Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Fragen, Projekte, Themen rund um die Settingbox "Die Dunklen Zeiten"
Antworten
Fingorn Arsteener
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 701
Registriert: 04.01.2011 21:24
Wohnort: Frankreich :D

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Fingorn Arsteener » 07.02.2013 22:44

hobbit hat geschrieben:Nun meine kurze Frage(n), bis zu welcher Verbreitung darf ich bei der Generierung die 5 weitern Zauber wählen?
Eigentlich V4, aber bei Meistererlaubnis auch V3 oder weniger.
hobbit hat geschrieben:Oder darf ich bei der Generierung lediglich Zauber aus dem grauen Kasten wählen?
Nein
hobbit hat geschrieben:Dritte und letzte Frage, ist es theoretisch möglich als Grolm auch Zauber aus fremden Repräsentationen zu lernen?
Natürlich, immer. Aber bei der Generierung nur, wenn sie innerhalb der Repräsentation bekannt sind.
"Er sagt, wir könnten ihn umbringen, um zu schauen, ob er wirklich tot ist."

Benutzeravatar
hobbit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 405
Registriert: 18.12.2009 18:31

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von hobbit » 07.02.2013 23:16

Sehr schön, danke für die Antworten :-)

Noch etwas bezüglich meines Grolms, wiederum eine kurze Frage:

Wieso steigert der grolmische Goldmacher seine Ritualkenntnis Alchimist nach F?
Normalerweise müsste die Steigerungsschwierigkeit beim Alchimisten doch geringer sein?

Benutzeravatar
hobbit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 405
Registriert: 18.12.2009 18:31

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von hobbit » 08.02.2013 10:28

Sehr schön, danke für die Antworten :-)

#FF00FF

Noch etwas bezüglich meines Grolms, wiederum eine kurze Frage:

Wieso steigert der grolmische Goldmacher seine Ritualkenntnis Alchimist nach F?
Normalerweise müsste die Steigerungsschwierigkeit beim Alchimisten doch geringer sein?

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 4897
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Radames » 18.03.2013 15:49

Entspricht der Eigne Ängste in Kophtanischer Repräsentation in Bezug auf die Merkmale eher der gildenmagischen oder eher der borbaradianischen Repräsentation? Ich würde ja auf borbaradianisch gehen, wegen Assarbad und der Geschichte der Kophtanim, aber die gildenmagische ist genauso denkbar.
Zuletzt geändert von Radames am 18.03.2013 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2170
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: nürnberg / regensburg

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von hexe » 20.03.2013 10:59

#0040BF
Kann mir jemand sagen, welche Tempel sich in Rashdul am heutigen schwarzen Platz gegenüberstehen?

Perpotationis
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 119
Registriert: 11.02.2007 15:48
Wohnort: Pfungstadt
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Perpotationis » 20.03.2013 12:23

Wirkt sich die SF Matrixverständnis auch auf die Zusatzaktion beim 1W6 AsP einsparen der güldenländischen Repräsentation aus?

Antwort bitte begründen.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 20.03.2013 19:00

Die Stadtbeschreibung von Rashdul erwähnt nur einen "Kalten Platz" in der Unterstadt, an dem ein Doppeltempel der Umm Ghulshach und der Maha Bor ("Geiermutter und sanftes Mädchen") liegt. Ob da ein Tempel gegenüber steht (und ob der "Kalte Platz" mit dem Schwarzen identisch ist), geht aus der Beschreibung leider nicht hervor. Da in Rashdul aber eigentlich nur vier Dinge beschrieben werden (Alabasterpalast, Kalter Platz, Felsengräber, Pandjashtra), würde ich davon ausgehen, daß es zumindest derselbe Platz ist.
Da LdES den puniner Tempel (den Rabentempel) als "alten Borontempel" bezeichnet, würde ich annehmen, daß der dort steht, wo der Umm Ghulshach/Maha Bor-Tempel stand. Ob das Gebäude noch dasselbe ist - keine Ahnung.


Nein.
Die Aktion zum Einsparen ist keine Spontane Modifikation (sie ist nicht als solche bezeichnet, und sie geht auch nicht gegen das SpoMod-Limit), also wirkt Matrixverständnis nicht.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 4897
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Radames » 20.03.2013 22:54

Meines Wissens war am Standpunkt des heutigen Al'Anfanischen Boron-Tempel ein Tempel der Tsa in Rashdul. (Ebenso wie im heutigen Punin der Tsa-Tempel gegenüber dem Boron-Tempel steht.) Ob das damals schon war war weiß cih spontan nicht, würde aber eher auf ja tippen.
Zuletzt geändert von Radames am 20.03.2013 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2170
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: nürnberg / regensburg

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von hexe » 21.03.2013 13:24

@Verana
Du hast in einer Aufzählung die Sheynuchamin vergessen. In Rashdul gibt es wohl seit 3000 Jahren die Akademie, den Palast, die Felsengräber, ein paar Zeitabhängige Tempel und die Sheynuchamin. ;)
Radames hat geschrieben:Meines Wissens war am Standpunkt des heutigen Al'Anfanischen Boron-Tempel ein Tempel der Tsa in Rashdul. (Ebenso wie im heutigen Punin der Tsa-Tempel gegenüber dem Boron-Tempel steht.) Ob das damals schon war war weiß cih spontan nicht, würde aber eher auf ja tippen.
Wo hast Du denn dieses Wissen her? Laut Wiki gab es keinen Tsa-Tempel in Rashdul oder ist Ksahar eine Umschreibung für Tsa?

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 4897
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Radames » 21.03.2013 15:30

Aus der DSA2/DSA3-Box Die Wüste Khôm und die Echsensümpfe und der dortigen Stadtbeschreibung. Zu 100% sicher bin ich mir jedoch nicht.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
Gorin
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 664
Registriert: 17.09.2004 17:13
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Gorin » 21.03.2013 15:45

Radames hat geschrieben:Aus der DSA2/DSA3-Box Die Wüste Khôm und die Echsensümpfe und der dortigen Stadtbeschreibung. Zu 100% sicher bin ich mir jedoch nicht.

Dann kann ich dich beruhigen, denn dort steht:
"Aus alten Schriften ist bekannt, daß sich hier früher die Häuser von Boron und Tsa gegenüberstanden, aber seit etwa einem Jahrhundert tritt hier der Al'Anfaner Kult dem von Punin offen entgegen."

Voradon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 17
Registriert: 25.04.2011 17:06

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Voradon » 09.08.2013 10:47

Was für Regelbände benötige ich eigentlich, wenn ich mit den Zusatzregeln aus den dunklen Zeiten spielen möchte?

Es wurde hier ja auch schon Bezug auf myranische Waffen genommen, brauche ich also auch Myranor Bände?

Oder sind die Aventurischen Wegebände ausreichend?

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 09.08.2013 10:56

Die aventurischen Wegebände sind ausreichend, aber auch notwendig, da die DZ-Box nur die Abweichungen und neuen Regeln enthält.
Wenn man Myranor schon hat, kann man das ein oder andere als nette Ergänzung einbringen, aber gefordert ist es in keiner Weise.

Voradon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 17
Registriert: 25.04.2011 17:06

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Voradon » 09.08.2013 12:17

Vielen Dank für die rasche Antwort! :)

Merkijan
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2013 16:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Merkijan » 15.02.2014 12:59

Hiho!

Vielleicht bin ich mal wieder mit Blindheit geschlagen, aber gibt es irgendwo eine eindeutige Angabe, ob eine Tochter der Satu den Vorteil Eigeboren (nicht) wählen darf?

Weder mit Hilfe von Errata noch dem großen Internet werde ich da (bis auf ein paar Threads, die mir aber nicht gezielt weiterhelfen) fündig :/

Viele Grüße,
Alex

color=darkcyan

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 15.02.2014 13:41

Anscheinend gibt es eine eindeutige Aussage nicht. Die Satutöchter sind klar die Vorläufer der "modernen" Hexen, insofern würde ich davon ausgehen, daß der Vorteil für sie möglich ist, aber es wird mW nirgendwo direkt auf ihn Bezug genommen.

Benutzeravatar
Cloudfire
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 251
Registriert: 13.11.2010 15:43

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Cloudfire » 17.02.2014 11:01

Hallo,
wie Varana zu Recht darauf hingewiesen hat, spricht "Schatten über Bosperan" eindeutig davon, dass es sich beim Satukult um die Vorläufer der aventurischen Hexen handelt. Natürlich lässt sich das Pferd auch andersherum aufzäumen:

So verweist Im Bann des Diamanten (S.19.) darauf, dass der Satukult seine Wurzeln in den güldenländischen Satu-Verehrern der Insel Era'Sumu hat. Diese, wie Myranische Magie (S.147) und Myranische Götter (S.72) wiederum deutlichen zeigen, kennen das Phänomen des „Eigeboren“-seins. :censored:

Die logische Konsequenz ist:

Wenn sowohl die spirituellen und magischen Vorgänger des Satukults, sowie ihre Nachfolger den Vorteile Eigeboren wählen können, gibt es keine sinnige Erklärung, warum der Satukult der Dunklen Zeiten dies nicht könnte.

Mfg
Cloudfire
Derzeitige Abenteuer:
"Philleasson Saga"

Merkijan
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2013 16:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Merkijan » 17.02.2014 17:37

Vielen Dank für die Antworten!

Dann werde ich diesen Vorteil für Satutöchter in meiner DZ-Runde zulassen =)

Gruß,
Alex

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2014 23:57

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Firuna Tannhaus » 28.02.2014 11:24

Radames hat geschrieben:Entspricht der Eigne Ängste in Kophtanischer Repräsentation in Bezug auf die Merkmale eher der gildenmagischen oder eher der borbaradianischen Repräsentation? Ich würde ja auf borbaradianisch gehen, wegen Assarbad und der Geschichte der Kophtanim, aber die gildenmagische ist genauso denkbar.
Ich würde sagen borbaradianisch, wegen des geschichtlichen Hintergrundes. Gildenmagisch erscheint mir unpassend.
"Pentizikulös!"

Benutzeravatar
Cloudfire
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 251
Registriert: 13.11.2010 15:43

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Cloudfire » 04.03.2014 11:10

Firuna Tannhaus hat geschrieben:
Radames hat geschrieben:Entspricht der Eigne Ängste in Kophtanischer Repräsentation in Bezug auf die Merkmale eher der gildenmagischen oder eher der borbaradianischen Repräsentation? Ich würde ja auf borbaradianisch gehen, wegen Assarbad und der Geschichte der Kophtanim, aber die gildenmagische ist genauso denkbar.
Ich würde sagen borbaradianisch, wegen des geschichtlichen Hintergrundes. Gildenmagisch erscheint mir unpassend.
Ich würde zweifelsfrei die gildenmagische Repräsentation wählen, da nach WdZ S.259, Borbarad die Repräsentation erst aus der gildenmagischen Repräsentation entwickelte - sie somit in den Dunklen Zeiten noch nicht existiert. :wink:
Derzeitige Abenteuer:
"Philleasson Saga"

Merkijan
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2013 16:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Merkijan » 07.03.2014 10:15

Hallo mal wieder!

Unsere DZ-Runde wird im Jahre 550 v.BF starten. Kann es sein, dass die Jahre 550 v.BF bis 510 v.BF ein Zeitraum sind, in dem es in den offiziellen Publikationen keine Angabe zu einem amtierenden Horas gibt? Ich fände das nicht schlimm - ganz im Gegenteil =)

Oder habe ich da vielleicht eine Passage in den DZ-Quellenbüchern überlesen?

Und ich bin mir durchaus bewusst, dass es "freie Zeiträume" gibt, was die Ausgestaltung angeht, steht ja sogar in Schatten über Bosparan - mir gehts nur speziell um die oben genannten Jahre.

Gruß,
Alex

color=dodgerblue

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 07.03.2014 11:18

Doch, das ist die Hochzeit der Olrukiden: 564 besteigt Olruk-Horas den Thron, ab 529 regiert sein gleichnamiger Nachfolger, der 490 von Halmar gestürzt wird.
Das gilt für das Horasiat und angrenzende Gebiete; im Rest des Reiches herrschen im wesentlichen Chaos, Anarchie und Orks. ;)
IBdD 28ff. geht (ein bißchen ungeordnet) auf die Zeit ein, S. 28 sind auch die Olrukiden erwähnt. SüB 57 hat einen Kasten zum Ende der Regierungszeit Olruk-Horas II.; wo die Wiki den Wechsel von Olruk I. zu Olruk II. her hat, habe ich grade nicht gefunden.

Merkijan
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2013 16:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Merkijan » 07.03.2014 11:29

Vielen Dank für die rasche Antwort =)

Hui, ja, da hab ich wohl was übersehen. Leider ist das Ganze wirklich ein wenig ungeordnet, so ne kleine Übersicht aller Herrscher (von... bis...) wäre total super gewesen, gerne auch mit (bewussten) Lücken :)

Das mit den Orks hatte ich gelesen, wird richtig lustig, wenn die Helden in Richtung Gareth ("Könikreisch der Garreter") reisen sollten :lol:

Und ein extra Danke für die genaue Quellenangabe! Werd mir da nochmal alle verfügbaren Infos rausholen.

Gruß,
Alex

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 07.03.2014 11:34

Eine Liste gibt's hier, auch wenn mir nicht immer klar ist, woher die konkreten Daten im Einzelnen kommen, zumal die DDZ-Publikationen da gar nicht als Quelle gelistet sind. Von den angegebenen Büchern habe ich nur "Reich des Horas".
Wobei die Wiki-Liste halt notgedrungenerweise einen zu klaren Eindurck hinterläßt und die ganzen Streitigkeiten, Gegenkaiser, Kurzkaiser usw. ausläßt.

Merkijan
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 25
Registriert: 24.07.2013 16:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Merkijan » 07.03.2014 11:48

Ha, das ist doch mal ein omnitöser Link des Wals! Sowas hab ich die ganze Zeit in der Wiki gesucht...

\o/ \o/ \o/

Muss ja nicht zu 100% korrekt sein, im Notfall waren halt ein paar Details anders als in den bekannten Schriften dokumentiert :ijw:

Danke nochmal!

Gruß,
Alex

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16770
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Gorbalad » 09.03.2014 20:48

Das steht ziemlich genau so in Reich des Horas S. 30-31. Ich habe diese Quelle auch gerade eingetragen. Achtung, das ist nicht das bisher eingetragene Buch Das Reich des Horas :)

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Varana » 10.03.2014 14:32

Ah - ich meinte schon die neue RSH, aber bis S. 30 habe ich gar nicht geblättert und daher die Tabelle nicht gesehen, sondern nur im Geschichtskapitel, also ca. S. 17, nachgeschaut. :)

Benutzeravatar
Thorn Felian Eslebon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1907
Registriert: 17.05.2004 20:01
Wohnort: Waldeck/Hessen

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Thorn Felian Eslebon » 16.08.2014 11:22

Wir sind in unserer DDZ Runde auf eine interessante Frage gestoßen.
Da es so viele unterschiedliche Kulte gibt, die wennschon von dämonischen, oder göttlichen Wesenheiten abgeleitet sind, stellt sich die Frage wie reagieren diese Priester aufeinander?
Wenn ein (z.B.) ein Priester des Brajan, einen Nirraven Priester die Hand schüttelt, oder andersweitig Körperkontakt (theoretisch würde es ja unter geweihten Angriff fallen) hat, dann dürfte der Nirraven Priester doch eigentlich einen Schmerz wahrnehmen.
Früher waren zwar alles "Götter" aber das Problem zwischen Paktierer und Geweihten besteht doch eigentlich trotzdem?

#808040

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 8775
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Lokwai » 02.09.2014 16:15

Ich würde eine normale Berührung nicht als Nahkampfangriff werten, somit kommt der Effekt nur zur Geltung wenn man richtig zulangt.
Sonst wird es doch recht albern.
#808040

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1208
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Die Dunklen Zeiten)

Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 02.03.2015 15:04

color=#004000
Aves zum Gruße

Wie ist die 1W6 AsP Einsparung bei den Olafjordern Magiern zu verstehen? Kosten alle elementaren Wasser-, Eis- und Luftzauber weniger, oder ist es so geregelt, wie die destruktive Hermetik bei den Bosparanern? Also dass man sich es aussuchen kann und es eine Aktion länger dauert.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Antworten