Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

magisch begabter Phexgeweiher

Fragen, Projekte, Themen rund um die Settingbox "Die Dunklen Zeiten"
Antworten
Joselito
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 83
Registriert: 03.10.2011 15:54

magisch begabter Phexgeweiher

Beitrag von Joselito » 25.01.2014 10:31

Nachdem der Geweihte Adelphos in einem legendären Zweikampf gegen Amagomer, den König von Ysilien, nun in Rondras Hallen eingezogen ist, benötigt dessen Spieler einen neuen Helden. Und zwar hat er sich für einen Phexgeweihten mit magischer Begabung (Viertelzauberer mit mehreren übernatürlichen Begabungen)entschieden und hat dazu zwei Regelfragen, die ich aufgrund meiner mangelnden Erfahrung und fehlendem Wissen über Geweihte nicht ohne Euren Rat entscheiden will, hier seine beiden Fragen:

Erstens: Wie siehst du die Kombination aus der Göttlichen Anrufung
"Göttliche Beseelung" oder "Göttlichen Schutz erflehen" mit dem
verehrten Aspekt Magie? Ist es durch eine der beiden Kombinationen
möglich den Talentwert von Zaubern bzw bei mir übernatürlichen
Begabungen zu steigern oder Erleichterungen auf die Probe jeweils in
Höhe der Wirkungsstärke zu haben? Ein ähnliches Thema wäre auch Aspekt
in Kombination mit "Göttliches Prinzip stärken" bei anderen, geht das?
Das würde für mich beeinflussen, worauf ich meine Begabung (Göttliche
Anrufung) setze und auch ob es sich bei übernatürlichen Begabungen lohnt
Zauber zu wählen, bei denen es zu Erschwernissen kommt bzw. die ZfP*
wichtig sind. Normalerweise lohnt es sich ja nicht Übernatürliche
Begabungen zu wählen, die einen hohen Talentwert verlangen, weil diese
nach F gesteigert werden. Wenn ich aber den Gabenwert erhöhen kann durch
Liturgien sieht das schon anders aus.

Zweitens: Das betrifft Stossgebete und die Aktion, die man dafür
aufwenden muss. Durch die aufzuwendende Aktion machen Stossgebete keinen
Sinn bei Dingen, die als Reaktion funktionieren. In meinem Fall
besonders Ausweichen, das fast komplett nutzlos wäre und wahrscheinlich
ab und zu Körperbeherrschung. Können wir das einfach Situationsabhängig
ohne Aktion vorher machen, als spontanen göttlichen Schutz? Wenn nicht,
ist es nicht schlimm, ich muss ja Ausweichen nicht als Leiteigenschaft
nehmen, aber an und für sich fände ich es schon cool, dank göttlicher
Hilfe dem herabstürzenden Felsbrocken oder heran fliegenden Pfeil gerade
noch so ausweichen zu können.
Das selbe trifft auch ähnlich auf AT/PA zu, aber das betrifft mich ja
nicht mehr und ist auch komplizierter.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
Doria
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 538
Registriert: 10.06.2012 15:01

Re: magisch begabter Phexgeweiher

Beitrag von Doria » 31.01.2014 18:13

1. Die Phexkirche brennt nicht aus von daher sollte der Geweihte, wen er vorher sagen wir eine Laufbahn als Viertelzauberer/Magiediellaetant hatte und sein Talent nie entdeckt wurde ein oder 2 Sprüche unbewusst können. Axxeleratus, Attributo, Motoricus...würden zum Beispiel recht gut passen. Der Junge hat flinke Finger und wird Phexgeweihter. Ich würde keine Borbaradianischen oder schelmischen Zauber wählen. Zauber gegen Magierestistenz sind ab einem Wert von 7ben brauchbar. Vielleicht solltest du drauf achten das du für so einen Charakter, viele hohe Eigenschaften brauchst, da auch Zauber auf diese gerollt werden.

2 Für Phexgeweihte wird zum Vorteil Glück geraten oder Phex ist ihm hold oder er hat noch Balance und kann sich abrollen, hier spielt auch eine grosse Rolle welches Konzept dein Geweihter hat.

Intrigant: Definitv einen Bannbaladin lernen. :-) Sensibar Empathicus gegen MR.

Einbrecher: Visibili, wobei das gemogelt ist beim Diebstahl.

Fassadenkletterer/Beutelschneider: Attributo, Axxeleratus

Ich würde dem Geweihten nicht zuviele Zauber geben! Meist wendet er eh nur 2 oder 3 an und vieles wird schon durch Stufe 1 Liturgien abgedeckt.

Abvenum - Speisesegen
Balsam - Heilungssegen
Drohung des Spielleiters: Wir gehen in den Wald.
http://www.seiberler.net/rollenspielcomics.htm
Trust me.

Benutzeravatar
Eldrian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 48
Registriert: 21.07.2009 15:31
Wohnort: Essen

Re: magisch begabter Phexgeweiher

Beitrag von Eldrian » 03.02.2014 15:26

Doria scheint überlesen zu haben, dass es hier um die Dunklen Zeiten geht..

Generell: Sprich mit deinem Meister! Das Anrufungssystem ist sehr abhängig von der Absprache zwischen Spieler und Meister. Hier kannst du eigentlich nur Vorschläge sammeln.

Als Spieler eines DDZ-Feqzgeweihten hab ich mich mit einigen deiner Fragen auch schon beschäftigt. Guck mal nach Themen und Beiträgen von mir. Zu anderen Themen war ich kaum aktiv.



Zu 1:
guck mal in den Aspekte-Sammelthread: http://dsa4forum.de/viewtopic.php?f=94& ... 009953ea80 Da finden sich viele Anregungen generell zu Anrufungen und auch zum Aspekt Magie.

Ich finde es hilfreich die Anrufungen aus zu formulieren.

Hier also würde ich sagen: Schutz vor Magie: von MR-Erhöhung über aktiver Zauberabwehr (wie die neue Phexliturgie im LL) bis zum vollständigen Schutz vor Magie ist hier Vieles möglich - je nach Stärke der Anrufung.
Schutz durch Magie erscheint mir eher nicht sinnvoll nutzbar

-Beseelung durch Magie nutze ich als karmalen Odem bzw Occulus.

- Prinzip Magie stärken würde ich vielleicht nutzen um astrale Regeneration in einem Gebiet leicht zu erhöhen.

Allgemein Zauberei um die Wirkungsstärke zu erleichtern finde ich zu stark. Wenn dann nur ein kleiner Bonus für eine höhergradige Anrufung. (s.u.)

Magie erzwingen habe ich schon zum Magie bannen eingesetzt.

Gerade bei solch allgemeinen, vielseitigen und dadurch potentiell übermächtigen Aspekten wie Magie gehört aber viel Fingerspitzengefühl bei Meister und Spieler dazu. Schnell wird sonst ein Geweihter mit 2-3 Aspekten zum Alleskönner. Die Anrufungen sollten meiner Meinung nach auch immer zum Wesen der Gottheit bzw. des Kultes passen. Im Fall meines Geweihten: Kampf gegen Magiebegabte (Echsen) also vor allem Schutz vor Magie, und etwas Magie bannen und erkennen.


Zu 2: Zu Stoßgebet-Anrufungen schau mal hier rein:
http://dsa4forum.de/viewtopic.php?f=94&t=33525

Mirakel auf Ausweichen dauert 1 Aktion und bringt dir einen kräftigen Schub von LKP*/2+2 auf eine Probe für 5KaP. Mitten im Kampf ist das vielleicht unpraktisch aber wenn sich über dir am Hang Felsen beginnen zu lösen oder der wilde Bulle Anlauf nimmt...
Außerdem solltest du bedenken, dass (1/10)Entrückung alle Mirakel+ Eigenschaften und Talente erleichtert!

Antworten