Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

R112: Der Kreis der Sechs

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman 112 Der Kreis der Sechs?

sehr gut (5 Sterne)
23
49%
gut (4 Sterne)
15
32%
zufriedenstellend (3 Sterne)
4
9%
geht grad so (2 Sterne)
3
6%
schlecht (1 Stern)
2
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 47

Benutzeravatar
Thallion
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1707
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Thallion » 09.12.2010 14:14

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des im Oktober 2009 erschienenen Romans Der Kreis der Sechs von Michael Masberg.

Bild

Der Kreis der Sechs
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman 112 Der Kreis der Sechs?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 18.04.2013 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzeravatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Korgash » 08.03.2011 22:31

Hier will keiner mal einen Kommentar geben, obwohl der Roman doch ganz gut bewertet ist?

Gut, dann will ich mal. Es war ein wirklich guter Roman. Selbst, wenn ich nicht, wie das bei DSA-Romanen sonst üblich ist, mit einer rosaroten Brille vor lauter Aventurien-Geilheit über Schnitzer hinwegsehen würde - so würde ich kaum welche finden. Gut ausgearbeitete Charaktere (Horadan etwas zu Stereotyp, Borson konnte man im Grunde gar nicht kennenlernen, Gorodez eigentlich einen Hauch zu cool), ein sehr flüssiger Schreibstil und eine spannende Story, die zudem sehr gut in den aventurischen Hintergrund eingebettet zu sein scheint, lassen mich wirklich auf den zweiten Band warten, der hoffentlich erscheint, bevor meine Gruppe in die Tiefen der Drachenchronik eintaucht.

Ich zögere nicht, hierfür 5 Punkte zu geben und mir mehr von Herrn Masberg zu wünschen.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Karl Kolbenring
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14
Registriert: 28.07.2010 08:07
Wohnort: Leverkusen

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Karl Kolbenring » 15.03.2011 07:17

Masberg - Five Points...

Gebe ich hier auch. Schöner Roman, vielleicht der beste den ich bis jetzt gelesen habe. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen und ihn als MUSS für alle Meister der Drachenchronik beschreiben, aber auch als Spieler empfehlen, denn er spoilert nicht, lässt einen aber vielleicht das eine oder andere Mal OT mit IT Wissen vermischen.
Zu lesen ist er mehr als flüssig, ich hab ihn in kürzester Zeit verschlungen und hätte soooo gerne den zweiten Teil.
Michael Marsberg hat geschrieben:Band II wird kommen – wer sollte es mehr wollen alsi ich? ... Allerdings ist es angesichts der Projekte, die sich bei mir mittlerweile vorgeschoben haben, nicht realistisch, dass es dieser Jahr sein wird.
Das war Oktober 2010 - Hoffen wir das wir nicht mehr so lange warten müssen.
___________________________________
Fragen? Keine? Weitermachen!

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4756
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Whyme » 15.03.2011 08:22

Moin!

Volle Punktzahl von mir. Der Roman macht einfach Spaß. Die Handlung ist spannend aufgebaut, die Charaktere gut ausgearbeitet, Killgorn und Gorodez sind einfach coole Säue, allgemein ist der Magieeinsatz cool beschrieben. Besonders gefallen hat mir die Einbindung der offiziellen Personen. Außerdem fühlte sich der Roman sehr aventurisch an.

Ich hoffe, dass ich nicht mehr so lange auf die Fortsetzung warten muss.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzeravatar
Zakkarus
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 479
Registriert: 25.10.2008 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Zakkarus » 06.04.2011 22:53

Würde ja gerne Punkte verteilen - aber ohne den Schluß (2. Teil) zu kennen - dat geht nicht. Also, her mit dem 2. Buch! (dann gibt's vielleicht auch 5 Punkte)

Ardo vom Eberstamm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2011 16:09

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Ardo vom Eberstamm » 03.05.2011 16:38

Ein schöner Roman, der den Leser tief in die Welt der Hesindekirche und Draconiter eintauchen lässt. Die Protagonistin sowie die Verbindungen zu Drakensang bzw. der Drachenchronik haben mir sehr gut gefallen, zudem war die Story in großen Teilen ziemlich spannend.

Die volle Punktzahl kann ich allerdings nicht geben, dafür haben mich einige Konfusitäten im Handlungsaufbau und ein paar überflüssige (und damit recht langweilige) Passagen gestört.

4 Punkte - und die Bitte, mit der Fotsetzung nicht mehr so lange zu warten! :)

Benutzeravatar
Rahjadane
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 72
Registriert: 12.02.2011 01:49

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Rahjadane » 03.05.2011 22:11

Guter Roman. Nur sehr schade dass es keinen zweiten Teil gibt.. Platze ja vor Spannung! :(

Benutzeravatar
Donnerlauf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 135
Registriert: 02.05.2006 16:50
Wohnort: Siegburg

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Donnerlauf » 23.05.2011 16:13

Angenehmer Roman. Die anderen Hauptcharaktere gehen neben den beiden extra-coolen Magiern so ein bisschen unter, aber ich finde, es ist angenehme Fantasy-Kost. Zusätzlich einige Dinge, die so in der Drachenchronik wiederzuerkennen sind, daher nocheinmal einen Bonuspunkt. 4-5, wohl eher 4,4.

E.C.D.
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 251
Registriert: 05.01.2011 20:07
Wohnort: bei Hamburg

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von E.C.D. » 06.12.2013 18:11

Jetzt kann und muss ich es endlich sagen:
FÜNF! fünf-fünf-fünf-fünf-fünf!
Leider auch nach dem Erscheinen des zweiten Teils noch der beste DSA-Roman, den ich gelesen habe. Trotzdem für die Reihe noch fünf, für diesen fünf und für den zweiten Teil vier Sterne. Zu DC-MI siehe meinen Eintrag in "Nabel der Welten"
Für 4 Jahre Wartezeit ziehe ich dabei keinen Punkt ab. - unverdient wäre das aber nicht!

Benutzeravatar
Zakkarus
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 479
Registriert: 25.10.2008 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Zakkarus » 26.03.2014 21:05

Wenigstens habe sich diese 4 (!) Jahre gelohnt :)

Benutzeravatar
Thorn Felian Eslebon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1907
Registriert: 17.05.2004 20:01
Wohnort: Waldeck/Hessen

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Thorn Felian Eslebon » 14.06.2014 17:56

Durch meine Angewohnheit selten auf die Zeitangaben zu achten, war der Roman doch etwas verwirrend... die ersten Kapitel. ^^
Aber nachdem ich meinen Fehler erkannte, ergab plötzlich alles einen Sinn. :lol:
Also ich habe "Der Kreis der Sechs" volle Punktzahl gegeben, es kommt wirklich selten vor, daß ein DSA Roman mich dermaßen fesselt und man wirklich das Gefühl hat in Aventurien zu sein.
Absolut lesenswert. :)

shanna
Posts in diesem Topic: 1

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von shanna » 25.04.2017 14:16

Für mich total lesenswert, genau wie der Zweite Teil dazu. Da ich bei den Romanen generell auf die Geschichte achte und nicht darauf, wie vielleicht Regeln umgesetzt sind. Romane sollen für mich unterhalten und das tat er gut.

Benutzeravatar
Thallion
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1707
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Re: R112: Der Kreis der Sechs

Beitrag von Thallion » 31.05.2017 16:43

http://www.ringbote.de/737+M5a40c0b6f46.html
Fazit: „Der Kreis der Sechs“ ist alles in allem ein unterhaltsamer aventurischer Roman, der seine Stärken aber erst in der zweiten Hälfte ausspielt. Ein Mordfall und ein Diebstahl entpuppen sich als Ausgangspunkt einer großen Verschwörung, und die Einbettung dieser in den aventurischen Makrokosmos macht im Gegensatz zu vielen anderen „DSA“-Romanen den besonderen Reiz aus. Um die Hintergründe zu verstehen, sollte man sich aber bereits länger mit Aventurien und dem „Schwarzen Auge“ beschäftigt haben, ansonsten besteht die Gefahr, viele Handlungselemente nicht wirklich verstehen oder einordnen zu können.

Antworten