Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

GA - Aventurischer Atlas

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Aventurischer Atlas?

sehr gut (5 Sterne)
4
5%
gut (4 Sterne)
19
24%
zufriedenstellend (3 Sterne)
8
10%
geht grad so (2 Sterne)
12
15%
schlecht (1 Stern)
37
46%
 
Abstimmungen insgesamt: 80

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19487
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Olvir Albruch » 28.10.2011 12:58

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der im Oktober 2011 erschienenen Spielhilfe Aventurischer Atlas.

Bild Bild
Aventurischer Atlas
Vielleicht hast du Erfahrungen mit mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Aventurischer Atlas?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von Olvir Albruch am 24.07.2013 13:51, insgesamt 3-mal geändert.

Gurney
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 96
Registriert: 30.07.2011 13:30

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gurney » 28.10.2011 13:14

ACHTUNG ICH RATE FINGER WEG, H&K NIVEAU!!!!

Der Atlas ist extrem unnütz! Er besteht grob aus 4 Teilen:

Zuerst die Teilkarten Aventuriens. Dabei besteht das Problem darin, daß die an sich schönen Karten ohne Abgrenzung über die Buchseitenmitte gedruckt sind und somit durch das Binden ein Teil der Karten nicht sichtbar ist! Das macht es hässlich und nicht richtig nutzbar, weil man Beschriftungen nicht lesen und Entfernungen nicht messen kann ...

2.Teil Kurzbeschreibungen der Landstriche. Hier hatte ich in etwa so etwas, wie die Beschreibung im Basis HC erwartet (also einen kleinen Absatz, der Sagt "Dies ist das Kalifat unter Mallkillah, in seinem Reich leben vor allem ...", aber weit gefehlt: Da sind nur die Schnellübersichten aus den RSHs (also die Tabelle am Anfang mit Bevölkerungszahl und wichtigen Städten etc ) abgedruckt, sonst gar nichts! Kein Wort zu den Reichen, einzig ein Verweis welche RSH zuständig ist, ist vorhanden.

3. Teil Politische Karten
Neben dem Verpatzten Druck/Bindung unter Punkt 1 das ägerlichste für mich:
Es sind nur Horasiat, Mittelreich, Schattenlande (exklusive Maraskan) und Aranien enthalten. Keine anderen Staaten ..!

Den vierten Teil stellt dann die Übersicht zu den Lehensherren in diesen 4(sic! und nur diesen) Regionen dar. Als Textabellen mit dem Namen des Adligen, seinem Lehensgebiet auf Königreich bis Grafschaftsebene und dann eine Auflistung der Namen seiner Baronien (deren Barone sind schon nicht mehr aufgeführt).

Das ist alles!

Außerdem ist es ein A Band, keine RSH, daher ist er zwar grün,aber es ist ein anderer Farbton, als bei den RSHs. Das ist irgnedwie unschön und vor allem echt total unnötig! weshalb macht man so etwas?! Sieht einfach blöd aus im Schrank ...

Fazit: Man sollte sich sehr gut überlegen, ob man das braucht. Wer einen Überblick über Aventurien haben will, weil er nicht alle RSHs hat ist mit der Geographika immer noch bestens bedient (oder im Zweifel besser mit dem Basis HC), Karten von allen Landsrichen gibt es ja mittlerweile auch Kostenlos ... Außerdem sind diese hier nicht vollständig zu gebrauchen (s.o.), die Informationen die hier geliefert werden sind in keinster Weise nützlich und durch die Wiki-Av. ebenfalls leicht zu beziehen ...
Also nur wer lediglich das Basis HC oder die Geographika als einzige RSH besitzt und nicht gerne mit dem Netz arbeitet hat hier irgendeinen Mehrwert in Form der, für ihn zusätzlichen Karten (aber eben auch wieder mit Abstrichen, denn es ist nicht alles zu sehen ...). an sonsten ist es nur etwas für Leute, die die Lehensgrenzen in den 4 beschriebenen Regionen meinen erneut/aktualisiert haben zu müssen (ich empfehle da immer noch die G0 + Wiki und für Schattenlande den akt. Boten). Das erhoffte (von mir erwartete) Kurzupdate der G0 + schöne Gesamtkarten ist es nicht geworden. Meine empfehlung: Finger weg, es sei denn man möchte den Band, der evtl. H&K an unsinnigkeit schlägt!

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19487
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Olvir Albruch » 28.10.2011 13:16

Ich werde mir den Band wohl alleine deswegen nicht zulegen, weil ich - das mag sehr vielen Spielern anders gehen - ihn am Spieltisch nicht gebrauchen kann. Eine komplette, aventurische Karten-Sammlung in Form von einzelnen Karten (am besten InGame-Karten!) hätte ich cool gefunden, aber dieses Buch kann ich schlicht und ergreifend nicht auf den Tisch legen, um irgendwelche Regionen zu visualisieren, etc.

Und da es darin nicht mal etwas zu lesen gibt, was mich vielleicht interessieren könnte, landet er auch nicht in meinem Regal. ;)

Zu irgendwelchen anderen Bewertungen lasse ich mich auf Grund des lediglich vorhandenen Halbwissens vorerst nicht hinreißen.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Kreggen » 28.10.2011 17:06

Ich finde den Atlas ziemlich ok, da ich keine Lust habe, ständig die einzelnen Karten mitzuschleppen. Habe mir sogar die Edel-Ausgabe gegönnt. Etwas mehr Text hätte es allerdings schon sein dürfen. Meiner Meinung nach ist der Atlas nur was für Liebhaber, Sammler und Leute wie mich, die die Karten lieber da lassen, wo sie sicher sind - in den passenden RSH - bzw. die Karten aus dem Ulisses-Free-Kartenpack nicht ausdrucken wollen.

Dass die Karten je nach Seite in der Mitte "verschwinden" (bei Weihenhorst kann man zB nur noch "henhorst" lesen) stört mich eigentlich nicht sonderlich.

Ein absolutes Kann-Mussnicht-Buch. Jeder, der einen knappen Geldbeutel hat, sollte sich das besser überlegen, wenn er lieber die Karten aus den RSH nimmt.

Micha

Benutzeravatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4263
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Danilo von Sarauklis » 28.10.2011 17:23

Klingt ja nach der nächsten Veröffentlichung, die mit einer guten Idee gestartet ist und dann so was wie H&K oder VG geworden ist.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Varana » 28.10.2011 17:37

Kreggen hat geschrieben:Ich finde den Atlas ziemlich ok, da ich keine Lust habe, ständig die einzelnen Karten mitzuschleppen. Habe mir sogar die Edel-Ausgabe gegönnt. Etwas mehr Text hätte es allerdings schon sein dürfen. Meiner Meinung nach ist der Atlas nur was für Liebhaber, Sammler und Leute wie mich, die die Karten lieber da lassen, wo sie sicher sind - in den passenden RSH - bzw. die Karten aus dem Ulisses-Free-Kartenpack nicht ausdrucken wollen.
Ich finde es ja wesentlich praktischer, die Einzelkarten mitzunehmen und v.a. die auf den Tisch zu legen (man braucht ja höchst selten mehr als eine, und selbst bei zwei sind die Karten mMn beim Spiel besser als der Atlas, in dem man blättern müßte). Die Karten sind leichter, nehmen weniger Platz weg, können auch einfach unter anderes Material geschoben werden, wenn sie nicht gebraucht werden...
Daß man Teile davon durch den Knick weder lesen noch kopieren kann, kommt dann noch dazu. Damit sind sie sogar als Karte an sich schlechter als die RSH-Karten.

Aventurischer Atlas - nette Idee, leider ziemlich in den Sand gesetzt. Für das, was er jetzt ist, hätte man lieber eine Sammlung der Einzelkarten, wie es sie schon mal gab, herausgebracht. Daß außer den vier politischen Karten keinerlei weiteres Material dabei ist (und seien es nur schon vorhandene Sachen wie Stadtpläne etc.), ist ein weiteres Manko.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 12080
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Robak » 28.10.2011 18:19

Kreggen hat geschrieben:Ich finde den Atlas ziemlich ok, da ich keine Lust habe, ständig die einzelnen Karten mitzuschleppen.
Finde ich etwas seltsam.
Die Einzelkarten sind in den Kartenmappen der Regionalspielhilfen. Die Regionalspielhilfe zur Spielregion habe ich immer dabei und viel leichter wird der Atlas auch nicht sein.

Kamillio
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 68
Registriert: 11.08.2007 19:46
Wohnort: Braunschweig

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Kamillio » 28.10.2011 19:00

Hat der Atlas eigentlich einen Index der mir sagt welche Stadt sich auf welcher Seite in welchem Quadranten befindet?

Captain Charisma
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 255
Registriert: 22.06.2011 09:05

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Captain Charisma » 28.10.2011 19:01

Ist in dem Band eigentlich auch eine Karte von Gesamtaventurien enthalten oder nur die Teilkarten?

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Varana » 28.10.2011 19:07

Kamillio hat geschrieben:Hat der Atlas eigentlich einen Index der mir sagt welche Stadt sich auf welcher Seite in welchem Quadranten befindet?
Haben die Karten überhaupt Quadranten? ;)
Die politische Schattenlande-Karte jedenfalls nicht.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gulmond » 28.10.2011 19:08

Kreggen hat geschrieben:Ich finde den Atlas ziemlich ok, da ich keine Lust habe, ständig die einzelnen Karten mitzuschleppen.
Warum sollte man ständig alle einzelnen Karten mitschleppen?
Zum Mitschleppen wäre es mir zu viel Ballast. Ich bin froß um jeden Gramm, den ich spare.

Wenn man sieht, was einige Fans hier an Alternativen produzieren, die historisierenden Karten von Robak zum Beispiel, dann ist dieser Atlas eine Käuferverarschung.

Schweigen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1326
Registriert: 27.01.2008 16:48

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Schweigen » 28.10.2011 19:25

Ich hab eigentlich drauf gehofft mit dem Band die ganzen Städtekarten zu bekommen :( Anstatt mir 99 einzelsachen zu kaufen

Voland
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2011 17:03

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Voland » 28.10.2011 20:48

Endlich ist er da. So lange hab ich als Fan von Atlanten gewartet bis endlich auch sowas für Aventurien rauskommt. Aber als ich ihn durchgesehen hab war ich dann doch ein wenig enttäuscht. Ich mach es einfach, ich schreib die Vorteile und Nachteile auf:

Positiv:
+ zwei Lesezeichenbänder (bitte auch für andere Regelwerke so machen)
+ eine handliche Kartensammlung ohne immer auf die Couch zu hüpfen um die große Aventurienkarte an der Wand aus der Nähe zu lesen
+ der Textteil in der Mitte ist in Ordnung, eine gute Übersicht über die diversen Regionen mit etlichen Statistiken
+ Hochglanz und in Farbe
+ in Ordnung ist auch die Übersicht über die aktuellen Lehen und Würdenträger

Negativ:
- Preise/Leistung ist nicht in Ordnung
- die Aufmachung sieht nach Kinderspielzeug aus (Fonts, Layout,...)
- kein Index über die Ortschaften
- kein Raster, es wirkt als hätte man einfach die große Aventurienkarte vom Gratis-Download auf mehrere Seiten aufgeteilt
- keine Stadtkarten (dabei wär das Buch eh noch nicht mal so dick, da hätt noch was reingepasst)
- hätte mir generell einen richtigen Atlas und kein Bilderbuch gewünscht


Alles in allem bin ich froh, dass ich jetzt endlich in einem Buch nachsehen kann wenn ich mir Karten zu Gemüte führen möchte. Andererseits fühlt man sich ein bisschen verarscht. Die Gratiskarte in feinem Druck und mit ein bisschen Beiwerk kann wohl kaum so lang an Vorbereitungszeit in Anspruch genommen haben. Mir wär normales Papier lieber gewesen, dafür halt den Atlas günstiger und umfangreicher gestalten. Warum man nicht einfach einen Bertelsmann-Atlas (oder was auch immer) genommen und nur die Welt getauscht hat versteh ich nicht. All diese Infos, die einen Atlas so interessant machen. Warum fehlt das? Grundsätzlich hat der Atlas eben so das Gesamterscheinungsbild von meinem Kinder-Atlas von damals.

Sehr schade.

Inhalt ergänzt am 28.10.2011 20:54
Varana hat geschrieben:
Kamillio hat geschrieben:Hat der Atlas eigentlich einen Index der mir sagt welche Stadt sich auf welcher Seite in welchem Quadranten befindet?
Haben die Karten überhaupt Quadranten? ;)
Die politische Schattenlande-Karte jedenfalls nicht.

Da sind definitiv weder Raster noch ein Index vorhanden. Ich bin froh, dass ich ihn gleich gekauft habe und nicht erst gewartet hab um die Kritiken zu lesen. Später hätt ich ihn nicht mehr gekauft und so hab ich ihn halt trotz allem in meiner Sammlung. Klingt wirr, ist aber so.

Inhalt ergänzt am 28.10.2011 20:56
Captain Charisma hat geschrieben:Ist in dem Band eigentlich auch eine Karte von Gesamtaventurien enthalten oder nur die Teilkarten?
Du hast zu Beginn wie in jedem mir bekannten Atlas die Gesamtkarte wo halt die Begrenzungen der einzelnen Seiten eingezeichnet sind. Und da fällt mir eigentlich auch schon auf, dass sie die besser überlappen lassen sollten. Die sind Naht an Naht. Das ist blöd, mag ich nicht.
Zuletzt geändert von Voland am 28.10.2011 20:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Kreggen » 28.10.2011 22:11

Robak hat geschrieben:
Kreggen hat geschrieben:Ich finde den Atlas ziemlich ok, da ich keine Lust habe, ständig die einzelnen Karten mitzuschleppen.
Finde ich etwas seltsam.
Die Einzelkarten sind in den Kartenmappen der Regionalspielhilfen. Die Regionalspielhilfe zur Spielregion habe ich immer dabei und viel leichter wird der Atlas auch nicht sein.
Naja, das ist unter anderem unserem Spielstil und der Gruppe an sich geschuldet. Zum einen haben wir wechselnde Meister/Regionen/Heldengruppen, dazu kommt, dass nicht alle alle RSHs besitzen, manche davon sind in der gesamten Gruppe nur 1 x oder auch gar nicht vorhanden. RSHs benutze ich selber zB nur zum Vorbereiten, indem ich mir Stichpunkte notiere, zum Spieleabend bleiben die immer im Schrank.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19487
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Olvir Albruch » 28.10.2011 22:48

Man kann denk ich festhalten, dass der Atlas zumindest für all diejenigen sinnvoll ist, die gerne die Karten haben möchten, aber nicht alle RSHs besitzen und auch nicht kaufen möchten.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Gulmond
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gulmond » 28.10.2011 23:07

Olvir Albruch hat geschrieben:Man kann denk ich festhalten, dass der Atlas zumindest für all diejenigen sinnvoll ist, die gerne die Karten haben möchten, aber nicht alle RSHs besitzen und auch nicht kaufen möchten.

MfG,
Olvir Albruch
Nicht wenn es auch kostenlose Downloads oder Dereglobus gibt.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19487
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Olvir Albruch » 28.10.2011 23:36

Gulmond hat geschrieben:Nicht wenn es auch kostenlose Downloads oder Dereglobus gibt.
Die ich aber beide nicht (in vernünftiger Qualität) auf den Tisch legen kann. DereGlobus ist genau wie die Wiki zwar eine tolle Sache zum Nachschlagen und Vorbereiten, aber am Spieltisch bringen sie mir nichts.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 9297
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Grinder » 29.10.2011 01:10

Wer war denn der Autor/ Bandredakteur?
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Feyamius » 29.10.2011 01:35

Zuletzt geändert von Feyamius am 29.10.2011 01:36, insgesamt 1-mal geändert.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gulmond » 29.10.2011 08:49

Olvir Albruch hat geschrieben:
Gulmond hat geschrieben:Nicht wenn es auch kostenlose Downloads oder Dereglobus gibt.
Die ich aber beide nicht (in vernünftiger Qualität) auf den Tisch legen kann.
Doch, das geht. Ich hatte bisher keine Probleme, Karten geeigneter Größe und Ausschnitte auszudrucken und zu nutzen. Die Qualität war vernünftig.
Man kann dann auch bedenkenlos drauf herum kritzeln.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gulmond » 29.10.2011 14:11

Olvir Albruch hat geschrieben:
Gulmond hat geschrieben:Nicht wenn es auch kostenlose Downloads oder Dereglobus gibt.
Die ich aber beide nicht (in vernünftiger Qualität) auf den Tisch legen kann. DereGlobus ist genau wie die Wiki zwar eine tolle Sache zum Nachschlagen und Vorbereiten, aber am Spieltisch bringen sie mir nichts.

MfG,
Olvir Albruch
Der Atlas hat den Nachteil, das man nicht Kartenausschnitte anzoomen kann, die man für das Spiel gerade benötigt.
Und vernünftige Qualität müsstest du mir erst einmal definieren. Mit dem Knick in der Mitte sind die Karten im Atlas in ihrer Qualität auch recht eingeschränkt.
Und wenn die politischen Karten aussehen, wie im letzten Boten, dann kann ich nicht von vernünftiger Qualität sprechen.

Ein guter Atlas hätte neben den OoC-Karten auch historisierende Karten für Handouts geboten. AUßerdem Karten mit zusätzlichem Informationsgehalt.

Aber man bekommt hier nur für teures Geld billiges Recycling.

Benutzeravatar
Kreggen
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 88
Registriert: 04.12.2005 19:24
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Kreggen » 29.10.2011 15:15

Geschmäcker sind verschieden.
DereGlobus nutze ich überhaupt nicht, ist mir zu umständlich. Dazu habe ich keinen PC beim Spielen dabei. Und einen Atlas mit historischen oder Ingame-Karten hätte ich auch für den halben Preis nicht genommen, da ich keine Verwendung für sowas habe.

Der Atlas in der jetzigen Form ist ein Nischenprodukt, ganz klar.

Gulmond
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gulmond » 29.10.2011 15:28

Natürlich zusätzlich zu den normalen Karten und nicht stattdessen.

Voland
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 19.09.2011 17:03

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Voland » 29.10.2011 18:03

Gulmond hat geschrieben:[...]
Ein guter Atlas hätte neben den OoC-Karten auch historisierende Karten für Handouts geboten. AUßerdem Karten mit zusätzlichem Informationsgehalt.

Aber man bekommt hier nur für teures Geld billiges Recycling.
Wobei ich sagen muss, dass ich schon absolut überbefriedigt wäre, wenn man im Atlas alle bisher erschienenen Kartenprodukte gesammelt hätte. Also praktisch die Karten aus allen Abenteuern, RSHs und was auch sonst noch. Das wär auch fein gewesen. Zwar nur eine Momentaufnahme, aber besser als in die Hose gschissn.

Al Auda
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 141
Registriert: 12.09.2011 18:42

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Al Auda » 29.10.2011 19:17

Hallo,

mein Händler vor Ort hat mich einen Blickreinwerfen lassen..

Die Karten entsprechen meinen Kartensets aus DSA 3 Zeiten nur in Buchform, da benötige ich keine downloads und der Wert in Buchform ist für mich geringer als eine lose Blattsammlung, die ich ingame eh nur als Meister benutze, da Helden so ein Ding nicht in die Hand kriegen.
Das Hochglanzpapier kompensiert dabei nicht, daß der Aufwand für die Erstellung des Atlas eher gering war.

Was ich gekauft hätte:
Die Regionenkarten der RSH (die meiner Meinung nach optisch schöner sind) auf einen Maßstab gezogen und auch nach Regionen behandelt, übersichtlich mit politischen Grenzen beschriftet (also bei den meisten Regionen ein leicht größerer Maßstab). Das Ganze in einen Index eingebunden, der die entsprechende Region auf einer Karte einsortiert.
Ein Index für Ortschaften, ebenfall wie in jedem Autoatlas mit Koordinaten.

Für jede Region eine Ingamekarte wie früher z.B. bei Almada.
Ein kurzes Kapitel zu Kartenzeichenkunst in Aventurien (2-4 Seiten).
Eine kurze Abhandlung Abseits der Straßen für die Orientierung in unerforschten Gebieten.
Je nach Region eine 1-2 Seiten Zusammenfassung der Lage in drei - vier Entwicklungsschritten bis hin zu aktuell oder so...

So hat der Band für mich keinen spielerischen Mehrwehrt und noch ein Buch mehr mitschleppen - nö danke.

Al Auda

Benutzeravatar
CCustodias
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 137
Registriert: 10.09.2003 00:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von CCustodias » 30.10.2011 00:56

Ist in dem Band eigentlich auch eine Karte von Gesamtaventurien enthalten oder nur die Teilkarten?
Wenn man mal von der Übersichtskarte absieht, die auf die Abschnittskarten verweist, dann nicht. Zumindest zur Luxusversion hätte man mMn ruhig nochmal ne Aventurienkarte on top geben können. Eigentlich ist es relativ ungünstig, dass der Textteil in der Buchmitte ist. Dort wären die kleinformatigen "politischen Karten" wohl besser aufgehoben gewesen, da die Falz sich dort nicht so tief wölbt.
Zuletzt geändert von CCustodias am 30.10.2011 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19487
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Olvir Albruch » 30.10.2011 11:00

Gulmond hat geschrieben:
Olvir Albruch hat geschrieben:
Gulmond hat geschrieben:Nicht wenn es auch kostenlose Downloads oder Dereglobus gibt.
Die ich aber beide nicht (in vernünftiger Qualität) auf den Tisch legen kann. DereGlobus ist genau wie die Wiki zwar eine tolle Sache zum Nachschlagen und Vorbereiten, aber am Spieltisch bringen sie mir nichts.
Der Atlas hat den Nachteil, das man nicht Kartenausschnitte anzoomen kann, die man für das Spiel gerade benötigt.
Und vernünftige Qualität müsstest du mir erst einmal definieren.

Ein guter Atlas hätte neben den OoC-Karten auch historisierende Karten für Handouts geboten. AUßerdem Karten mit zusätzlichem Informationsgehalt.
Nur wenige Spieler spielen tatsächlich mit elektronischen Medien am Tisch. Und selbst wenn - wie stellst du dir das vor? Soll ich dann meinen Laptop in die Mitte legen und Figuren darauf stellen? :censored:
Mit "vernünftiger Qualität" meinte ich v.a. eine vernünftige Druckqualität und da wird der Atlas jeden Selbst-Druck um Längen schlagen.

Bei den historisierenden Karten gehe ich mit dir konform, die habe ich mir auch sehnlichst gewünscht, ebenso wie Stadtpläne.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Feyamius » 30.10.2011 12:17

Olvir Albruch hat geschrieben:wie stellst du dir das vor? Soll ich dann meinen Laptop in die Mitte legen und Figuren darauf stellen?
Nee, aber vielleicht ein iPad? ;)

Es gibt schon Laptops mit eingebautem Beamer. Ich freu mich drauf, dass sich das endlich durchsetzt und auch im Midrange-Segment ankommt, dann ist so ein Ding meins.

DereGlobus an die Wand projizieren wär super.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 16778
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Gorbalad » 30.10.2011 12:44

Ein Tisch mit einem grossen Touchscreen-Monitor als Platte wäer sowieso praktisch, auch für (Computer-)Strategiespiele. Alternativ kann man den vielleicht auch als Unterlage/Plan für Figuren benutzen...

Josch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 153
Registriert: 21.10.2004 22:05
Kontaktdaten:

Re: GA - Aventurischer Atlas

Beitrag von Josch » 30.10.2011 13:12

Weiß nicht so recht. Ich mag DG sehr, aber irgendwie bedienen Atlas bzw. Druckkarten und DG in meiner Wahrnehmung unterschiedliche Interessen.

Total praktisch hingegen wäre ein käuflich erwerbbarer Datenträger mit PDFs von Karten, welche die Ebenenfunktion ausnutzen, die Salaza Lautenspieler bei seiner politischen SL Karte verwendet hat. Das für alle wichtigen Karten, zusammen mit ein paar leicht handhabbaren Bearbeitungstools und einer vernünftigen Druckfunktion, evtl. mit der Option, für einen geringen Preis regelmäßige Updates zu bekommen, wäre m.E. eine echte Alternative zu gedruckten Atlanten und eine Sache, auf die ich sofort anspringen würde.

Antworten