Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

[Enqui] Gasthaus: Enge Masche

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8530
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 04.04.2016 23:22

Sie zuckt mit den Schultern. Gut, dann nur das Zimmer, das Bier und den Braten, antwortet sie der Wirtin.

Eine kurze Pause ab und an schadet nicht und das Wetter hier im Norden ist doch etwas gewöhnungsbedürftig, antwortet sie dem Swafnirgeweihten. Den anderen nickt sie zur Begrüßung ebenfalls zu.

Nun das ist recht einfach, antwortet sie Islogh. Wir sind da, wo Blut fließen wird oder geflossen ist, um denen Wegweiser zu sein, die sich sonst im Nebel des Krieges verlieren. Und hier im Norden gibt es genug von diesen Menschen, auch wenn Enqui für mich eher ein Ausgangspunkt ist.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8790
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 05.04.2016 10:27

Islogh runzelt die Stirn "Bist du etwa immer im Krieg?" dann überlegt er noch bevor er fortfährt "Zumindest haben wir was gemeinsam, dich bringt der Panther und mich bringt der Rabe an Orte gewisser Geschehnisse, aber andauernd dort zu sein wo Blut fließt oder geflossen ist, wäre mir zu anstregend, zu düster. Aber das ist ein gewaltige Aufgabe, dafür verdienst du meinen Respekt." sagt er ehrlich.
"Unter anderem habe ich in Khunchom deine Brüder in größerer Anzahl gesehen, dort fungierten die Reiter aber eher als Wächter."
Wenn man sich mit Islogh längere Zeit beschäftigt hat, dann fällt auf das er für einen "Barbaren", so nenntman meist die Gjaslker, ungewöhnlich klug ist.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 05.04.2016 11:32

Ach, ich mag das Wetter hier, ist mir sogar fast schon was zu warm. Aber endlich mal wieder richtig trocken werden, das tut gut! Gibt Sandro zurück, nachdem er sein Bier geleert hat greift er aber auch wieder zum Tee, der ihm ebenfalls schmeckt.

Bei dem Gespräch über Khunchom und weitere Pantherdiener dort, das dauernde Blutvergießen und nur für den Kampf leben, verzieht er doch leicht die Lippen. Anstrengend, nur so zu leben. Auf Dauer braucht es mehr um wirklich leben zu könne, nicht nur zu existieren.
Und das ausgerechnet von ihm, vom Schlangenschlitzer. Aber auch wenn er kämpfen kann, und wie, macht das Leben in einer Otta, als Mitglied einer thorwalschen Sippe und vor allem als Swafnir-Diar doch noch so viel mehr aus. Familie, Gemeinschaft, Ehre und so viel mehr noch. Nicht das er deswegen zögern würde, wo es nötig ist jemanden zu dessen Göttern zu schicken.

Die Zeit wo mein Leben nur von Blut und Tod geprägt wurde schon lange vorbei. Wo ich nur leben durfte um Blut zu vergießen. Wo ich töten musste um noch einen Sonnenaufgang zu erleben. Verstümmeln, Quälen, foltern und mehr...........Kampf ist Leben, Blut für Kor....Tod bedeutet Leben, Schmerz bedeutet Leben....Blut für den Blutgott.....
Die Gedanken spricht er nicht aus, aber wer ihn nicht besser kennt würde vielleicht doch etwas zurückweichen als sich Bilder und Erinnerungen dazu gesellen, da er bei den Gedanken welchen er offenbar gerade nachhängt, seinen Tee betrachtet, gerade mindestens so unbehaglich wirkt wie die Seewölfin beim Eintreten. Etwas das viele, die auf der falschen Seite standen, als eines der letzten Dinge in ihrem Leben gesehen haben und wovon andere berichten würden.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2434
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 05.04.2016 21:30

"Nun, da Saniah wieder da ist, können wir vielleicht noch einmal zum Punkt kommen. Ich betone noch einmal, Unauffälligkeit ist unser höchstes Gebot. Wie es scheint,kommt Hilfe manchmal aus den Orten, die man selbst für unwahrscheinlich hält.", dabei schaut Galathrim Saniah eindringlich an.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8530
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 05.04.2016 22:07

Sie lacht auf.. Ich bin in Brabak aufgewachsen, also muss ich sagen, dass mir das Wetter hier oben nicht wirklich zu warm ist. Auch wenn man sich durchaus daran gewöhnen kann, dass man mittags vor die Tür kann.

Auf die Einwürfe der beiden reagiert sie mit einem Schulterzucken, bevor sie den Kopf schüttelt.
Nein und selbst wir, die Priester des kriegerischsten aller Götter sind froh, wenn gerade kein Krieg herrscht. Allerdings geben wir uns auch nicht der Illussion hin, dass ein Leben ohne Krieg möglich ist.
Sie blickt den beiden in die Augen.

Nur weil wir dem Herrn der Schlachten dienen, heißt dies ja nicht, dass wir keine Freundschaft, Treue oder Ehre kennen. Wo findet man denn mehr davon als unter den Kameraden auf dem Schlachtfeld? Wo ist man mehr darafu angewiesen als im Angesicht des Feindes? Etwas, dass ich Nordmännern glaube ich nicht zu erzählen brauche.

Die Erwähnung Khunchome lässt sie kurz nicken.
Die Ritter des immerwährenden Kampfes sind nur Söldnereinheit und beileibe nicht alle Kor geweiht.
Was hat euch denn nach Khunchom verschlagen? Und dann auch noch in die Nähe der Dracheneiakademie...

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 54
Beiträge: 12549
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Nicolo Bosvani » 06.04.2016 05:50

Firngrin schüttelt auf Galathrims Worte hin den Kopf. Wir sind ja auch alle so unauffällig...

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Xexixo » 06.04.2016 08:38

Genug der Diskussion, wir lösen das jetzt auf thorwalsche Art! bricht es dann etwas genervt aus dem Waldelf hervor Entweder mit einer zünftigen Schlägerei jeder gegen jeden und wer am Ende noch steht darf entscheiden, oder wie es die Altvorderen gelehrt haben und die Hetleute es noch immer leben, über eine Abstimmung aller Beteiligten...

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 06.04.2016 09:28

Tsajas Wetterbemerkung lässt ihn doch wieder etwas schmunzeln. Ich bin ja eher für schön knackig eisige Winter zu haben. Da fängt es erst an Spaß zu machen. So lange es trockene Kälte ist.

Beim weiteren wirkt er dann doch wieder nachdenklicher, erwidert ihren Blick feste und selbstbewusst. Du hängst eher dem guten Gold an, oder? Von denen des guten Kampf bin ich anderes gewohnt. Fasar und Pestbeule, aber da geht ja auch einiges anders ab als in Brabak und Khunchom.

Die Frage an Islogh, was ihn nach Khunchom verschlagen hat lässt Sandro nun doch wieder grinsen. Eine Wette. Im Laufe der Wettfahrt waren sie unter anderem dort unterwegs, aber näheres überlässt er Islogh, immerhin wurde er ja hauptsächlich gefragt.


Als es dann etwas genervt aus dem Waldelfen heraus bricht lacht Sandro auf. Das wohl! Ich bin für die Schlägerei, macht mehr Spaß! Wie die Abstimmung ausgeht ist eh schon klar. Das meint Sandro auch durchaus ernst. Immerhin haben die anderem ihm schon zugestimmt. Also ist klar das die Abstimmung Sandros Position bekräftigen wird.
Aber so eine zünftige Schlägerei, ja, das könnte Spaß machen!
Auch wenn unaufällig wohl anders wäre. :wink:

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8790
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 06.04.2016 12:00

Islogh nickt als die korgeweihte Tsaja von der Wichtigkeit der Kameradschaft auf den Schlachtfeldern redet, er war zwar selten bei Schlachten dabeigewesen, aber viele Scharmützel hat er erlebt und er weiß das man dort nur überlebt, wenn man sich auf seinen Nebenmann und die Disziplin der Truppe verlassen kann.
"Es ist wahr, wie Brüder im Kampfe war schon immer unser Leitmotiv. Söldner kennen aber eher die Vertragstreue und die Söldnerehre hebt sich auch von den anderen Kämpfer ab, aber da hat eh jeder seine Meinung, Thorwaler sind ja auch ehrenhafte Männer, die dann gerne mal Küstenstädte überfallen und plündern, finde ich auch ehrenhaft." er lacht dabei, Islogh hatte sich mittlerweile seinen Platz erkämpft, würde er ein Fremder sein, wäre er wahrscheinlich im Kreise der Nordmänner nun ein toter Mann.
"Wir besuchten Khunchom, da es Phileassons Befehl war und wir Hilfe benötigten, währenddessen haben wir die Stadt näher kennengelernt." hält er sich kurz, bei einer besseren Gelegenheit würde er mehr davon erzählen.

Zu Firngrin, Galathrim und Elos Äußerung erwidert er "Wir sind auffällig wenn wir es zulassen, wenn nicht können wir auch unauffällig sein, aber ich gebe zu, da müssen wir uns schon anstregen.
Und wenn ihr euch prügeln wollt, dann nur zu, aber zieht mich nicht mit darein, mir ist heute nicht nach prügeln, aber abstimmen, halte ich für gesitteter."
er lacht schon wieder, seine Freunde wissen, das er normalerweise derjenige ist, der schnell man einem frechen Gegenüber mit einer Kopfnuß überzeugt, das seine Argumente schlecht waren.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 06.04.2016 12:56

Pass bloß auf du. Mahnt Sandro grinsend, aber islogh kann sich wirklich erlauben wofür andere mindestens seine Faust zu spüren bekommen könnten.
Während er sich vom frischen Tee eingießt schaut er dann aber doch etwas verwundert zu dem Gjalsker. Dir ist nicht nach Prügel? So ganz kann er das Foppen darauf aber nicht lassen, was man auch an dem kleinen Schalk in seinen Augen erkennen könnte. Gut, dann hast du wohl langsam doch noch kapiert das ich der Bessere bin. Hat ja nur eine Kontinentumsegelung und ein paar Jährchen mehr gedauert. Oder dröhnt dir noch der Schädel vom letzten mal?

shanna
Posts in diesem Topic: 61

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 06.04.2016 14:45

Saniah und Thorhild schleppen die zusammengestellten Krüge in die Küche und gleich darauf, kehrt Saniah mit dem Essen zurück. Die ganze Unterhaltung über eine Kneipenschlägerei ist so gar nicht nach ihrem Geschmack - würde das doch heißen, dass sie der Anlaß dazu wäre und das würde Thorhild nun bestimmt nicht gut finden. So setzt sie sich, nachdem das Essen verteilt ist, an den Tisch und Männer! Die sind alle nicht ganz...aber ich brauch sie wohl. setzt ihr liebreizendes Lächeln auf, so daß ihr ganzes Gesicht überstrahlt wird. Meisterinformationen zu: "": OOC: Sie ist gutaussehend. Dann hebt sie mit einer glockenhellen Stimme an zu sprechen, Ich wollte wirklich nicht zu solchem Zwist unter euch Anlaß geben. So ihr mir noch helfen wollt... dabei schaut sie alle in der Runde an ...dann mag der Diar das Stück verwahren, so ihr es erlangt. Als sie geendet hat, schaut ihr Gesicht wieder normal schön aus und ihr findet es irgendwie schade, daß sie aufgehört hat zu lächeln.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 06.04.2016 19:18

Irgendwie schade ist eher, das es nun doch keine Schlägerei geben wird. Aber gut, man kann eben nicht alles haben. Nachdem dieser kleine Dämpfer überwunden ist nickt Sandro ihr zu, schenkt ihr ein Lächeln bei dem seine alles andere als unattraktiven, markanten Züge gut zur Geltung kommen, auch wenn das sicher nicht beabsichtigt ist sondern einfach ist wie es ist. Danke sehr, ich steh zu meinem Wort.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2434
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 06.04.2016 19:53

Galathrim entspannt sich etwas, als das Thema Schlägerei vom Tisch ist. Bei solchen Sachen kommen nur zu leicht Unbeteiligte zu Schaden, und es wäre eine schlechte Art gewesen, Thorhild ihre Gastfreundschaft zu entgegnen. "Ich habe meine Hilfe angeboten, das Angebot steht auch weiterhin." kommt es ruhig von ihm, er erwidert das Lächeln der jungen Frau.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8530
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 06.04.2016 21:56

Sie schüttelt den Kopf. Ich sehe da nicht so einen großen Unterschied, antwortet sie Sandro. Auch ich strebe nach einem guten Kampf und das ist es nun einmal nicht, wenn man einen Bauern mit seiner Mistgabel erschlägt. Ein guter Kampf sollte fordernd und aufreibend sein- und ohne Kompromisse geführt werden. Und dazu gehört es nun auch, dass mit Sicherheit das eigene Blut fließt. Ich für meinen Teil habe noch keinen Kampf geführt auf den ich wirklich Stolz bin, ohne dass ich dabei auch getroffen worden wäre. Dann schmunzelt sie. Was jetzt aber nicht heißt, dass man sich ständig solche Kämpfe suchen muss. Aber ohne sie? Wäre ich mit Sicherheit keine Kämpferin mehr. Würde ich nur solche Kämpfe suchen, auch nicht...

Den Krug mit Bier nimmt sie mit einem Nicken entgegen, hebt ihn zum Gruß, bevor sie einen kräftigen Schluck nimmt.
Ahh hervorragend. Das ist ein Bier nach meinem Geschmack. Ihr seid also alle mit dem Foggwulffen gefahren. Beeindruckend. Und was genau wollt ihr dann in einer thorwalschen Stadt unauffällig erledigen?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8790
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 07.04.2016 09:23

Als Sandro Islogh foppt und er sich für den besseren Kämpfer hält, antwortet Islogh "Ich habe langsam kapiert, dass du der bessere Kämpfer bist, aber in allen anderen Dingen bin ich dir haushoch überlegen", blöfft Islogh "Und was meinen Schädel angeht, das war nur ein Glückstreffer deinerseits, nächstes mal pickt dir der alte Rabe die Augen aus!" erwidert er grob, aber Sandro kannte seine Art und er wußte das es nicht ernst gemeint war.

Er ist auch beruhigt als die Wirtin das Thema um dieses Walrelikt beendet und Sandro dem Bruderwalanbeter, mittlerweile hat er für sich beschloßen, dass es neben Zwanfir den Totenreichbewacher, Swafnir den weißen Bruderwal der für die Seefahrt, Wettkampf und abenteurliche Reise steht, gibt.
Es war auch klar, das Sandro nicht ablehnen wird, schmeiß ihm einen Walknochen hin und er bellt wie ein Hund.
"Ich werde auch helfen." sagte er schnell, er wollte nicht der Letzte sein der zustimmt.

Gespannt lauscht er der Worte der Korgeweihten und nickt ihr zu. Jeder hatte seine Passion. "Ohne Kämpfe und ohne Herausforderungen gibt es wenig Ruhm zu mehren." wirft er ein.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 07.04.2016 11:32

Sandro betrachtet Tsaja aufmerksam, nickt schließlich leicht. Macht Sinn, wobei es leider auch welche gibt welche die Unterjochung des Schwächeren ziemlich blutig auslegen. Da hätte auch der Bauer nichts mehr zu lachen. Falls er das noch kann. Ihre Frage was sie zu erledigen haben lässt ihn leicht grinsen. Einen kleinen Freundschaftsdienst, aber das wird schon.

Das Losbläffen und die Grobe Antwort Isloghs bringt diesem einen leicht aufgebrachten Blick ein, den man fast drohend nennen könnte, herausfordernd. Aber man kennt sich gut genug, das auch hier klar ist das Sandro es auch nicht ernst meint. Auch wenn die nicht stattfindende Schlägerei doch schade ist. Von wegen! Glück hatte damit nicht zu tun! Augen auspicken.....pffff.....eher rupf ich dir die Flügel!
Dann grinst er aber auch wieder und stößt mit Islogh an.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8790
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 07.04.2016 12:13

"Wenn du mich rupfst, dann verarbeite ich dich zu Tran, SO! ... Auf dein Weibergesöff!" sagt er als er mit ihm ein weiteres mal anstieß und lacht dann auf.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 07.04.2016 21:28

Darauf lass ich es ankommen! Grinst Sandro. Auf den guten Tee und das gute Bier! Nachdem auch er gelacht hat trinkt er einen Schluck.

shanna
Posts in diesem Topic: 61

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 07.04.2016 22:16

Nachdem nun geklärt ist, dass Saniah auf Hilfe hoffen darf, sorgt sie nochmal dafür, daß genug zu Trinken und zu Essen für alle auf dem Tisch steht, bevor sie sich dazu setzt. Dann schaut sie sich um, dass auch niemand Unbefugtes zuhören kann. Dann nestelt sie vorsichtig an dem Beutel, der an ihrem Gürtel hängt und zieht einen Zettel hervor, den sie vor sich auf den Tisch legt. Wie ich schon erzählte, versuchte ich den Gegenstand wieder zubeschaffen. Das Problem dabei war oder ist, das Haus, in dem er sich befindet, liegt im Gebiet der Schmuggler auf dem Irrlichterhügel und gehört einem der Widerständler. Nochmals schaut sie zu den anderen besetzten Tischen, doch Keiner scheint größeres Interesse an euch zu haben. Ich habe aber wenigstens, bevor ich das Haus schnellstens wieder verlassen müssen, soviel sehen können, daß ich mir das Erdgeschoss einprägen konnte. Sie faltet den Zettel aus einander und ihr seht....
Haus - EG.jpg
Flur (a)
Küche (b)
Schlafkammer (d)

Ich weiß auch, dass das Haus noch einen Keller hat und ein erstes Stockwerk, nur da bin ich nicht mehr hingekommen. In den einen Raum konnte ich nicht mehr hinein, weil die Tür verschlossen war und die Zeit knapp wurde.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8530
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 07.04.2016 22:27

Auf Isloghs Anmerkung hin nickt sie, bevor sie Sandro antwortet.
Nun es gibt eine ganz einfache Unterscheidung, die auch nicht viel Spiel für Interpretationen lässt.
Wer kämpft kann sterben, auch wenn das kein guter Kampf wäre.
Wer nicht kämpft akzeptiert damit die Herrschaft des anderen, wird dafür aber auch nicht über die Maßen angetastet, was unser Kodex ziemlich eindeutig regelt. Das ist in meinen Augen deutlich klarer, als irgendwelche obskuren Regeln an einem nicht näher geklärten Ehrbegriff festzumachen und daraus abzuleiten wer wann wie angeriffen werden darf. Und schlussendlich entscheidet doch jeder selbst was er als ehrenhaft ansieht.

Sie blickt zu dem Utulu. Was im übrigen auch nicht heißt, dass ein Kampf nur mit blankem Stahl geschehen kann.

Den Zettelt betrachtet sie kurz, aber da es wohl an die Gruppe gerichtet ist, hält sie sich zurück.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2434
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 08.04.2016 20:11

Galathrim schaut sich den Zettel genau ein, versucht sich die Lage der Zimmer, Türem und Fenster einzuprägen. "Waren die Außentüren besonders gesichert? Eine Beschreibung des gesuchten Gegenstnd zu haben, wäre auch gut, auch wenn sich das anhand seiner Machart fast erübrigt." meint er leise. Das philosophische Gespräch der beiden Geweihten über die Bedeutung des Kampfes quittiert er mit einem leichten Lächeln, auch er weis nur zu gut, das ein Kampf nicht immer mit der Waffe in der Hand geführt wird.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Xexixo » 08.04.2016 20:21

Also gehen wir dahin, sagen was wir haben wollen und bringen es dir? fragt der Elf etwas skeptisch Wer passt denn auf den besonderen Gegenstand auf, dass wir das Problem lösen müssen?

shanna
Posts in diesem Topic: 61

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 09.04.2016 01:07

Saniah schaut Elofey seltsam an, dann schüttelt sie den Kopf, als könne sie es nicht glauben, [thorwalsch] Du willst was?, noch hält sie das Gesagte fast für einen Scherz. Warum habe ich das nur alles erzählt? Verstehen Elfen eigentlich alles irgendwie anders? Na klar, Du marschierst mitten in das Gebiet der Schmuggler und fragst, wo die Widerständler ein Artefakt aus Wal versteckt haben? Und das in Deiner Gestalt? Wir sind hier in Enqui! Welche Armee hast Du denn? Dann sieht sie Sandro eindringlich an, Du solltest es besser wissen, man kann nicht immer den direkten Weg gehen. Das hätte ich auch gekonnt. Ihr habt ja 'Phileassons Wettfahrt' überlebt, obwohl doch Beorn 'der Blender' den Schatz von den Inseln im Nebel geholt hat, also solltet ihr euch auskennen. Zu Galathrim gewandt meint sie, Ja, die Außentüren waren nicht einfach zu knacken, doch es ging. Wie gesagt die eine Tür war wohl noch mit einem Mechanismus gesichert, den ich auf die Schnelle nicht bezwingen konnte. Das Artefakt ist eine Schnitzerei, die wohl Unterarmlänge hat und den Kampf Swafnirs mit Hranngar darstellt.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2434
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 09.04.2016 21:01

"Ich wusste, es gibt hier mehr als zwei Parteien, die sich nicht grün sind. Der direkte Weg ist also nicht der beste. Also müssen wir uns nach Alternativen umtun. Wie sieht denn das Gebiet drum herum aus? Haben wir überhaupt eine Chance, unauffällig dort hin zu kommen? Mal ganz davon ab, das wir schon eine sehr spezielle Zusammenstellung haben." Bei den letzen Worten muss der Firnelf etwas schmunzeln.

shanna
Posts in diesem Topic: 61

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 10.04.2016 16:48

Mit dem heran brechenden Abend dürftedas weniger ein Problem sein... meint Saniah auf die Worte des kleinen Elf. ...da ist immer genug Volk in Richtung des Alten Palastes unterwegs. Da ist das 'Vergnügungsviertel' von Enqui. Das Haus liegt oberhalb des Haus Svelltor.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8530
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 10.04.2016 19:04

Die Korgeweihte schaut sich die am Tisch sitzenden Personen an und schüttelt kurz den Kopf. Ich weiß ja nicht, was ihr da holen wollt und es geht mich auch nichts an, aber meint ihr nicht, dass eine Person es einfacher hätte, als eine ganze Langschiffbesatzung?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 10.04.2016 21:47

Sandro hört aufmerksam zu, betrachtet den Plan, prägt ihn sich regelrecht ein so gut es geht.

Das heißt natürlich nicht das er Tsaja nicht zuhören oder antworten würde. Kämpfe können auf viel mehr Arten passieren, als nur mit Stahl. Wobei ich auch schon Korgeweihten begegnet bin, die Leute die NICHT kämpfen wollten dazu gezwungen haben, damit sie später zum Vergnügen bekämpft oder abgeschlachtet werden können. Also scheint auch ein Kodex fähig zur Interpretation zu sein. Wichtiger als geschriebene Regeln, der pure Wortlaut, ist die Intention dahinter, eben das was man als ehrenhaft, als Ehrbegriff, als Regeln ansieht. Selbst die wichtigsten, besten, ältesten Regeln können falsch genutzt und ausgelegt werden, das sie mehr Schaden als Nutzen bringen. Genau deswegen braucht es Männer und Frauen, die genau das machen, darauf achten was man wie interpretieren oder auslegen kann, v ersuchen den Sinn dahinter zu verstehen, auch wenn das nicht heißt das man das alles dann auch so umsetzen sollte. Wichtiger als der pure Wortlaut ist der Sinn dahinter. Da kommt wieder die Ehre ins Spiel, sie gebietet einem vielleicht auch nicht immer alles zu tun, das man tun könnte, weil es falsch ist. Selbst die ältesten Sagas und Gesetze kann man auf mehr als eine Art lesen, genau deswegen gibt es Männer und Frauen, Skalden und Swafnirgeweihte, welche darüber wachen und achten.

Natürlich geht auch das andere Gespräch um Shanna weiter, Elofeys Frage lässt ihn doch etwas schmunzeln. Ich fürchte, da braucht es etwas von den Dingen, die ich auch beim Fuchs akzeptiere. Und auch Swafnir sieht wohlwollend auf die welche mit ihrem Verstand kämpfen, so lange die List nicht zur Tücke wird, viele große Helden unserer Sagas haben auch mit Kopf und List gesiegt, wo ein kräftiger Waffenarm alleine zu wenig war andere überlistet. Und auch auf Phileas fahrt haben sie hin und wieder solche Wege gehen müssen, manchmal auch von Phileas selber angeordnet. Mut, List, Verstand, Glück, Kraft und Kampfarm, alles davon und mehr haben sie gebraucht.
Und schließlich nickt er sogar der Korgeweihten leicht zu, fährt sich nachdenklich übers Kinn. Zumindest ist das etwa, wo weniger mehr sind. Auch wenn vielleicht mehr als nur einer anzuraten wäre. Sein Blick geht zu Elo, welcher sich ja wenn er will sehr leise und unauffällig bewegen kann.

shanna
Posts in diesem Topic: 61

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 10.04.2016 22:31

Saniah nickt, Ich würde da auch nicht mit 20 Leuten hinspazieren. Doch was sollte ein paar Seeleute..., sie macht eine Handbewegung, die alle einschließt, ...wie ihr es seid, davon abhalten, sich im Vergnügungsviertel amüsieren zu wollen?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8790
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 11.04.2016 10:38

"Genau, auch wir wollen uns mal anständig vergnügen ... dabei halten wir dann alle Ohren und Augen offen. Es geht ja auch darum Wachwechsel oder Personen die dort rein und rausgehen zu beobachten, kenne das Netz von Schicksalen die um dieses Haus miteiander verstrickt sind und du wirst in der Lage sein den losen Faden herauszuziehen oder diesen wieder einzufädeln." kommt es krächzend aus Islogh hervor.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 27132
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 11.04.2016 14:17

Sandro schnaubt leicht, halb unterdrückt er ein Lachen bei dem was Saniah dort meint, ebenso Isloghs Bemerkung dazu. Diejenigen die ihn hier besser kennen wissen, das er etwa für Bordelle oder andere Ablenkung männlicher oder weiblicher natur nicht zu haben ist, zumindest wenn es um die eine Nebensache geht die zu den Schönsten zu zählen ist. Angeblich. Und es gibt sicher einige die mit ihm keine Glücksspiele mehr spielen, einfach unverschämt wie oft das Glück dabei mit Sandro ist.

Mischen wir das Vergnügungsviertel also mal auf andere Art auf. Dann darf ich nur nicht zu oft gewinnen, sonst gibts sicher anderen Ärger dort.

Antworten