Forums.
Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1915
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von WeZwanzig » 21.08.2017 18:02

StipenTreublatt hat geschrieben:
21.08.2017 17:42
Wow. Unterstellung much?
Zumindest laß es sich so für mich, als fändest du die Idee eines Wettbewerbs vollkommen abstrus und unvorstellbar. Dem wollte ich widersprechen. Wenn ich da zu viel reingelesen habe: Es tut mir leid!

Übrigens, der Ilaris-Archetypen-Wettbewerb hatte auch keinen Preis außer, das die Sieger die "offiziellen Ilaris-Archetypen" wurden. Dennoch hatte der fast viermal so viele Teilnehmer, wie letztendlich Gewinner
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
sankt.klaus
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 46
Registriert: 21.04.2017 14:58

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von sankt.klaus » 21.08.2017 19:57

Frage 1 ist etwas unglücklich, beziehungsweise die Antwortmöglichkeit: Ja unter bestimmten Bedingungen. Wenn alle
die diese Antwortmöglichkeit wählen unterschiedliche Vorstellungen von den Bedingungen haben führt das nicht weiter.
Oder direkt zur nächsten Umfrage.

Ich hätte auf jeden Fall Lust an so einem Wettbewerb teilzunehmen. Editionsunabhängig wäre mir am liebsten. Damit fallen
vorgegebene Charaktäre ja auch weg. Warum ich es dann nicht gemacht habe ? Ich bin eben erst zu DSA gekommen.

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1284
Registriert: 11.11.2013 22:49

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Feuer! » 21.08.2017 20:56

StipenTreublatt hat geschrieben:
21.08.2017 16:48
Solches Feedback ist eben nicht hilfreich, da wir daran nix ändern können; zum dritten Mal (in diesem thread): DSA5 steht fest, wenn Ulisses die Preise stellt. Du und andere können sich darüber noch Dutzende Male beschweren, es wird sich nicht ändern - es sei denn, ihr wollt die Preise selbst stellen.

Und beleidigte Reaktionen ("Dann sage ich halt nix mehr!") helfen da auch kein Stück weiter.
Genau nach solchem Feedback wurde aber u. a. in der Umfrage gefragt, mich also für mein dahingehendes ehrliches Feedback hier so anzugehen finde ich ziemlich unangebracht. Auch dass mein letzter Kommentar offensichtlich gelöscht wurde ... na ja. Ich werde für mich die Konsequenzen daraus ziehen, um solche Fäden wie diesen hier in Zukunft einen großen Bogen zu machen. Wenn das jetzt jemand als "beleidigt" abtun will, bitte, man könnte sich ja auch mal fragen, warum so eine Reaktion provoziert wurde. Aber wie dem auch sei, ich habe einfach keine Zeit und Energie für solche Diskussionen, schon gar nicht, wenn ich dem Threadersteller/Umfrageersteller mit meinem Feedback in erster Linie helfen wollte und dann so was dabei rauskommt.
Carpe diem!

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 5477
Registriert: 14.11.2014 10:06

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Jadoran » 21.08.2017 21:12

Das Feedback ist willkommen, @Feuer! Manchmal trifft etwas den falschen Nerv, aber das ist kein Grund, sich aus der Diskussion zurück zu ziehen. Ich selbst habe übrigens an der Umfrage nicht teilgenommen, weil ich mich bei den Fragen nicht recht einordnen konnte. Die Frage nach den Preisen etwa: Ganz sicher würde ich nicht viele Stunden ein Abenteuer entwerfen wegen eines Würfelbechers oder eines Kaufabenteuers, andererseits ist es schön, etwas zu gewinnen.
Oben wurde geschrieben, Abenteuerwettbewerbe seien die "Königsklasse" - das stimmt sicher, wenn man den Aufwand berachtet, den man dafür bringen muss. Andererseits sind Wettbewerbe für mich auch etwas, wo man sich selbst herausfordert. Es gab einmal einen schönen Wettbewerb vom Uhrwerkverlag, da musste man systemunabhängig eine fäntelalterliche Stadt entwerfen, leider mit sehr knapper Zeichenbegrenzung.

Roleplayer
Posts in diesem Topic: 1

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Roleplayer » 22.08.2017 13:07

Vorweg dies: Auch ich halte die Reaktion auf das Feedback von @Feuer! für eher unangemessen. Selbst wenn die Abfrage des Feedback hier auf Wunsch des Forums und nicht der Redax/ Admins/ "was auch immer Offizielles" erfolgt ist, kann das keiner von den Usern wissen, die die Ursprünge der Diskussion nicht rückverfolgt haben. Und dann ist es auch unangebracht, auf dem betreffenden User herumzuhacken, weil er es nicht weiß, oder als Admin (inadäquat?) ironisch zu reagieren. Ein bisschen mehr Selbstbeherrschung sollte da in offizieller Funktion schon vorhanden sein.

Dann mein persönliches Feedback zum Thema: Erstens, und das ist auch gleich der Hauptgrund, habe ich für die Teilnahme an solchen Wettbewerben überhaupt keine Zeit; zweitens interessiert mich DSA 5 weder mit dem neuen Regelsystem noch mit dem neuen Hintergrund so sehr, dass ich Zeit für ein selbst geschriebenes Abenteuer aufwenden würde (ganz unabhängig von Preisen, die mich noch nie zu einer Teilnahme bewegt haben); drittens müsste ich mich aus einer vollständigen DSA 4.1-Regelversion in eine noch unvollständige DSA 5-Version einlesen, um dann das aus meiner Sicht Unvollständige umzusetzen - dazu fehlt mir schlicht die Motivation (schon deshalb, weil sogar die unvollständigen DSA 5-Regeln in sich widersprüchlich und fehlerhaft sind, zudem auch so zersplittert, dass ich mir erst eine erhebliche Anzahl Produkte zulegen müsste, um für mich subjektiv Vollständigkeit der Regeln zu gewinnen); viertens bin ich, was DSA insgesamt angeht, übersättigt mit gekauften bzw. selbst entwickelten Abenteuern. Grundsätzlich wird man Interesse am Wettbewerb mit DSA 5-Regelversion bei mir eher nur noch dann wecken können, wenn auch DSA 5 brisant Neues und/ oder besonders Interessantes vorzuweisen hätte; dieses Neue/ Interessante finde ich subjektiv bei DSA 5 nicht.

Eine Antwortmöglichkeit, die ihr - natürlich - nicht vorgegeben habt: Sollte eine neue DSA-Version erscheinen, wie z.B. ein deutlich vereinfachtes und verschlanktes DSA 4.1, könnte auch mich das aus dem Dornröschenschlaf wachküssen. Weil das nicht absehbar ist, bin ich motivatorisch wohl generell raus (DSA 4 übersättigt, DSA 5 kein Interesse, DSA 6 illusorisch). Ich denke aber, dass man mit Wettbewerben, die beide Regelversionen zulassen oder die Umschreibung eines DSA 4-Abenteuers auf DSA 5 zum Gegenstand haben, womöglich andere für solche Wettbewerbe gewinnen könnte. U.U. ist es auch Zeit, sich von der Spezialisierung auf DSA zu lösen und ein Forum anzubieten, das andere Rollenspiele einbezieht? Das aber nur als Randgedanken.

Dass ihr über das Ergebnis enttäuscht seid, nachdem ihr so viel Zeit, Energie und Motivation in das Projekt gesteckt (und die Kooperation mit Ulisses gesucht?) habt, kann ich verstehen. Wenn es ein Trost ist: Ich glaube nicht, dass das Ergebnis im Ulisses-Forum so viel besser ausgefallen wäre. Was ihr getan habt, ist dann ja der richtige Schritt gewesen, nämlich grundsätzlich die Rahmenbedingungen für mögliche zukünftige Wettbewerbe abzufragen.

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2979
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von BenjaminK » 22.08.2017 13:41

StipenTreublatt hat geschrieben:
21.08.2017 16:48
Solches Feedback ist eben nicht hilfreich, da wir daran nix ändern können; zum dritten Mal (in diesem thread): DSA5 steht fest, wenn Ulisses die Preise stellt. Du und andere können sich darüber noch Dutzende Male beschweren, es wird sich nicht ändern - es sei denn, ihr wollt die Preise selbst stellen.
Es geht bei Feedback nicht notwendigerweise darum, etwas ändern zu können, sondern doch erst einmal darum, etwas herauszufinden. Im zweiten Schritt kann man dann doch schauen, ob man daran etwas ändern will, kann und möchte oder eben andere Schlüsse für die Zukunft ziehen. Vielleicht bietet sich DSA5 nicht gut für Abenteuerwettbwerbe an? Vielleicht ist die Menge derjenigen mit Schreiblust und DSA5-Lust zu niedrig? Völlig egal, denn aus offen gelegten Informationen etwas zu schließen ist okay, funktioniert aber nicht ohne Offenlegung. Ein Feedback dagegen nach dem Motto "sag mir was dich gestört hat, aber sag mir bloß nicht, was dich gestört hat (sofern es sich um XYZ handelt)" bringt halt nix.
Und beleidigte Reaktionen ("Dann sage ich halt nix mehr!") helfen da auch kein Stück weiter.
Natürlich hilft das nicht weiter, darum geht es ja. Kein Feedback geben hilft nicht weiter, also warum jemanden dafür angehen, dass er ehrliches Feedback gibt?
Leitet gerade;
G7-Gruppe 166h
MR-Gruppe 640h

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4919
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Denderan Marajain » 22.08.2017 13:49

Mich würde ja interessieren welche Art von Preis denn eigentlich für die meisten angebracht wäre?

Geld?
DSA bezogenes?
Was anderes?

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1152
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von LordShadowGizar » 22.08.2017 13:55

DSA-Forum-Merchandise!!! :cookie:
SpoilerAnzeigen
... oder MyranorHardware... hmmmm Myranor...
So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Horasischer Vagant » 22.08.2017 14:10

Beruflich beschäftige ich mich oft mit Feeback geben und annehmen, daher hier mal eine kurze aber gute Zusammenfassung für:
Regeln für das Annehmen von Kritik
Beim Entgegennehmen des Feedbacks befindet sich der Empfänger in einer passiven Rolle, ist also den Vorwürfen erst einmal hilflos ausgesetzt. Man sollte aber sehen, daß es die Chance gibt zu erfahren, wie man auf andere wirkt. Deshalb sollte man als Empfänger ...

den anderen ausreden lassen. Man kann nicht wissen, was der andere sagen will, bevor er nicht zu Ende gesprochen hat. Allenfalls könnte man es vermuten. Deshalb gilt: Ausreden lassen!

sich nicht rechtfertigen oder verteidigen. Es ist wichtig, sich klar zu machen, daß der andere nie beschreiben kann, wie man ist, sondern immer nur, wie man auf denjenigen wirkt. Diese Wahrnehmung ist aber durch keine Klarstellung revidierbar. Man sollte die Meinung des anderen hinnehmen und, falls man möchte, auch daraus lernen. Es ist lediglich wichtig zu verstehen, was der andere meint, man sollte sich also nicht scheuen, Verständnisfragen zu stellen.

dankbar sein für Feedback, auch wenn es nicht in der richtigen Form gegeben wurde. Es hilft sich selbst und die Wirkung auf andere kennenzulernen und dadurch sicherer und kompetenter im Auftreten zu werden.
Todo está permitido - nada es verdad!

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 120
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Caelagor » 22.08.2017 15:04

Denderan Marajain hat geschrieben:
22.08.2017 13:49
Mich würde ja interessieren welche Art von Preis denn eigentlich für die meisten angebracht wäre?

Geld?
DSA bezogenes?
Was anderes?
Das interessiert mich auch und ich habe es leider vergessen einzubauen :angry:
Mich hätte interessiert ob die Teilnehmenden auch mit einer Art Abzeichen, dass hier im Forum angezeigt wird zufrieden gewesen wären. Also quasi statt z.B. "Supporter" da stehen zu haben ein "1. Platz bei Satinavs Zwinkern". Unabhängig davon ob das ausreichend wäre könnte man sich überlegen ob man das einbaut. Zumindest mir gefällt die Idee ^^

Und nicht damit das falsch verstanden wird: Wie schon festgestellt wurde gehöre ich nicht zum DSA-Forum Team und bin hier nicht in "offizieller" Funktion tätig (was auch an der Farblosigkeit meines Namens festzustellen ist). Das heißt ob solche Ideen umgesetzt werden liegt nicht in meiner Hand.

Ich hatte ehrlich gesagt ein wenig mehr Feedback erwartet - bisher sind es 37 Antworten - aber es ist ja erst Dienstag und ich werde noch bis Freitag warten bis ich die Ergebnisse hier poste. Immerhin möchten schon 24 Leute unter bestimmten Bedingungen teilnehmen und 3 sind auf jeden Fall beim nächsten Mal dabei. Dafür das dieser Thread nur ~600 Aufrufe hat - gegenüber den ~14.000 des Abenteuerwettbewerbs scheint das dann doch ganz ordentlich zu sein. Die Anzahl der Teilnehmer ließe sich sicher noch erhöhen indem man darauf mit einer Nachricht auf der Startseite verweist, aber das ist vielleicht zu viel verlangt für eine inoffizielle Umfrage? ( @Zornbold @Fenia_Winterkalt )

An der Stelle möchte ich mich auch schonmal für das bisherige Feedback bedanken.
Für bessere Abenteuerwettbewerbe! :)
Nachteile: Neugier 10, ...

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 16796
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Gorbalad » 22.08.2017 15:11

Man muss kein Forum betreiben, um einen Abenteuerwettbewerb auszurufen. ;)

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 5145
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von StipenTreublatt » 22.08.2017 15:13

BenjaminK hat geschrieben:
22.08.2017 13:41
Ein Feedback dagegen nach dem Motto "sag mir was dich gestört hat, aber sag mir bloß nicht, was dich gestört hat (sofern es sich um XYZ handelt)" bringt halt nix.
Jeder, der den Ankündigungsthread gelesen hat, weiß, dass es Leute gab, die wegen der DSA5-Anforderung nicht mitgemacht haben.
Jeder, der in den letzten Jahren hier im Forum unterwegs war, weiß, dass es Leute gibt, die alles meiden, wo DSA5 draufsteht.

Wo genau ist also der Erkenntnisgewinn, hier zum x-ten mal zu schreiben, dass man DSA5 nicht mag?
BenjaminK hat geschrieben:
22.08.2017 13:41
Kein Feedback geben hilft nicht weiter, also warum jemanden dafür angehen, dass er ehrliches Feedback gibt?
Ich gehe niemanden an. Wer sich öffentlich äußert, muss damit rechnen, dass seine Meinung nicht nur zustimmende Reaktionen bekommt.
Wer mit Widerspruch nicht umgehen kann, sollte sich eben öffentlich nicht äußern (oder, viel besser, lernen, mit soetwas umzugehen).

@Horasischer Vagant Falls das in irgendeiner Hinsicht auf mich gemünzt war, sollte ich vielleicht darauf hinweisen, dass ich mit der Organisation dieses Wettbewerbs nichts zu tun hatte, ich also auch nicht der "Kritikempfänger" bin; ich weise schlicht darauf hin, dass dieser eine Kritikpunkt mMn nicht hilfreich ist, da schon lange bekannt.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Horasischer Vagant » 22.08.2017 15:16

@StipenTreublatt Keine Sorge - war in keinster Weise auf Dich bezogen! :wink:

Im Gegenteil ich unterstütze Deinen Satz:
Wer sich öffentlich äußert, muss damit rechnen, dass seine Meinung nicht nur zustimmende Reaktionen bekommt.
Wer mit Widerspruch nicht umgehen kann, sollte sich eben öffentlich nicht äußern (oder, viel besser, lernen, mit soetwas umzugehen).
Todo está permitido - nada es verdad!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 14178
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 22.08.2017 15:17

Beim Umbau des Forums gab es ja recht gute Erfahrung mit der Einbeziehung der Community, das kann man sicher, bei der nächsten Ausrichtung eines Wettbewerbes ausprobieren. Da werden natürlich die Meinungen weiterhin weit auseinander gehen.

Ich denke wir kommen mal alle back2topic jetzt..

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von hexe » 22.08.2017 15:26

StipenTreublatt hat geschrieben:
22.08.2017 15:13
Wo genau ist also der Erkenntnisgewinn, hier zum x-ten mal zu schreiben, dass man DSA5 nicht mag?
Die Häufigkeit? Für die Gewichtung des Grundes der Nichtteilnahme? Um so eine hübsche Tortengrafik zu haben '80% DSA5 15% Zeit 5% weiß nicht' oder so. Hilft das nicht weiter?

Wobei mein Eindruck ist, dass man eher den Aufwand gescheut hat sich in DSA5 richtig einzuarbeiten, statt es einfach nur nicht zu mögen.

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2979
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von BenjaminK » 22.08.2017 15:51

StipenTreublatt hat geschrieben:
22.08.2017 15:13
Jeder, der den Ankündigungsthread gelesen hat, weiß, dass es Leute gab, die wegen der DSA5-Anforderung nicht mitgemacht haben.
Jeder, der in den letzten Jahren hier im Forum unterwegs war, weiß, dass es Leute gibt, die alles meiden, wo DSA5 draufsteht.

Wo genau ist also der Erkenntnisgewinn, hier zum x-ten mal zu schreiben, dass man DSA5 nicht mag?
Also geht es doch wieder um die Frage "Sag mir, was dich gestört hat, aber sag mir nicht, was dich gestört hat (wenn es sich um XYZ handelt)"?
StipenTreublatt hat geschrieben:
22.08.2017 15:13
Ich gehe niemanden an. Wer sich öffentlich äußert, muss damit rechnen, dass seine Meinung nicht nur zustimmende Reaktionen bekommt.
Wer mit Widerspruch nicht umgehen kann, sollte sich eben öffentlich nicht äußern (oder, viel besser, lernen, mit soetwas umzugehen).
Es geht doch gar nicht um eine Diskussion, in der Argumente ausgetauscht werden und Widerspruch gegen Argumente geübt werden. Es geht darum, dass eine Frage gestellt wird und die Antwort darauf angegangen wird, weil man davon genervt ist oder whatever. Nur, dass man davon genervt ist, negiert nicht die Antwort, es nimmt ihr nicht den Wahrheitsgehalt, den übrigens mit dem besten Widerspruch niemand anzweifeln kann, weil es eine ganz persönliche Sache ist, nach der gefragt wurde. Es ist kein wie auch immer geartete Meinung, warum man etwas (nicht) getan hat, was man (in dem Fall; Feuer!) als Antwort gibt und braucht daher auch gar keine zustimmende Reaktion.
Umgekehrt wird ein Schuh draus; Wenn nach ehrlicher Antwort gefragt wird, und ehrliche Antwort auf freiwilliger Basis im Anschluss "als Meinung, der man nicht zustimmen muss" deklariert wird, oder aber der Ratschlag gegeben wird, bei Widerspruch und darausfolgendem Unverständnis weil eben keiner außer dem Antwortenden die Wahrheit kennt und überhaupt widersprechen dürfte, sich eben nicht mehr öffentlich zu äußern.... tja, dann kommen keine Antworten mehr bei der nächsten Frage. Immerhin wurde dann ja der Rat, sich nicht mehr zu äußern beherzigt.

Ich versteh es wirklich nicht. Weil "irgendwann" schonmal was gesagt wurde, ist das Gesagte für die Zukunft nicht mehr sagbar? Sorry, egal wie oft und egal wie viele Leute im Eröffnungspost gesagt haben, dass sie DSA5 nicht mögen und egal wie oft irgendwer gesagt hat, dass er DSA5 nicht mag, verbietet doch daher nicht die Antwort auf die Frage nach der ausbleibenden Teilnahme.
Mal ganz davon abgesehen, dass man das auch noch deutlich weiter aufgliedern und differenzieren kann, zB dass die Mühe gescheut wurde, sich in die neue Edition einzufuchsen.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 166h
MR-Gruppe 640h

Benutzeravatar
Zohltan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 231
Registriert: 12.01.2006 12:31

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Zohltan » 22.08.2017 16:26

Meine Hauptgründe waren:

Wenig Zeit plus DSA5, wo ich keine Zeit habe mich einzuarbeiten. Obwohl das Argument keine Zeit - global - ziemlich schwer wiegt.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 14178
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 22.08.2017 16:40

Dann halt nochmal so:

Nachricht der Moderation

Bitte zurück zum Topic und konstruktiv bleiben

Madamal
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1086
Registriert: 01.12.2008 15:51

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Madamal » 22.08.2017 17:42

Danke für die Umfrage. Ich hatte auch kurz mit dem Gedanken gespielt, ein Abenteuer einzureichen - bis zu der "DSA 5"-Anforderung (also ech bloß gaaaanz kurz :rolleyes: ). Sie ist verständlich, wenn man bedenkt, daß Ulisses sein neues System damit auch fördern möchte. Aber ich kann auch alle verstehen, die wie ich nicht (schon wieder - immerhin hab ich schon mit DSA angefangen, als das System noch aus einer Box mit zwei Heften bestand - so im letzten Jahrhundert :oops: ) auf ein neues System umsteigen mögen. Damit war ich draußen. Und bei allem Verständnis für Ulisses' Interesse, das neue DSA voranzubringen, denke ich schon auch, daß man dort gut dran täte, auch die DSA4-Fangemeinde weiter zu hegen. Das Umfrageergebnis hier ist jetzt zwar so rein von der Stimmenanzahl nicht gerade extrem aussagekräftig, aber daß aktuell eine Antwortmöglichkeit noch mit 0% dasteht, finde ich schon vielsagend...

Mit fehlen ehrlich gesagt ein paar Antwortmöglichkeiten:
Archetypen und Rahmen: Ich hab kein grundsätzliches Problem damit, falles es hier Vorgaben gäbe; aber ich kann mir vorstellen, daß mich persönlich die Vorgaben vom Schreiben abhalten könnten, wenn sie mir nicht gefallen (wenn es z.B. unbedingt ein Abenteuer in Schwarztobrien sein müßte, oder eines, in dem Achaz als Helden dabei sein müssen...). Sprich nicht Vorgaben an sich, durchaus aber der Inhalt der Vorgaben spielen für mich schon eine Rolle.
Und was die Preise angeht: Nein, geben muß es sie nicht, aber schön fände ich es schon, wenn es welche gäbe (sicher nicht des materiellen Wertes wegen; aber z.B. die Ehre zu bekommen, sein Siegerabenteuer in irgendeiner Weise publiziert zu sehen, irgendeine Anerkennung zu erhalten - und sei es ein DSA 5 Regelwerk, um endlich richtig spielen zu können :censored: ...)... DAS muß nicht sein, aber schön fänd ich es schon.

>o<

P.S. Natürlich wäre es auch eine Option, eine Teamarbeit einzureichen, bei der sich die Eine um den Inhalt, die Andere um die Regeln kümmert. Aber bei mir in echt gibt's leider "die Andere" nicht. Ich hab schlicht niemanden dafür zur Hand. Vielleicht hätten wir dafür hier im Forum eine Art "Tauschbörse" einrichten sollen - so nach dem Motto: Ich schreib Dir die Idee, und Du setzt sie für mich ins DSA-5-Regelwerk um :grübeln: .
DSA 9.0 - für das Spiel in Borons Hallen und an Rondras Tafel.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Lanzelind » 22.08.2017 18:16

Ich habe mit "Bin nicht interessiert" abgestimmt. Nicht, weil ich solche Wettbewerbe per se uninteressant finde (im Gegenteil, sie können sicher ein guter Anreiz sein), sondern weil es rein von der Zeit her für mich nicht realistisch ist, bei so etwas mitzumachen und ich, ganz davon abgesehen, mich auch nicht fit genug in den Regeln & dem Hintergrund fühle, um da etwas Stimmiges abzuliefern (egal für welche Edition).

Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4685
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Salix Lowanger » 23.08.2017 15:12

Die Kombination von der Fragen "Traust du dir zu, ein Abenteuer zu schreiben?" mit dem folgenden "Bei welcher Version" führte bei mir erst mal zu Verwirrung: Nein, ich kenne mich mit den Regeln nicht genug aus würde bei mir zB für DSA5 gelten, aber nicht für DSA4.1. Anders herum traue ich es mir durchaus zu, ein Abenteuer zu schreiben, aber halt für DSA4.1 (wieder wegen der Regeln). Bezieht sich die Versionsfrage also auf die Antwort der letzten Frage, lassen sich die Antworten unterschiedlich verstehen bzw. auslegen. Das macht dann wieder die Auswertung der Versionsfrage problematisch.

Schlussendlich war meine Antwort: Ja, traue ich mir zu, aber aktuell habe ich keine Zeit. (Außerdem schreckt mich auch das Wortlimit etwas ab, auch wenn mir klar ist, dass das sein muss.)
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8563
Registriert: 23.02.2004 17:16

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Cifer » 23.08.2017 21:40

Salix Lowanger hat geschrieben:
23.08.2017 15:12
Die Kombination von der Fragen "Traust du dir zu, ein Abenteuer zu schreiben?" mit dem folgenden "Bei welcher Version" führte bei mir erst mal zu Verwirrung: Nein, ich kenne mich mit den Regeln nicht genug aus würde bei mir zB für DSA5 gelten, aber nicht für DSA4.1. Anders herum traue ich es mir durchaus zu, ein Abenteuer zu schreiben, aber halt für DSA4.1 (wieder wegen der Regeln). Bezieht sich die Versionsfrage also auf die Antwort der letzten Frage, lassen sich die Antworten unterschiedlich verstehen bzw. auslegen. Das macht dann wieder die Auswertung der Versionsfrage problematisch.
Ich vermute, vor die zweite Frage kann man ein "Wenn ja, ..." stellen.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Engor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 200
Registriert: 19.11.2013 21:20
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Engor » 23.08.2017 22:25

Jetzt, nachdem ich mir das eingesandte Abenteuer mal angeschaut habe, muss ich wirklich sagen, dass ich die Archetypen als Knackpunkt ansehe. Ein Kurzabenteuer braucht nur eine überschaubare Anzahl an Regeln und Werten, das ginge mit ein wenig nachschlagen, ohne dass man sich intensiv in DSA5 einarbeiten muss. Die Archetypen sehe ich aber wirklich als ordentliches Stück Arbeit an, für die man auch ordentlich Zeit braucht. Das wäre wirklich der Teil, an dem ich keinen Spaß hätte. Ilaris hat ja gezeigt, dass daran wohl auch viele Leute Gefallen finden, aber da muss nicht unbedingt deckungsgleich mit derjenigen Personengruppe sein, die gerne Abenteuer schreibt, zumindest geht es mir so so, dass da die Trennlinie verläuft.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8563
Registriert: 23.02.2004 17:16

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Cifer » 24.08.2017 00:42

Cifer hat geschrieben:
23.08.2017 21:40
Ich vermute, vor die zweite Frage kann man ein "Wenn ja, ..." stellen.
Was mich, wenn ich es mir recht überlege, zu einem anderen Problem führt: Bei einigen Antworten (grundsätzlich kein Interesse an Wettbewerben) habe ich das Gefühl, dass sie einen eigentlich direkt aus der Umfrage rausbewegen sollten. Wenn 50 Leute allesamt kein Interesse an Wettbewerben hat, aber sie alle sich toll mit DSA 1 auskennen, verfälscht das effektiv das Ergebnis (sofern die grundlegende Fragestellung lautet, was man an Wettbewerben anbieten sollte, damit möglichst viele Einsendungen kommen).
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Caelagor
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 120
Registriert: 31.08.2016 22:21
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Caelagor » 24.08.2017 01:30

Cifer hat geschrieben:
24.08.2017 00:42
Bei einigen Antworten (grundsätzlich kein Interesse an Wettbewerben) habe ich das Gefühl, dass sie einen eigentlich direkt aus der Umfrage rausbewegen sollten.
In diesem Fall stimmt das. Die Theorien einiger Leute hier waren ja ziemlich pessimistisch bezüglich der Teilnahmebereitschaft. Wenn dies gestimmt hätte und ich mit den Fragen davon ausgegangen wäre, dass alle teilnehmen wollen hätte ich keine Abstimmungen erhalten. Dadurch dass ich erlaubt habe "grundsätzlich kein Interesse [...]" auszuwählen kann ich sichergehen, dass auch Leute teilgenommen haben ;)

Andere DSA Versionen habe ich nicht angeboten, weil ich die für starke Minderheiten hielt. Das ist zugegebener Maßen etwas Spekulation aber hier im Forum wird ja hauptsächlich über 4.1 und 5 geschrieben.
Nachteile: Neugier 10, ...

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8563
Registriert: 23.02.2004 17:16

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Cifer » 24.08.2017 10:58

Caelagor hat geschrieben:
24.08.2017 01:30
In diesem Fall stimmt das. Die Theorien einiger Leute hier waren ja ziemlich pessimistisch bezüglich der Teilnahmebereitschaft. Wenn dies gestimmt hätte und ich mit den Fragen davon ausgegangen wäre, dass alle teilnehmen wollen hätte ich keine Abstimmungen erhalten. Dadurch dass ich erlaubt habe "grundsätzlich kein Interesse [...]" auszuwählen kann ich sichergehen, dass auch Leute teilgenommen haben ;)
Das ist sicherlich richtig, die Frage ist nur: Was sagen dir deren Antworten im Rest der Umfrage aus? Kann man mit dem Umfragetool deren Antworten entsprechend im Nachhinein rausrechnen?
Caelagor hat geschrieben:
24.08.2017 01:30
Andere DSA Versionen habe ich nicht angeboten, weil ich die für starke Minderheiten hielt. Das ist zugegebener Maßen etwas Spekulation aber hier im Forum wird ja hauptsächlich über 4.1 und 5 geschrieben.
Missverständnis - DSA1 war bloß ein Platzhalter für "irgendeine DSA-Version kombiniert mit 'Abenteuerwettbewerbe sind mir eh egal'."
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzeravatar
Tilim
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1357
Registriert: 14.06.2015 00:24
Geschlecht:
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Tilim » 24.08.2017 11:28

Ich habe noch nie ein DSA-Abenteuer zu 100% selber geschrieben. Im Regelfall arbeite ich aber viele Abenteuer, welche ich meistere stark um, manchmal bleibt nur die Struktur über und die Geschichte ist eine 100% andere.
Ich habe mal ein DnD 5e Abenteuer zu 100% selber geschrieben und war da ganz stolz drauf. Es war aber ein 100% "Scherz Abenteuer" und passt nicht in eine eher "ernste" Welt in denen die Mitspieler Wert auf den Metaplot legen.

Ich habe mir zum ersten mal überlegt bei so einem Wettbewerb mit zu machen, nicht weil ich Chancen auf einen "Sieg" hätte, sondern weil ich mich bei der community bedanken möchte und mithelfen möchte etwas zu erschaffen.

Was mich abgeschreckt hat, war das DSA5 Regelwerk (auch wenn ich die Entscheidung dahinter zu 100% verstehen kann). Was der Nagel im Sarg war, waren die Archetypen die ich (mit DSA5 Regelwerk :( ) erstellen musste. Ich habe schon nur mittelmäßiges Selbstvertrauen in meine kreative Ader, das ganze dann aber noch in einem (für mich) fremden Regelwerk zu machen war mir zu viel.
Es hat nicht (direkt) damit zu tun, dass ich DSA5 nicht mag, sondern ich habe einfach keine Lust das DSA5 Regelwerk zu lernen, nur um damit dann mal ein Abenteuer schreiben zu dürfen. Ich werde in absehbarer Zeit nicht auf DSA5 wechseln. Ich würde das Regelwerk also wirklich nur für das Abenteuer lernen.


Wenn ihr mich fragt, welche Themen ich mal super finden würde für Abenteuer, wären "Weiterbildungs"-Abenteuer die genau auf einen bestimmten Archetypen zugeschnitten sind.
Darunter fallen für mich:
  • Das suchen nach lang verschollenen Zauberbüchern (Verbreitung 1/0) für einen ehrgeizigen Magier der endlich mal einen bestimmten Zauber lernen möchte.
  • Eine gut ausgearbeitete Karmalqueste für einen Geweihten
  • Eine Quest für einen Paktbruch
  • Eine Visionsqueste für einen Durro-Dûn
  • Einen alten Waffenmeister aufsuchen damit der Krieger endlich seinen Waffenmeister/ Blindkampf/ Klingentänzer lernen kann
  • Das entdecken einer alten hochelfischen Ruine für den Archäologen oder den Elfen der Gruppe
  • Die suche nach einer alten magischen Städte (die elementaren orte aus "Elementare Gewalten" gefallen mir sehr gut) damit der Dschinn/ Dämonen/ Geisterbeschwörer endlich den Wahren Namen eines mächtigen Wesen lernt
  • Ein Ausgearbeitetes Abenteuer in dem die Gruppe einen z.B. (bösen) allanfanischen Adligen aus sticht und somit der adlige der Gruppe seinen Platz als extrem wichtige Person übernehmen kann.
Ich finde es zwar in Ordnung wenn ein Spieler irgendwann sagt "Ich möchte mir einen Lehrer für Niederwerfen suchen, finde ich einen?", fände es aber besser wenn es mehr Hilfen gäbe, diese Sachen auch aus zu spielen.
Ich war erstaunt, dass noch niemand auf die Idee kam, ein Abenteuer für eine Boron-Karmalqueste zu veröffentlichen als ich mal danach gesucht habe.

Generell bin ich auch ein Freund von "Spezialabenteuern". Also Abenteuer die absichtlich von der Norm abweichen und nur gespielt werden können/ sollen wenn es gerade in die Gruppe/ Situation passt. "Normale" Abenteuer die man überall mal einstreuen kann, gibt es mMn genug.
Zuletzt geändert von Tilim am 24.08.2017 11:57, insgesamt 2-mal geändert.
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Rashid ad-Din Sinan ibn Salman (Tulamide, Obskuromant)

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 16796
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Gorbalad » 24.08.2017 11:47

Das Problem bei Deinen Ideen ist mMn, dass das meistens eher nur einen der Helden anspricht.
Klar, manchmal können die anderen Gruppenmitglieder helfen, aber z.B. bei den Karmal- oder Visionquesten nicht einmal das.

Aber prinzipiell interessant finde ich die Themen schon.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 5477
Registriert: 14.11.2014 10:06

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Jadoran » 24.08.2017 11:55

@Tilim Diese Spezialabenteuer kann man m.A.n. am besten in ein laufendes Abenteuer als Nebenstrang einweben, damit die anderen Helden und Spieler beschäftigt bleiben, und nicht nur als Erfüllungsgehilfen oder Zuschauer nebenher laufen. So mache ich es jedenfalls, aber das bedeutet dann auch immer, dass die Lehrmeister auf Held und Rahmenabenteuer hin angepast sind.
Natürlich kann man sowas auch als 1 on 1 Abenteuer spielen, aber dieses nur zu zweit Ausspielen wird in den wenigsten mir bekannten Gruppen praktiziert, und die einzigen Fälle, die ich kenne, waren, wenn Meisterin und Spieler Partner sind. Das ist nur meine persönliche Erfahrung/Erinnerung, es gibt es auch sicher anders. Aber die "Regelgrösse" einer Gruppe beim Tischspiel ist doch meistens 3+ Spieler + SL.

Benutzeravatar
Tilim
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1357
Registriert: 14.06.2015 00:24
Geschlecht:
Kontaktdaten:

[Umfrage] Teilnahme DSA Abenteuerwettbewerb

Beitrag von Tilim » 24.08.2017 11:59

Natürlich muss man sich überlegen wie man die Gruppe mit einbinden kann!
Als ich mein Boron-Abenteuer/ Karmalqueste geplant habe, war die Idee, dass alle Spieler am Ende aufwachen und alles nur ein (gemeinsamer) Traum war. Trotzdem haben sich auch Sachen in Aventurien verändert (zum Beispiel erinnerte sich die heilige Schildkröte in Havena an die Helden obwohl die Helden diese nur im Traum getroffen haben). Das ganze war dann im Traum ein "normales" Abenteuer welches von allen Helden gleichwertig bestritten wurde. Es war halt nur extrem Boron und Efferd zentrisch.

Die Visionsqueste eines Durro-Dûn war das Abenteuer "Hauer und Horn" nur stark umgearbeitet. Die ganze Gruppe hat mitgespielt, für den Durro-Dûn war es aber etwas ganz besonderes während es für die Gruppe evtl. nur "ein Abenteuer aus vielen" war.

Ich habe mal ein Schmuggler-Abenteuer für eine "graue" Gruppe geschrieben in dem der Pirat endlich seinen lang ersehnen fluchenden Papagei bekommen hat und der Tierbändiger der Gruppe die Chance auf einen (fast) zahmen Orklandbären als "Pet"bekommen hat, um den er mich schon seit einigen Abenteuern anbettelte.

Warum sollte nicht die ganze Gruppe bei etwas helfen? Am Ende ist es zwar für nur einen Spieler gewesen, teilgenommen hat aber die ganze Gruppe. Der einzige unterschied zu anderen Abenteuern ist, dass ausnahmsweise mal ein Spielercharakter der "Questgeber" ist.
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Rashid ad-Din Sinan ibn Salman (Tulamide, Obskuromant)

Antworten