Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

VS02 Auf Avespfaden

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.
Antworten

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Auf Avespfaden?

sehr gut (5 Sterne)
1
8%
gut (4 Sterne)
4
31%
zufriedenstellend (3 Sterne)
6
46%
geht grad so (2 Sterne)
2
15%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 13

Benutzeravatar
Thallion
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1706
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

VS02 Auf Avespfaden

Beitrag von Thallion » 18.04.2016 10:36

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der im April 2016 erschienenen Spielhilfe Auf Avespfaden.

Bild
Auf Avespfaden

Vielleicht hast du Erfahrungen mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!

Krak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 647
Registriert: 17.08.2012 08:21

Re: Auf Avespfaden

Beitrag von Krak » 12.05.2016 13:16

Das Buch ist aus der Sicht einer Avesgeweihten und ihrer Begleiter geschrieben, die eine Städtereise durch Aventurien unternehmen mit dem Ziel, den Aventurischen Atlas zu aktualisieren. Dabei wird als Nebenhandlung das Verhältnis der Reisenden zueinander dargelegt.

Ich fand es kurzweilig zu lesen.
Nette Begleithandlung mit Wendungen.
Der Nutzen in dem Sinne, dass man verwertbare Informationen für den Spieltisch kriegt, die den Preis des Büchleins wert sind: Hmmm.
Einerseits ist das Werk natürlich von zu geringem Umfang, um auch nur andeutungsweise umfassend zu sein. Sowohl was die Anzahl der beschriebenen Städte angeht als auch Tiefe der Beschreibung selber.
Andererseits hat man durch diese Kürze einen Eindruck vom Flair der jeweiligen Stadt und ihren Bewohnern bekommen, den man in so prägnanter Form sonst nicht hat.

Wenn ich es hätte vorher ausleihen und lesen können, würde ich es trotzdem kaufen. Allerdings bin ich auch ein kleiner Sammler, den es freut, wenn er das Büchlein in die Reihe zu den Vademecums stellen kann.
Rechtschreibfehler waren natürlich wieder enthalten. Es waren zwar nicht viele und sie waren auch nicht besonders auffällig, sind aber natürlich ein grundlegender Mangel. Denn schließlich besteht ein Buch nunmal aus Wörtern und Sätzen.
Die Bilder fand ich ansprechend, aber das ist natürlich Geschmacksache.

Benutzeravatar
Derya Eulenhexe
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 559
Registriert: 08.12.2010 10:58
Wohnort: Hildesheim

Re: Auf Avespfaden

Beitrag von Derya Eulenhexe » 16.06.2016 21:15

Zwar mag ich eigentlich solche Texte, die mich in die Lebenswelt Aventuriens und seiner Bewohner eintauchen lassen, aber in diesem Fall wurde meine Haltestelle anscheinend verfehlt.

Vielleicht wäre das Büchlein mit zwei Berichterstattern aber beibehaltenen vier Protagonisten besser gefahren, so blieben die Blickpunkte doch immer wieder recht oberflächlich bevor sie zum nächsten Berichterstatter wechselten.

Zudem waren mir zu bemüht immer wieder outgame-Informationen des Almanach in einer ingame-Verpackung drin, während für mich so ein Büchlein kulturelle Eigenheiten transportieren soll, die in einer entsprechenden Regio einfach zu kurz kommen. Und war das jetzt eine Gruppe reicher Taugenichtse auf Aventurienfahrt oder doch eine Kartografierungstour? Die Schwierigkeiten bzw. Erfolge dieser Arbeit kamen aus meiner Sicht einfach zu kurz, stattdessen gab es mehr von den privaten Beziehungen der Berichterstatter zueinander zu lesen. Nicht dass die verschiedenen Bereiche nicht alle in irgendeiner Form zur Verfügung standen, allerdings hatten sie für mein Glück einfach die vollkommen falsche Gewichtung.

Da lese ich doch einfach lieber das nostergast’sche Heldenbrevier, das Birtenbichler Reisetagebuch aus Wege des Entdeckers oder den sehr kurzen Reisebericht von Ohm Follker im Almanach.

Insofern sind die Avespfade aus meiner Sicht leider knapp an den 3 Punkten vorbeigeschippert und müssen sich mit derer 2 begnügen.
Nandurion
Winter is coming, owls!
La sorcière chouette est une chouette sorcière.

Antworten