Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

G8 - Herz des Reiches

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.
Antworten

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Herz des Reiches

sehr gut (5 Sterne)
14
18%
gut (4 Sterne)
30
39%
zufriedenstellend (3 Sterne)
29
38%
geht grad so (2 Sterne)
4
5%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 77

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7860
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Zornbold » 14.07.2010 08:52

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der im Dezember 2006 erschienenen Spielhilfe Herz des Reiches.

Bild

Herz des Reiches

Vielleicht hast du Erfahrungen mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Herz des Reiches
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 18.04.2013 21:50, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7860
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Zornbold » 14.07.2010 10:37

4* von mir.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 21483
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Na'rat » 14.07.2010 11:17

Schwierig, einerseits ist die Spielhilfe ein massiver Fortschritt gegenüber ihrem Vorgänger, siehe unten, andererseits weißt sie zu viele Merkwürdigkeiten aus.
- schlecht, da zu oft unreflektiert, aus Handbüchern der Mediavistik abgeschrieben
- cthuluide Wasserversorung Gareths
- Bruch mit diversen im Jahr des Feuers getätigten Setzungen - von wegen Verheerung Wehrheims sowie von Rommylis und der schlimmste Winter u.a. - (was man aber auch gerne der Kampagne anlasten kann)
- massives leider nur in schlechten Retcon begründetes, umschwenken hin zum finsteren Mittelalter in dem die Helden weitgehend allein dastehen
- erneut weitgehende Nichtbeachtung der Kirchen
- die Heerfolge als Kannbestimmung
- Novadialdige im vormals novadifeindlichen Almada
- u.v.a.m.[/list]
Daneben hat man das leider übliche Problem das diverse Plots (Stichwort, Kaiser vs. Kaiser, Selis Erbe, Rohjas Gebärfähigkeit, die mittelfristige Zukunft beider u.a.) mal wieder offen gelassen werden, so das sie dem geneigten Spielleiter nicht zur Verfügung stehen.

Sieht man darüber hinweg hat man eine, im positiven Sinne, detailverliebte und stimmungsvolle Spielhilfe, die einen viel über die Gegenwart des zentralen Mittelreichs aber leider herzlich wenig über dessen Zukunft verrät.
Definitiv besser als das dazugehörige Schild des Reiches, in dem sich die Regionen sehr ähneln, aber wegen obiger Merkwürdigen auch schlechter als Land der Ersten Sonne oder In den Dschungeln Meridianas.

3 Punkte, mit starker Tendenz zu 2.
Zuletzt geändert von Na'rat am 14.07.2010 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
maigla
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von maigla » 14.07.2010 11:21

Mir hat es gut gefallen, insbesondere die geschichtlichen Parts sowie der Almada-Teil.
4 Sterne weil man hier und da noch ein paar Sachen besser hätte machen können.

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Feyamius » 14.07.2010 12:01

Ich geb' auch mal drei Punkte. Ich mag das Mittelreich, aber einige Landstriche sind einfach zu langweilig (was aber eher Am Großen Fluss und - für Weiden - dem Schild des Reiches angekreidet werden muss). Hinzu kommen die plötzliche Novadifreundlichkeit in Almada und die mangelnden Ausblicke in die Zukunft, sodass die angesprochenen Handlungsfäden für den metaplot-konformen Meister nicht verwendbar sind, da man nicht weiß, worauf sie hinauslaufen.

Der wandernde Kaiserhof wird im Organisationenband ausführlich beschrieben und mit Szenariovorschlägen gesprickt, der Selindian-Hal-Plot wurde im Aventurischen Boten erst konkretisiert und wird im Abenteuer "Mondenkaiser" in den Fokus gerückt - damit wird aber die RSH letzten Endes erst vier Jahre nach ihrer Veröffentlichung wirklich brauchbar.

Die Beschreibungen von Landstrich und Kulturen sind in den Kerngebieten (Garetien und Almada) schön und stimmungsvoll, leider aber auch an einigen Stellen mit unglücklichen Widersprüchen (Novadi"hass" vs. Novadi"kaiserin") gespickt.
Und wie gesagt fehlt eindeutig die Abenteuerrelevanz.


Bye, Feyamius.
Zuletzt geändert von Feyamius am 22.07.2010 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Aldare
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 08.04.2010 15:08

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Aldare » 15.07.2010 17:41

Die Spielhilfe ist einfach in der Breite unglaublich langweilig. Kann mir keiner erzählen, dass er sich z.B. Gareth komplett angetan hat. Almada ist ebenfalls kaum lesbar.

Wobei ich meine, dass die Kernideen schon sehr cool und darstellenswert sind:
a) der Reisekaiserhof
b) der Mondenkaiser
c) die Reste der fliegenden Festung in der Stadt
d) die Wildermark mit seinem Sandboxinhalt

Und trotzdem bleibt es dabei, dass einfach unendlich viel zu viel blablabla-Text die Spielhilfe beschwert wie Senkblei. Ich finde, man hätte all die aufgezählten Features von oben gut und ohne Spaßverlust auf 50 Seiten unterbringen können. Die Spielhilfe hat aber 200 Seiten. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer.

2 Punkte, u.a. wegen Gareth. Das fand ich echt eine Qual.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9297
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Grinder » 16.07.2010 12:53

Was ist denn an der Gareth-Beschreibung so schlimm?
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Aldare
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 08.04.2010 15:08

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Aldare » 17.07.2010 09:08

Der Mix aus generischen Stadtinformationen (z.B. wieviele Märkte gibt es und wo liegen sie?), die man wirklich niemals braucht und die völlig belanglos sind, auf der einen Seite, und sehr schwergängige nzw. sperrige Stadtbesonderheiten auf der anderen Seite. Alsp das übliche Stadtgequäle aus den Spielhilfen. Bei Gareth ist es besonders schlimm, weil die Stadt so sehr viel eSeiten hat. Es ist einfach nur anstrengend und bringt im SPiel wenig. Wenn man sich exemplarisch die beiden Aspekte HGargoyles und die Kanalisation herausnimmt, die ja irgendwo tatsächlich spielrelevant sind, dafür braucht es doch keine 20 Seiten garnierenden Rahmentext. Außerdem kann ich es nicht mehr hören, dass jede Stadt in Aventurien über 2000 Einwohner a) ein total intrigantes Stadtpatriziat, b) unterirdische Tunnel und c) total fiese Verbrecherorganisationen hat. Und ich finbde, alle Kritikpunkte fallen bei Gareth besonders ins Gewicht. Gareth ist daher insgesamt aufgeblasen und dröge.

Okay, bei genauerer Betrachtung ist das wohl mein persönlicher Geschmack, trotzdem bin ich mit der Spielhilfe eben einfach nicht so recht glücklich. Reicht das als Begründung?

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Feyamius » 17.07.2010 11:05

Als Begründung für deine Bewertung? Klar!

↠13↞
Posts in diesem Topic: 1

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von ↠13↞ » 19.07.2010 19:30

positiv:

-guter Schreibstil, hohe Qualität
-einige Dinge werden endlich geklärt
-streamlining bei der Erklärung der Regionen

negativ:

-insbesondere Gareth, was will ich mit einem Trümmerstadtplan, man darf ja wohl davon ausgehen die Garether schaffen es nach 2 Jahren ein paar Felsen zu beseitigen, auch unlogisch, es sammelt sich kein Wasser in den Einschlaglöchern, das wären wunderbare Seen geworden
-die Ochsenbluter Urkunde die über die Spielwelt gestülpt wird, dabei kann man noch nicht mal erklären welcher Fürst/Herzog abgesehen von Jast denn jetzt davon profitiert.
- die Auflösung Darpatiens ( gut, das ist JdF anzulasten aber die Spielhilfe zementiert es )
- diverse andere Dinge die nur wegen des Plots passieren und nicht begründet werden können

4 Punkte für Neuspieler ( 1 Punkt Abzug wegen Gareth ), da ich aber Altspieler bin, 3 Punkte, das Bemühen und die Hilfe für Neuspieler soll honoriert werden, viele Abwertungen wegen Zementierung von sinnfreien Dingen

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4756
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Whyme » 21.07.2010 10:41

Mal wieder 4 Punkte von mir. Ich mag das Mittelreich, ich mag Gareth, ich mag Punin. Die SH ist solide gemacht, nichts zu meckern, hat die Erwartungen erfüllt (wenn auch nicht übertroffen). Daher auf gleichem Niveau wie die restlichen RSHs.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzeravatar
Arlisin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 122
Registriert: 22.09.2009 01:22

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Arlisin » 22.07.2010 15:47

AUch diese Spielhilfe fand ich nicht so gelungen mag aber auch daran liegen dass ich die meisten Inhalte aus vergangenen Spielhilfen schon kannte.
3 von 5

Benutzeravatar
Praiokles
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 721
Registriert: 06.09.2003 17:29
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Praiokles » 06.08.2010 14:41

Ich vergab 4 Punkte.

Alles in allem eine ordentliche, schön geschrieben Spielhilfe, die man gerne liest.

An Negatveim kann ich mich ->13<- anschließen. Vor allem der große Agrimothpfuhl in Gareth stößt mir auf. Warum kommen da nicht mal ein paar Praioten und Ingerimmgeweihte vorbei und reinigen das? Oder wenigsten ein paar Magier die per Dämonenbann oder Großritual das etwas entschärfen. Geht doch net an, dass man in der Reichshauptstadt in Säureseen fallen oder von dämonischen Wurzeln erwürgt werden kann.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Gulmond » 10.08.2010 19:16

Die Spielhilfe gefällt mir mittelprächtig. Das Feudalsystem ist voller Widersprüche und Unklarheiten.
Egal ob es um EInnahmen und AUsgaben oder um Fehden geht. Nichts passt so richtig zusammen.

Benutzeravatar
Dark-Chummer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 604
Registriert: 05.01.2008 00:02
Wohnort: Dunkle Zeiten / Wildermark

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Dark-Chummer » 15.09.2010 15:35

Ich finde diese Spielhilfe zufriedenstellend. Also 3 Punkte.

Viele Dinge die mich nicht interessieren, die ich aber vielleicht mal irgendwann gebrauchen könnte. Dass da Unmengen von Trümmern und Zerstörung ist, finde ich total super. Und ich hoffe genau das wird so schnell nicht weggeräumt. Das verleiht der Hauptstadt was düsteres und gefährliches und macht sie für Helden attracktiver. Die Gefahr im Aschegrund von streunenden Hunden oder Ghulen gefressen zu werden ist gar nicht so gering. Verschüttete und verlorengegangene Schätze, Personen und Gebäude...schön.

Die Farbkarten sind nicht wegzudenken.

Aber es stehen auch leider viele Dinge drin, die mich gar nicht, bis wenig interessieren, deshalb zufriedenstellend.

Anyamir
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 112
Registriert: 10.10.2003 08:42

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Anyamir » 28.11.2010 09:10

Almada ist nach wie vor uninteressant (die erste inoffizielle Spielhilfe gefiel mir noch, aber seitdem…). Einzig das (neue) Religionskampfkapitel hat Inspirationsqualität. Und Punin ist ganz nett.

Garetien wirkt für mich immer wie eine biedere Fingerübung im Settingbau ohne Herzblut und Schrulligkeit (Gareth selbst hat durch die phantastischen Elemente aber gewonnen).

Der allgemeine Teil kann in einigen Abschnitten punkten. Es mag sein, dass das alles etwas unausgegoren erscheint (und natürlich ahistorisch). Und ja, sie werden es nie schaffen, die mittelreichische Machtstruktur logisch auf einen Nenner zu bringen. Das finde ich aber gar nicht so schlimm, da es die Machtdiversitäten eines vormodernen Staats ganz gut widerspiegelt. Die Thronfolgeproblematik halte ich sogar für optimal gelöst.

Unter den Mittelreichspielhilfen reiht sich das Herz insgesamt in der Mitte ein (schlechte 3 Punkte) und war für mich bei der Lektüre enttäuschend.

Benutzeravatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 954
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München

Re: G8 - Herz des Reiches

Beitrag von Wurm » 02.12.2010 23:26

Na da ist mir doch noch eine Spielhilfe zum Bewerten durch die Lappen gegangen.
Ich glaube "Herz des Reiches" ist die Spielhilfe, die ich bisher am wenigsten angefasst habe. Ich glaube ich habe bisher nur einmal die Puninbeschreibung genutzt in einem Abenteuer.

Ansonsten habe ich "Herz des Reiches" schlicht vergessen und nicht vermisst. Das ist wohl nicht wirklich ein Qualitätsmerkmal, zumal ich so ziemlich jede andere SH oft bis zumindest gelegentlich nutze. Dennoch, blättere ich so durch die Seiten, fällt mir kein wirklich schlechter Punkt auf. Die Texte sind durchweg gut doch es fehlt das Fesselnde.

Einfach Mittelmaß das Werk und somit gebe ich 3 Punkte.

Wurm

Antworten