Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Abstimmung über und Bewertung von Abenteuern, Spielhilfen und Romanen.
Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 04.08.2016 10:00

Ich würde es feiern, falls Nein... :D

Feros
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16
Registriert: 03.05.2016 19:50

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Feros » 04.08.2016 17:40

Ok, hab heute gesehen, dass die PDF raus ist. Die wollen doch ernsthaft 18€ dafür haben. Bei dem Hintergrund, dass mir das Buch grad mal 25€ wert wäre UND def. kein Taschenbuch raus kommt sind wir als Gruppe ebenfalls nicht weiter bereit DSA 5 zu spielen. Da wir sämtliche DSA 4.1 Regelwerke haben, schreiben wir wohl shclicht unsere Charas wieder um.

Sehr schade, dass Ulisses mit seinem Konzept immer weiter macht. Es ist für mich nicht nachvollziehbar.

Ich meine Wenn die ein Buch für 35€ verkaufen und pro Buch 15€ Einnahmen haben das buch aber nur von einem gekauft wird, ist es doch sinniger es für 25€ anzubieten und ggf drauf zu hoffen, dass es dann von 3 oder mehr gekauft wird... Vllt ist das ne Milchmädchenrechnung, aber bei uns in der Gruppe und bei bekannten Gruppen trifft es def. zu.

Horasio
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2010 10:19

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Horasio » 04.08.2016 18:53

Ja, es sind Zonenrüstungen vorhanden. Aber eigentlich auch nicht.
Du musst dir nach einem bestimmten Schlüssel selbst ausrechnen (je nachdem wie hoch dein RS an dem Körperteil sein soll) wie hoch die BE an der jeweiligen Stelle ist. Außerdem muss dann, wenn deine Rüstung aus unterschiedlichen Materialien (z.b. Kettenhemd, Lederbeinlinge, Plattenarmschienen und n Turban) ist, die einzelnen Materialienvorteile und nachteile (z.b. schützt Platte gut gegen Fechtwaffen: RS+1, hat aber von hinten nur einen RS von 1) beachten.
MMn viel zu viel Aufwand.

Ich pers mag das Vorteils-NAchteilssystem für Waffen/Rüstungen. Aber so wie es ist macht es das Spiel viel zu kleinteilig und unübersichtlich. Außerdem sind die Sachen schlecht gebalancelt.
Keine Haffaxen mehr...Hach, ich werde ihn vermissen!

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 07.08.2016 19:04

Horasio hat geschrieben:Ja, es sind Zonenrüstungen vorhanden. Aber eigentlich auch nicht.
Du musst dir nach einem bestimmten Schlüssel selbst ausrechnen (je nachdem wie hoch dein RS an dem Körperteil sein soll) wie hoch die BE an der jeweiligen Stelle ist. Außerdem muss dann, wenn deine Rüstung aus unterschiedlichen Materialien (z.b. Kettenhemd, Lederbeinlinge, Plattenarmschienen und n Turban) ist, die einzelnen Materialienvorteile und nachteile (z.b. schützt Platte gut gegen Fechtwaffen: RS+1, hat aber von hinten nur einen RS von 1) beachten.
MMn viel zu viel Aufwand.

Ich pers mag das Vorteils-NAchteilssystem für Waffen/Rüstungen. Aber so wie es ist macht es das Spiel viel zu kleinteilig und unübersichtlich. Außerdem sind die Sachen schlecht gebalancelt.
LOL
Das kann ich ja so wie du es schreibst schon fast nicht glauben :D
Es gibt da keine Tabelle, wie in DSA 4.1? Sondern du musst dir nach diversen schlüsseln und unter berücksichtigung von materialien deine Zonen-RS ausrechnen?
Junge junge junge
#BestesDSA
#EinfacherBesserSchneller
#Übersichtlicher

Bok
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2015 13:47

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Bok » 08.08.2016 11:39

Find das jetzt echt nicht so schlimm. Es wirkt auf den ersten Blick vielleicht kompliziert, ist aber sehr simpel. In <2 Minuten hat man das locker ausgerechnet (wirklich!) und dann muss man nie mehr auf den Schlüssel schauen, außer man legt sich eine neue Rüstung zu - und wie oft passiert das schon.
Dafür hat man nach den <2 Minuten einen einzigen BE-Wert der für alle Zonen gemeinsam gilt.

Wie hättet ihr das denn noch einfacher gemacht?

Auch die Vorteile und Nachteile meiner Rüstungen und Waffen hab ich mir nach wenigen Minuten gemerkt. Die Fokusregeln gefallen mir generell bisher echt gut. Sie bringen etwas mehr Komplexität ins Spiel und sind trotzdem einfach anzuwenden.

Kilerpranke
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 105
Registriert: 09.09.2015 14:30

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Kilerpranke » 08.08.2016 12:02

Teferi hat geschrieben: LOL
Das kann ich ja so wie du es schreibst schon fast nicht glauben :D
Es gibt da keine Tabelle, wie in DSA 4.1? Sondern du musst dir nach diversen schlüsseln und unter berücksichtigung von materialien deine Zonen-RS ausrechnen?
Junge junge junge
#BestesDSA
#EinfacherBesserSchneller
#Übersichtlicher
eine Tabelle in der alle Kombos aufgeschlüsselt sind?
das wären bei 8 Rüsstungen oder nichts und 5(6) Plätzen ja nur eine Tabelle mit 9^5=^59049 (9^6=531441)Einträgen.
Viel spaß beim Finden deiner Wunschkombo. ;)
Oderint dum metuant

Bok
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2015 13:47

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Bok » 08.08.2016 12:20

Ja eh, und das neue System steht in keinem Vergleich zu DSA4.1, wo jeder Rüstungsteil von jeder Rüstung einen separaten Wert in einer von vielen 14-Spalten-Tabellen hatte *uff*. Man hat jetzt in DSA5 eine 6-Spalten-Rüstungstabelle, plus Vor- und Nachteil, und man verliert dabei trotzdem nichts an der Komplexität von DSA4.1.

Der große Unterschied in DSA5 ist, dass die Rüstungsteile überall gleich viel RS geben. Also ob ich jetzt eine Kettenhaube oder ein Kettenhemd habe - der jeweilige Zonen-RS ist immer der gleiche, nur BE/Gewicht/Preis sind logischerweise bei der Haube nicht so hoch wie beim Hemd. Ein simples und effektives System.

Aber wenn ihr Vorschläge habt wie ihr das noch besser machen würdet, dann würde mich das schwerstens interessieren!

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3664
Registriert: 10.03.2010 10:43

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Herr der Welt » 08.08.2016 14:01

Ganz einfach: Material/Verarbeitungsform als Grundlage nehmen, genormte Rüstungs- (RS) und Gewichtswerte (aus denen die BE hervorgeht) bestimmen (z.B. 'einfach' für Kopfschutz, x-fach für Torso-Schutz, abhängig von der Wahrscheinlichkeit nach Trefferzonen-Verteilung), ggf. Besonderheiten (z.B. Feuer-Schutz von Iryanleder) festlegen, fertig. Die gRS-Regel sollte von der für Trefferzonen abstrahiert werden und nicht umgekehrt.

Bsp.:
Trefferzonen-Verteilung: Kopf (19-20, 10%), Torso (10-17, 40%), Arme (6-9, 20%), Beine (2-5, 20%), kritische Zone (1, 5%, bleibt außen vor oder bezieht Schutz von Achselhöhlen u.a. empfindlichen oder Gelenkstellen ein). Standard wäre also der Kopf, Arme/Beine zählen zweifach, Torso vierfach, kritische Zone der Einfachheit halber einfach. Das macht für das Spiel ohne Trefferzonen den 10fachen Wert zum Standard.
Basisregeln: Material-/Verarbeitungsbeispiel: Kette: RS4, Gewicht 3 Stein, d.. 30 Stein für gRS 5 (Kettenpanzer).
Einfache Fokusregeln (Trefferzonen): Kettenhaube (3 Stein), Kettenhemd (12 Stein), Kettenbeinlinge/-armschutz (6 Stein), Kettenschutz an empfindlichen Stellen (3 Stein).
Erweiterte Fokusregeln zur ausgestaltenden Vertiefung: Kette bietet besonders guten Schutz gegen Schnittschaden (RS+2), allerdings schlechten gegen Quetsch-Schaden (RS-2). Kette kann durch besondere Verarbeitung (z.B. Toschkril) deutlicher verbessert werden als andere Materialien/Verarbeitungsarten.
Erweiterte komplexe Fokusregel (für mehrlagige Rüstung): Die Schwäche ggü. Schnittschaden kann durch Polsterung ausgeglichen werden (weshalb ein Sarrock/Gambeson darunter getragen wird). Auf dieser Ebene können die Werte von Kette erweitert werden, als Spaltenkopf könnte ausdifferenziert werden: RS (Schnitt) 6, RS (Quetsch) 2, RS (Stich) 4. Ergänzbar durch Polster/mehrlagiger Stoff mit: RS (Schnitt) 1, RS (Quetsch) 4, RS (Stich) 2. Das kann man mit einem Plattenharnisch komplettieren. Material/Verarbeitungsform: Stahlplatte: RS (Schnitt) 8, RS (Quetsch) 4, RS (Stich) 6. Dafür kann Schnittschaden Bonus-Effekte erzielen (Blutung; erhöhte SP, also alle TP, die durchkommen, etc.) oder aber rüstungsbrechende Waffen (je langstielig und kopflastiger, desto mehr) durchschlagende Wirkung (RS ignorieren) haben.
Spezialisierte Fokusregel (für mehrlagige Rüstung): Rüstungen können übereinander getragen werden, um Stärken/Schwächen zu kombinieren, jedoch nach Belieben ohne Zonen-RS/Trefferzonen und/oder ohne gesonderte RS-Werte (sondern schlicht mit Anmerkungen, wo Werte nicht ausgeglichen sind).

Das nur als ein ad-hoc-Beispiel, wie man einfache Rüstungsregeln in ein System packen kann, von dem aus erweiterte Fokusregeln entworfen werden, die dem Wunsch nach "Realismus" oder jedenfalls dem Gefühl dafür und erhöhter Komplexität entsprechen, während das Fundament ohne großartige Berechnungen auskommt und schnell überblickt/ohne weitere Ausführungen genutzt werden kann.
Das Beispiel dient der Veranschaulichung, nicht der Diskussion. Sollte diesbezüglich Bedarf bestehen, lagere ich das aus.

Bok
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2015 13:47

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Bok » 08.08.2016 14:18

@Herr der Welt: Hast du die Rüstkammer gelesen? Für mich sieht dein Vorschlag sehr ähnlich - sogar etwas komplizierter und umständlicher - aus wie es eh in der Rüstkammer gelöst wurde. In der Rüstkammer gibt es Multiplikatoren für Kopf (0,1), Arme (0,2), Beine (0,2) und Torso (0,5). Diese bestimmen BE/Preis/Gewicht. RS bleibt immer gleich.

Auf Schadensarten (Quetsch, Stich, Schnitt) wurde ja ganz klar verzichtet. Die Kettenrüstung bringt, wenn ich mich recht erinnere, +1 RS gegen Schwerter und ne weitere Kampftechnik.

Jedem Material drei verschiedene RS für drei verschiedene Schadensarten zu geben würde das ganze erst recht kompliziert machen. Da würde es hier in diesem Thread schlimm zugehen vor lauter Aufregeung. :)

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3664
Registriert: 10.03.2010 10:43

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Herr der Welt » 08.08.2016 14:44

Bitte überlies nicht meine Hinweise auf Basis-, erweiterte und spezielle/komplexe Fokusregeln. Es gibt deutlich weniger komplizierte Regelwerke als DSA(5), die Ähnliches berücksichtigen.

Und verwechsle "komplex" nicht mit "kompliziert". Wenn TP (Schnitt, Stich, Quetsch) und RS (Schnitt, Stich, Quetsch) genau zugeschrieben werden, ist das komplex (es ermöglicht nämlich eine hohe Ausdifferenzierung verschiedener Ausrüstungsgegenstände auf sehr schmaler Basis), nicht aber kompliziert. Hingegen ist die Regelung "Kette gibt +1 RS gegen Kampftechnik Dolche, Schwerter, Armbrust, Bögen" zwar ähnlich komplex, aber komplizierter (die Auswahl an Kampftechniken, gegen die verschiedene Rüstungen/Materialien/Verarbeitungsformen unterschiedlichen Schutz bieten können, ist sehr viel höher als drei) - und zumal weniger intuitiv/inkonsequent: Warum wird bspw. +1 RS nicht auch gegen Speere gewährt, obwohl sie wie Pfeile oder Bolzen Stichschaden verursachen? Was ist mit schneidenden Fechtwaffen wie dem Degen?
Nebenbei bemerkt hat der Verzicht auf die Berücksichtigung des Einflusses von wuchtigen Waffen gegen Kettenrüstungen auch einen Nachteil hinsichtlich der Weltsimulation.

Dass zur Ermittlung der BE im Trefferzonenmodell eine eigene Tabelle benötigt wird, in der der Summe aus multiplizierten Zonen-Werten mit einem Wert (BE) abgeglichen werden muss, ist umständlicher als mein Vorschlag.

Bok
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2015 13:47

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Bok » 08.08.2016 15:05

Ja die Fokusregeln sind eh ne coole Idee, aber bei solchem Detail sind wird jetzt leider noch nicht. In der Rüstkammer geht es erstmal um die Einführung von Rüstungszonen.

Was den Schaden angeht, damit musst du dich wohl abfinden, ich glaub kaum dass jetzt plötzlich ein neues Schadenssystem entstehen wird. Ich finds jedenfalls gut umgesetzt so, weil damit nicht weitere Nummern in der Tabelle dazu kommen. Mit 'kompliziert' meinte ich 'umständlich', und es wäre sehr wohl umständlich, wenn der Meister zuerst überprüfen müsste was für einen Schaden seine Waffe macht, und dann der Held nachschauen müsste, was für einen RS er denn am Arm gegen diesen Schaden hat. 3RS x 5, da hättest du dann 15 Zahlen dortstehen. Und dann sollen noch Polsterungen kommen welche diese schadensspezifischen Werte verändern. Das wär im Endeffekt noch umständlicher als DSA4.1.

Die BE-Tabelle im Buch find ich gut gelöst. Es ist eine 3-Spalten-Tabelle, die man vielleicht einmal alle 20 Spielabende braucht, und auf die man einen 2-Sekunden-Blick werfen muss. Also was ist daran schlimm?

Wie würdest du mit deinem Modell die BE ausrechnen? Das hab ich aus deinem Beitrag nicht so recht nachvollziehen können.

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 09.08.2016 09:46

Die Rüstungszonen sind doch wohl ultrascheiße.
Früher: Du hast eine Tabelle aus der du dir dein rüstungsteil raussuchst, und addierst am ende die BE auf.
Nun:
> Du hast ganz viele Gesamtrüstungen.
> Du nimmst dir eine davon.
> Du jagst diese Rüstung von Hand selbstständig...
... durch
... 3 verschiedene
... Tabellen durch!
> Dann addierst du irgendeinen Multiplikator auf,
... und bekommst erstens eine Behindeurng
... und zweitens noch zusätzliche Mali je nach Höhe des Werts.

Wie kann man sich denn Zonenrüstung in DSA 4.1 ansehen, sich die DSA 5 Benchmarks anschauen, welche doch wohl lauten: "Einfacher", "Schneller", "Übersichtlicher",
und dann das oben skizzierte tun?! "Wir haben die Zonenrüstung Einfacher, Schneller und Übersichtlicher Gemacht, indem du dir selbst bei jedem Rüstungsstück die Rechenarbeit machen musst anhand von 3 Tabellen mit denen du multiplizierst - anstelle einer einzigen Tabelle aus der du alle Werte ablesen kannst -, und als Vereinfachende Maßnahme haben wir zusätzlich zur Behinderung noch einen zweiten einschränkenden Wert mit Mali eingeführt.

???

Und die Ausrüstung erst.
[Der Hilfreiche Leytfaden des Wandernden Adepten]
Bei folgenden Talenten wird mit; 1W6 gewürfelt, wenn der Leytfaden zur Hilfe genommen wird: Etikette, Handel, Rechtskunde, Singen. Bei einer gewürfelten 6 bekom.mt der Held folgenden Vorteil: Eine beliebige Eigenschaft erhält bei einer einzigen Teilprobe des Talents einen Bonus von +1.
Wirklich? In DSA 4.0 sind Bücher vor allem während der STEIGERUNG oder bei der GENERIERUNG relevant - also niemals am Spieltisch ( von seltenen Ausnahmen und -1 Erleichterungen auf einzelne Dinge abgesehen ).

Um Bücher in ihrer Anwendung einfacher zu gestalten hat DSA 5 Konsequent beschlossen, dass man ein Buch am spieltisch benutzen sollte, indem man nachschlagen muss welche Talente betroffen sind, danach einen w6 würfelt, und auf eine 6 hofft, für einen mickrigen und irrelevanten Bonus von 1 - auf eine von drei Teilproben eines Talents!

???

Wer macht denn sowas?!

Benutzeravatar
Gubblinus
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 1391
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gubblinus » 09.08.2016 09:55

Zonenrüstung wurde glaube ich in DSA5 einfach de facto gestrichen und mit möglichst wenig Platz im Buch soweit abgehandelt, dass die die unbedingt damit spielen wollen, eine Option haben damit zu spielen.
Ich denke dass hier das "einfacher, schneller, übersichtlicher" zu verbuchen ist. Nämlich darin dass die Zonenrüstung für tot erklärt wird (mit einem kleinen Wiederbelebungspassus für die ganz harten). Nicht darin dass die Zonenrüstung selbst einfacher geworden ist.

Ich mutmaße jetzt nur über die Beweggründe, aber wenn ich mir DSA so anschaue im Vergleich zu anderen Systemen, wären die Zonenrüstungsregeln das, was ich eher früher als später rauswerfen würde.

Zu so kleinteiligen Sachen wie danach beschrieben (kleinteiligem "Mist" wenn man mich fragt) sag ich nur das was ich zu den Vorteilen und Nachteilen von Waffen auch gesagt hab: Wenn man schon ne Regel dafür macht, muss die auch Rumms machen wenn man sie anwendet. +1 Boni auf irgendwas, und das nur unter bestimmten Vorraussetzungen macht (zumindest mir) am Spieltisch keinen Spaß.

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 09.08.2016 10:08

+1 Boni auf irgendwas ist schon so klein, dass es keinen Spaß oder Sinn macht, da irgendwas nachzuhalten und Konzentration darauf zu verwenden. Aber nur +1 Boni auf einen KLEINEN Teil einer einzigen Probe, und nur wenn die sieben Monde geradestehen und du außerdem eine 6 auf 'nem w6 wirfst grenzt doch ans Debile! O_O :D

Gaspavan
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2016 11:20

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gaspavan » 09.08.2016 13:43

Hab die Rüstkammer gestern bekommen und find die echt nicht schlecht. Das Zonenrüstungsystem gefällt mir deutlich besser als früher.
Teferi hat geschrieben:Die Rüstungszonen sind doch wohl ultrascheiße.
Früher: Du hast eine Tabelle aus der du dir dein rüstungsteil raussuchst, und addierst am ende die BE auf.
Nun:
> Du hast ganz viele Gesamtrüstungen.
> Du nimmst dir eine davon.
> Du jagst diese Rüstung von Hand selbstständig...
... durch
... 3 verschiedene
... Tabellen durch!
> Dann addierst du irgendeinen Multiplikator auf,
... und bekommst erstens eine Behindeurng
... und zweitens noch zusätzliche Mali je nach Höhe des Werts.
Nein, so sehe ich das nicht. Das einzige was du wissen musst sind die Multiplikatoren. Der Rest ist einfach.

Die Multiplikatoren sind x5 (Torso), x2 (Arme und Beine). x1 (Kopf).

Beispiel:
_________________

Ein Krieger will eine fünfteilige Rüstung tragen:
1x Kettenhemd: RS 4
2x Lederarm und 2x Lederbein: jeweils RS 3
1x Tuchhaube: RS 2

Einfache Kopfrechnung:
4*5 + 4*3*2 + 2*1 = 46

Ein Blick auf die BE-Tabelle und er sieht: BE 2
_________________

Fertig.

Schwer? Nope.

Ist sogar ziemlich easy. Die Multiplikatoren bleiben immer gleich. Du brauchst für die BE nur die eine Tabelle und das wars. Die Tabelle unten ist nur für Preis und Gewicht und dient Leuten wie dir, die keine Lust auf selber rechnen haben. Einfacher kann man Preis/Gewicht nunmal nicht darstellen.

Versuch das gleiche Bsp. mal in DSA4 hinzubekommen und ich garantier dir du brauchst länger und bekommst mehr Kopfschmerzen. Allein das Raussuchen der einzelnen Rüstungsteile/-werte in DSA4 ist reine Folter. Ich habs gerade versucht, aber es ist mir die Lust vergangen vom ewigen Suchen und Addieren der gewünschten Rüstungsteile in der riesigen, unübersichtlichen DSA4-Rüstungstabelle.

Also zumindest was die Zonenrüstung in DSA5 angeht:
Schneller? Ja
Einfacher? Ja
Übersichtlicher? Ja
Zuletzt geändert von Gaspavan am 09.08.2016 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 52814
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Sumaro » 09.08.2016 13:47

Und immer noch keine einzige Rüstung, die auch nur einen halbgaren Schwertangriff zuverlässig abwehren kann, ohne das man gleich auf exotische Materialien zurückgreifen muss. :censored:
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Gubblinus
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 1391
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gubblinus » 09.08.2016 14:01

Das ist aber ein generelles Problem in Rollenspielen.

Genauso wie ungehärtetes Leder eigentlich wenig bringt, Lederrüstungen historisch mindestens fragwürdig sind, Stoffrüstungen viel besser sind als dargestellt (und viel öfter auch allein getragen wurden), Kette und Platte viel besser ist, und Schuppenpanzer nie ein Ding war... :)

Irgendwie hat sich ein bestimmtes Set an Erwartungshalten an ein RPG etabliert, und diesem folgen nun eben alle RPGs, weil das auch die Erwartungshaltung der Leute an das System ist. Ob das was mit der Realität zu tun hat, ist da oft weniger wichtiger, als wie die Leute das aus Film und Fernsehen kennen.

Gaspavan
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2016 11:20

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gaspavan » 09.08.2016 14:09

Sumaro hat geschrieben:Und immer noch keine einzige Rüstung, die auch nur einen halbgaren Schwertangriff zuverlässig abwehren kann, ohne das man gleich auf exotische Materialien zurückgreifen muss. :censored:
Das hat mMn zweierlei Gamedesign-Gründe:

1.) Der Kampf in DSA 5 soll schneller gehen. Eine zu hohe RS verlangsamt aber den Kampf.
2.) Spieler benötigen Erfolgsgefühle für ihre Entscheidungen: Wenn dir eine AT gelingt, dann dem Gegner eine PA misslingt, du dann fröhlich deinen Schaden berechnest und draufkommst dass du trotz Erfolg 0 Schaden machst, dann ist das frustrierend. Somit sinkt das Erfolgsgefühl und folglich der Spielspaß. Dieses Phänomen lässt sich auch in anderen Spielen beobachten.

Hier wird eben, wie so oft in Spielen aller Art, ein Stück Realismus gegen ein Stück Spielspaß getauscht.

Keideran Labharion
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 437
Registriert: 17.07.2007 15:31
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Keideran Labharion » 09.08.2016 14:37

Hola!
Gaspavan hat geschrieben:Versuch das gleiche Bsp. mal in DSA4 hinzubekommen und ich garantier dir du brauchst länger und bekommst mehr Kopfschmerzen. Allein das Raussuchen der einzelnen Rüstungsteile/-werte in DSA4 ist reine Folter. Ich habs gerade versucht, aber es ist mir die Lust vergangen vom ewigen Suchen und Addieren der gewünschten Rüstungsteile in der riesigen, unübersichtlichen DSA4-Rüstungstabelle.

Also zumindest was die Zonenrüstung in DSA5 angeht:
Schneller? Ja
Einfacher? Ja
Übersichtlicher? Ja
Hier widerspreche ich. Ich finde, eine einzelne Tabelle, aus der ich die Werte rausschreibe schneller, einfacher und übersichtlicher, als mir Multiplikatoren zu merken, die mit addierten Werten zu verrechnen und das Ergenis in einer weiteren Tabelle mit der Wirkung abzugleichen.

Vielleicht bin ich auch einfach zu alt und zu bequem geworden, aber DSA4.1 war in diesem Punkt wirklich schneller, einfacher und übersichtlicher.
»Nothing is static, everything is falling apart.«
Fight Club

Geschichten aus der Fieberwelt

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 09.08.2016 14:53

Gaspavan: Bist du eigentlich ein Shill, oder bezahlt dir Ulisses brav 0,15€ je posting das du absetzt? :D Allerdings hast du prinzipiell schon Recht mit dem, was du oben schreibst..

Keideran: Du hast Recht. Schlimm ist vor allem, dass die RS-Werte der einzelnen verschiedenen Rüstungswerte nicht aufgeführt sind bei der Zonenrüstung, sondern man an eine weitere andere Stelle blättern muss.

Für jemanden der lieber hin und herblättert, weil der Idiot der die Tabelle auf s129 anlegte zu dumpf war, den Rüstungsschutz noch mit aufzunehmen...
Wer also gern hin und herblättert zu den Rüstungen, und die Multiplikatoren kennt, und sich das dann alles mit dem Gewicht und den Kosten brav ausrechnet, für den könnte es sicherlich... NICHT einfacher sein, als sich aus WdS seine Rüstung zusammenzuschreiben.
Aber obwohl es NICHT einfacher ist,
ist es SICHERLICH Flexibler.

Kilerpranke
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 105
Registriert: 09.09.2015 14:30

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Kilerpranke » 09.08.2016 14:57

Ist etwas OT aber immer noch zu ner aussage in der Rüstkammer: Beim Schnitter steht als Talent Stangenwaffe, im Text wird aber gesagt das man den sowohl als Stangen- als auch als Hiebwaffe einsetzen kann. Spielt das nur auf die Möglichkeit zuzuschlagen oder zu stechen an oder kann man den auch unter dem Talent Hiebwaffen führen?
Oderint dum metuant

Benutzeravatar
tokagi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 66
Registriert: 21.01.2012 12:14

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von tokagi » 09.08.2016 15:10

Bin ich eigentlich der einzige, der die meisten Spezialeffekte der Rüstungen ziemlich bescheuert findet?

Iryan: Benötigt jede Woche 1 Stunde Pflege - was soll der Kleinteilige Mist? Wer spielt denn bitte alle 168 Stunden in der Woche derart detailiert aus, dass es auf eine mehr oder weniger ankommt?
Kette: Die gegnerische Sinnesschärfe-Probe ist um 1 erleichtert - Weil Kettenrüstungen ja sooo viel Lauter sind als ein Schuppenpanzer, ist klar. Außerdem wieder mal viel zu Kleinteilig.
Krötenhaut: Gegen FK-Waffen nur RS 2 - Schützt gegen Wurfmesser besser als gegen Messer in der Hand? Okay.

Wirklich schwach muss ich leider sagen :(
Bok hat geschrieben:Auf Schadensarten (Quetsch, Stich, Schnitt) wurde ja ganz klar verzichtet.
Nachtrag: Mit Schadensarten als Detailregel hätte ich ehrlich gesagt auch gerechnet und ich finde es sehr schade dass es die jetzt wohl niemals geben wird. So kompliziert wie hier dargestellt müssen Regeln zu Schadensarten übrigens nicht ein. GURPS kennt ca. 10 verschiedene Arten von Schaden von piercing über impaling bis burn und der Mehraufwand dadurch ist wirklich minimal. Es kommt halt einfach auf elegantes Regeldesign an. Egal, der Zug ist abgefahren.
Zuletzt geändert von tokagi am 09.08.2016 15:17, insgesamt 2-mal geändert.

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 09.08.2016 15:15

Du bist auch sicherlich nicht der einzige, der nochmal dutzende Kampfsonderfertigkeiten, Sonderfertigkeiten und einen Kampfstil im Arsenal absolut deplaziert findet.

Gaspavan
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2016 11:20

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gaspavan » 09.08.2016 15:20

Teferi hat geschrieben:Gaspavan: Bist du eigentlich ein Shill, oder bezahlt dir Ulisses brav 0,15€ je posting das du absetzt? :D Allerdings hast du prinzipiell schon Recht mit dem, was du oben schreibst..
Schöner Widerspruch Teferi. Jetzt überleg mal: Wenn du mich als Shill beschimpfst und mir aber gleichzeitig Recht gibst, könnte es sein, dass du selbst ein Shill bist?

Mal ernsthaft:
Nein, ich kenne Ulisses nicht und habe keinerlei Bezug zu ihnen. Mir gefällt nunmal das neue System weil ich es schnell im Kopf ausrechnen kann und nicht ewig eine mit Werten vollgestopfte Tabelle durchsuchen muss. Nur weil mir das System gefällt und dir nicht brauchst du mir keine Beleidigungen zuwerfen.
Keideran Labharion hat geschrieben: Ich finde, eine einzelne Tabelle, aus der ich die Werte rausschreibe schneller, einfacher und übersichtlicher, als mir Multiplikatoren zu merken, die mit addierten Werten zu verrechnen und das Ergenis in einer weiteren Tabelle mit der Wirkung abzugleichen.

Vielleicht bin ich auch einfach zu alt und zu bequem geworden, aber DSA4.1 war in diesem Punkt wirklich schneller, einfacher und übersichtlicher.
Fair enough. In dem Fall tun sich manche Leute schwerer mit dem neuen und andere Leute tun sich schwerer mit der alten System.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 752
Registriert: 06.08.2015 17:07

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von mike-in-the-box » 09.08.2016 15:29

Dafür endlich eine Beschreibung und Werte zum Nudelholz. Und endlich kann ich unserem SL schwarz auf weiss zeigen, dass ein Nudelholz als improvisierte Waffe taugt. Ha. Und sie haben gelacht als ich mir einen Zuckerbäcker erstellt hab...


Aber mal Scherz beiseite, ich bin mir bei vielen der Einträge nicht sicher ob sie Augenzwinkernd oder ernst gemeint sind. Ich meine, einige Einträge sind ja ganz ok, aber brauche ich wirklich 3 Absätze zu Fesselseilen...? Wenn ja wird mir etwas zu oft gezwinkert.

Zu Rüstungen und Trefferzonen würde mich vor allem stören, dass die Regeln mehr oder weniger auf 2 Bücher verteilt wurden.

Ansonsten ist mein Eindruck von der Rüstkammer, dass das Buch nicht so ganz weiss was es am Ende sein will. Ein Waffenkompendium, ein Kampfkompendium mit SF, ein Ausrüstungsbich für profane Gegenstände...
Positiv könnte man sagen es ist für (fast) jeden Charaktertyp was dabei...negativ ist das doch alles sehr verteilt ist und ich schon jetzt langsam die Übersicht verliere...

mfg

René

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 52814
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Sumaro » 09.08.2016 15:42

Gaspavan hat geschrieben: Hier wird eben, wie so oft in Spielen aller Art, ein Stück Realismus gegen ein Stück Spielspaß getauscht.
Sehe ich anders. Denn wenn man sich DSA5 so anschaut, dann hat man eine Weite von 6 Punkten im RS grundsätzlich, von gar nicht gerüstet bis schwer gerüstet. Und selbst schwer gerüstet schützt mich kaum vor normalen Attacken. Das Erfolgserlebnis des Spielers ist nicht dadurch gering, dass man einen hohen RS möglich macht, sondern vor allem dadurch, dass ein Spieler generell recht wenig taktische Optionen hat. Denn anstatt zu taktieren, Aktionen rauszuziehen vom Gegner, damit einer dann den Hammerschlag frei hat, um ihn auszuschalten, hat man hier beim Hammerschlag für eine Ansage von -2 gerade mal 3,5 TP mehr und man braucht exorbitante Eigenschaften, um überhaupt +9,5 TP komplett ansagen zu dürfen (Wuchtschlag III + Hammerschlag). Damit hat man dann aber auch schon das Optimum an Schadensspitze erreicht. Mehr geht dann nicht mehr. Sprich das Erfolgserlebnis der Spieler wird nicht durch die Rüstung "geschmälert" sondern vor allem durch das beschränkte System, in dem man eben nur kleine Schritte machen kann. Hat schon mal jemand geschaut, wie man so gegen einen Drachen kämpfen möchte? Oder gegen einen Schlinger? Ich wünsche wirklich viel Spaß, denn das wird ne zähe, träge, lange Angelegenheit. :censored:

Von daher, hier sehe ich keine Spielspaßbremse in der Rüstung, sondern in den generellen Regeln.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Keideran Labharion
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 437
Registriert: 17.07.2007 15:31
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Keideran Labharion » 09.08.2016 15:45

Hola!
mike-in-the-box hat geschrieben:Aber mal Scherz beiseite, ich bin mir bei vielen der Einträge nicht sicher ob sie Augenzwinkernd oder ernst gemeint sind. Ich meine, einige Einträge sind ja ganz ok, aber brauche ich wirklich 3 Absätze zu Fesselseilen...? Wenn ja wird mir etwas zu oft gezwinkert.
Das ist ein bisschen auch mein Problem. Ich habe nichts gegen eine lockere Einstellung zum Spiel, aber an zu vielen Stellen kommt mir DSA5 zu neckisch daher – besonders schlimm im Meisterschirm. Nichts gegen guten Witz und feine Ironie, aber die Späße sind zu platt, und an vielen Stellen wird sich mit Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten aufgehalten, wo etwas Solideres besser wäre.
mike-in-the-box hat geschrieben:Ansonsten ist mein Eindruck von der Rüstkammer, dass das Buch nicht so ganz weiss was es am Ende sein will. Ein Waffenkompendium, ein Kampfkompendium mit SF, ein Ausrüstungsbich für profane Gegenstände...
Positiv könnte man sagen es ist für (fast) jeden Charaktertyp was dabei...negativ ist das doch alles sehr verteilt ist und ich schon jetzt langsam die Übersicht verliere...
Alles will alles sein und in allem magst du alles finden – vielleicht aber auch nicht. DSA5 will es möglichst vielen recht machen und verliert dabei neben Übersichtlichkeit auch an Charakter. :cry:
»Nothing is static, everything is falling apart.«
Fight Club

Geschichten aus der Fieberwelt

Gaspavan
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2016 11:20

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gaspavan » 09.08.2016 15:47

tokagi hat geschrieben:Iryan: Benötigt jede Woche 1 Stunde Pflege - was soll der Kleinteilige Mist? Wer spielt denn bitte alle 168 Stunden in der Woche derart detailiert aus, dass es auf eine mehr oder weniger ankommt?
Kleine Korrektur: Es 8 Stunden Pflege, also in etwa so viel wie 1x Kräutersuchen oder 1x Jagen gehen; oder ein Reisetag in DSA4. Ist schon relevant, und schön fluffig.
tokagi hat geschrieben:Mit Schadensarten als Detailregel hätte ich ehrlich gesagt auch gerechnet
Wieso? Wann war in DSA jemals die Rede von Schadensarten?
mike-in-the-box hat geschrieben:Aber mal Scherz beiseite, ich bin mir bei vielen der Einträge nicht sicher ob sie Augenzwinkernd oder ernst gemeint sind. Ich meine, einige Einträge sind ja ganz ok, aber brauche ich wirklich 3 Absätze zu Fesselseilen...? Wenn ja wird mir etwas zu oft gezwinkert.
Das stört mich auch sehr. Da kann der Text noch so gut geschrieben sein - der Beschreibungstext zu einer Strickleiter braucht einfach nicht mehr als 2 Sätze lang zu sein, ansonsten liest das keiner, weil da nichts dabeisteht was man nicht schon durch Allgemeinwissen weiß, außer dass sie vor allem im Mittelreich sehr verbreitet ist. Hätte mir gewünscht, dass es mehrere Gegenstände und weniger Beschreibungstext gegeben hätte.

Bei den Waffen ist es noch in Ordnung wenn mehr Text dabei steht, weil diese nicht so selbsterklärend sind wie viele Gegenstände.
Bei den Gegenständen hätten sie z.B. alle Behälter auf zwei Seiten packen können, alle Klettersachen auf 2 Seiten, alle Schlösserknacksachen, alle Spiele, alle Werkzeuge, etc.

Eine ganze Seite für einen Kompass oder Geldkatze/-beutel braucht nun wirklich keiner.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 16782
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Gorbalad » 09.08.2016 16:03

Gaspavan hat geschrieben:
tokagi hat geschrieben:Mit Schadensarten als Detailregel hätte ich ehrlich gesagt auch gerechnet
Wieso? Wann war in DSA jemals die Rede von Schadensarten?
Da und dort verteilt kommt's schon rüber... Bei Skeletten gibts für manche Waffe halben oder gar keinen Schaden (IIRC mindestens seit 3.0)

Teferi
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 346
Registriert: 31.08.2015 12:26

Re: Aventurische Rüstkammer - Bin mir nicht so Sicher...

Beitrag von Teferi » 09.08.2016 16:06

(Gehärtete) Kriegspfeile halbierten die Rüstung - das ist auch eine andere Schadensart, oder nicht?

Antworten