Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Andwari
Posts in diesem Topic: 44
Beiträge: 6818
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Andwari » 03.06.2017 01:10

Für "göttliche" Artefakte ist mMn eine regelkonforme Erschaffung usw. nicht oberste Priorität. Ich würde fragen, warum die Gottheit das ihrem Bodenpersonal geben will und warum das gerade die gezeigten Eigenschaften hat:
- ein Gegenstand, der nur funktioniert, wenn der Träger sich wenigstens versucht, göttergefällig zu verhalten (oder härter...)
- evtl. mit einem Funken göttlicher Energie "beseelt", die auf entsprechende Verhaltensweisen hinweist und dafür mit ihrem Träger mental kommunizieren kann.
- ein Gegenstand, der klar als dieser Gottheit zugehörig identifiziert werden kann, d.h. ihre Aspekte usw. verwirklicht. Bei RONdra könnte das u.a. Schutz vor Beschuss oder Inspiration zu tapferen Handlungen sein.
- eine Beschränkung des Anwenderkreises auf "genau dieser Held" oder "ein Geweihter der Rondra" oder "ein zwölfgöttergläubiger Streiter, der sich genau dieses Artefakt durch ... verdient hat, macht Sinn. Nur weil es beim Heiligen X so funktioniert hat, heißt noch lange nichts für die Anwendbarkeit durch Alrik Abenteurer.

Beispiele würden hier echt den Rahmen sprengen. Überleg Dir vllt. ein Macht-Level (von "nett" bis "weltbewegend" ist alles drin) und eine Komplexität (von Schwert +1 bis zu ausgefeiltem Schicksalserfüller mgl.).

Acid
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 50
Registriert: 23.12.2014 22:16

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Acid » 11.06.2017 14:33

Wenn ich bei einer Liturgie eine Variante benutze, muss ich dann wenn ich etwas aufstufen möchte von dem neuen Grad der Variante weiter aufstufen oder kann man quasi zu Variante hin aufstufen.

Beispiel:
Objektweihe,

Grad II

Case 1:
-->Ich nehme Variante Grad III
-->Wirkungsdauer aufstufen
-->Liturgie Grad IV mit dem Effekt von Grad III Variante.

Case 2:
-->Wirkungsdauer aufstufen
-->Liturgie Grad III
-->Ich Nutze den Effekt der Variante Grad III.

Danke schon mal für jegliche Hilfe.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 7408
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2017 08:56

Case 1, falls allerdings die Wirkungsstärke wichtig wird, wirkt die Liturgie wie der aufgestufte Grad IV.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

George713
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2015 21:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von George713 » 15.06.2017 15:53

Q1: Auf welche Weise kann man Karmaenergie regenerieren?

McBaine
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 353
Registriert: 16.05.2005 22:23

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von McBaine » 16.06.2017 00:32

George713 hat geschrieben:Q1: Auf welche Weise kann man Karmaenergie regenerieren?

1. Durch Meditation (man erhält LkP* KaP zurück)
2. Optional kann der Meister erlauben dass 1 KaP pro Tag regeneriert wird.

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 114
Registriert: 29.09.2014 18:45

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Rosencrantz » 16.06.2017 00:51

Moin!

Rondrageweihte dürfen sich als Mirakeltalente zwei bewaffnete Nahkampffertigkeiten aussuchen. Nehmen wir an, diese seien Schwerter und Anderthalbhänder.
Der Geweihte hat AT und PA Basiswerte von jeweils 9 und einen TaW Schwerter von 15.
Für Schwerter hat er viel Wert auf seine Angriffsfertigkeit gelegt und maximal auf AT verteilt, seine Kampfwerte sind also 19/14.
Durch 10 Punkte Entrückung erhält er nun einen Bonus von 1 auf den Schwerter TaW.
Darf er den Punkt auf AT verteilen und seine Kampfwerte auf 20/14 erhöhen, oder muss er sich auch bei diesem Bonuspunkt nach der Regel richten, dass maximal 5 Punkte Differenz bei AT & PA aus der Verteilung resultieren dürfen?

Grüße

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1639
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Eadee » 16.06.2017 08:12

Meine Interpretation ist dass die Entrückung jede Probe auf ein Talent beeinflusst, nicht das Talent selbst.
Die Entrückung erhöht ja nicht das Wissen/Können selbst, sondern sorgt nur dafür dass einem Göttergefällige Telente leichter von der Hand gehen.

Dh eine Entrückung von 30 erhöht den TaW nicht, aber sobald auf das Talent geprobt wird bekommt man einen Bonus/Malus von 3. Bei Kampftalenten bdeutet das dass JEDE AT UND PA den 3er Bonus bekommt.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 162
Registriert: 01.08.2014 11:16

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von B.O.B. » 16.06.2017 15:26

Eadee hat geschrieben:Dh eine Entrückung von 30 erhöht den TaW nicht, aber sobald auf das Talent geprobt wird bekommt man einen Bonus/Malus von 3. Bei Kampftalenten bdeutet das dass JEDE AT UND PA den 3er Bonus bekommt.
Die Antwort klingt zwar einleuchtend, das Beispiel in den Regeln zur Entrückung (WdG, S.246) sagt aber leider gegenteiliges und läßt genau die gestellte Frage offen:
Da Anderthalbhänder, sein hauptsächliches Nahkampftalent, zu den rondragefälligen Talenten zählt, steigt es, solange die Entrückung anhält, um 3 Punkte – die Berman voll auf seinen Attackewert legt, um den Dämon in die Niederhöllen zurückzuschicken.

Benutzeravatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 228
Registriert: 25.04.2015 21:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Freibierbauch » 17.06.2017 01:10

Meine Interpretation war immer, dass es ganz regulär steigt und auch die 5er Unterschiedsgrenze eingehalten werden muss. Anderweitiges müsste dabei stehen, wie es ja beim Mirakel der Fall ist.

Benutzeravatar
Sibylla
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 554
Registriert: 12.02.2015 10:45
Wohnort: Berlin

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Sibylla » 17.06.2017 16:24

0000FF (ganz oben rechts)

Auf wiki heißt es bei Kloster_Arras_de_Mott es läge ein minderes Arcanum Interdictum vor. Sehe ich richtig, dass das ein karmales Arcanum Interdictum und keines de jure ist? Und was ist der Unterschied von minderes A.I. zu nicht-minder?
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.07.2017 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert
LG,
Sibylla

McBaine
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 353
Registriert: 16.05.2005 22:23

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von McBaine » 18.06.2017 10:47

Sibylla hat geschrieben:0000FF (ganz oben rechts)

Auf wiki heißt es bei Kloster_Arras_de_Mott es läge ein minderes Arcanum Interdictum vor. Sehe ich richtig, dass das ein karmales Arcanum Interdictum und keines de jure ist? Und was ist der Unterschied von minderes A.I. zu nicht-minder?
Es liegt sowohl ein minderes karmales als auch ein vollwertiges de jure vor. Das heißt: Laut Gesetz ist auf dem kompletten Gelände des Klosters das zaubern untersagt. Wenn jemand gegen dieses Gesetz verstößt und dennoch zaubert, sind Zauberproben um 3 Punkte erschwert.

EDIT: Ein vollwertiges karmales Arcanum Interdictum würde gar keine Zauberei zulassen. Das Mindere erschwert die Zauberproben nur.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.07.2017 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert

Mike
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 46
Registriert: 19.06.2015 15:42

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Mike » 20.06.2017 08:10

Wie ist das Verhältnis von Dämonen verschiedener Domänen untereinander?
Wird ein Shruuf einen Karmanth wenn beide auf Dere sind angreifen? Werden die beiden sich verbünden um Menschen anzugreifen?

Was ist mit einem Shruuf unter freien Untoten? Greifen Thargunitots Diener den Shruuf an?

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1639
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Eadee » 20.06.2017 11:15

Ich würde sagen das ist sehr situationsabhängig. Dämonen sind llesamt chaotische Wesen die nur durch Zwang den Willen des Beschwörers oder ihres Erzdämons ausführen. Wenn es in einer Situation nichts zu gewinnen gibt, werden sie wohl kaum gegen Dämonen anderer Domänen vorgehen.

Wenn niemand da ist der sie mit AsP besticht/erpresst tun sie schlicht wonach auch immer ihnen gerade ist (stark abhängig von der Art des Dämons).

Geweihte Orte/Objekte/Personen zu bekämpfen, oder Menschliche Seelen zu korrumpieren ist jedoch immer etwas womit sie sich bei ihrem Erzdämon beliebt machen können. Daher würde ich sagen Dämonen verschiedener Domänen gehen durchaus gemeinsam gegen Geweihte vor, werden sich dabei aber auch gegenseitig in den Rücken fallen falls es dabei etwas wertvolles zu gewinnen gibt.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Jonkobu
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.2017 15:54

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Jonkobu » 21.06.2017 00:24

00FF00
Kann ein Geweihter eine Person mit Anathema belegen (LL)
Durch diese Liturgie wird eine Person von den Göttern selbst
verdammt. Sie gilt fortan regeltechnisch als Gehörnter Dämon, Regeln für
geweihten Boden sowie geweihte Waffen finden gegen sie Anwendung.

und diese Person dann mit Exorzismus V in die Niederhölle schicken?
(Ja, Anathema dauert lange, davon mal abgesehen....)


8000FF
Steht irgendwo, wie die Kirche(n), eventuell auch im speziellen die Hesindekirche, zu Limbulogen, Sphärenreisen, Globulen etc steht?

(Hesindegeweihter Metamagier ist an Sphärologie interessiert, was hält seine Kirche davon.)

Edit: Limbologen -> Limbulogen
Erst nachdenken, dann überlegen

Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 315
Registriert: 13.01.2012 13:44

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 27.06.2017 15:29

color=#400000
Kann man eigentlich, die Objektweihe mehrmals auf dasselbe Objekt legen? Also z.B. um mehrere Grad zwei Liturgien einzubinden, oder die Waffe für mehrere Arten von unheiligen Wesen Verwundbar zu machen.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 16926
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Gorbalad » 27.06.2017 15:33

MWn nirgends definiert. Ich kenne auch keine Stelle, die eine Weihe durch Geweihte unterschiedlicher Gottheiten untersagt. (Abgesehen davon, dass man da ggf. durch Verstoßen gegen Moralkodizes ggf. schnell eine oder mehrere davon verlieren kann)

Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 315
Registriert: 13.01.2012 13:44

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 27.06.2017 15:37

Gorbalad hat geschrieben:MWn nirgends definiert. Ich kenne auch keine Stelle, die eine Weihe durch Geweihte unterschiedlicher Gottheiten untersagt. (Abgesehen davon, dass man da ggf. durch Verstoßen gegen Moralkodizes ggf. schnell eine oder mehrere davon verlieren kann)
Also einfach Gruppenkonsens. Weißt du zufällig wie das die meisten Gruppen handhaben, oder wie Stark es ist wenn man mehrmalige Objektweih zulässt?

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 137
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 27.06.2017 16:45

Ich würde es nicht als "zu stark" einschätzen.
Es ist Arbeit, die investiert werden muss,
und der Charakter muss sich danach an die Gebote des jeweiligen Gottes halten, sonst verfällt die Weihe.
Das wird vor allem bei mehreren Weihen von unterschiedlichen Göttern kompliziert.... :D

Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 315
Registriert: 13.01.2012 13:44

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 27.06.2017 16:57

Jonkobu hat geschrieben:00FF00
Kann ein Geweihter eine Person mit Anathema belegen (LL)
Durch diese Liturgie wird eine Person von den Göttern selbst
verdammt. Sie gilt fortan regeltechnisch als Gehörnter Dämon, Regeln für
geweihten Boden sowie geweihte Waffen finden gegen sie Anwendung.

und diese Person dann mit Exorzismus V in die Niederhölle schicken?
(Ja, Anathema dauert lange, davon mal abgesehen....)
In meinem WdG steht, "gilt vor den Göttern quasi als (Gehörnter) Dämon, was das Betreten gesegneten, geweihten oder heiligen Bodens oder die Berührung entsprechender Gegenstände angeht"
Außerdem steht da noch "Bei Paktierern und bei Geweihten des Namenlosen ist diese Liturgie überflüssig, da sie ohnehin nicht in Borons Hallen einziehen werden."
Also Nein man kann niemanden mit Exorzismus in die NH schicken. Da eine Person nur bzgl. betreten und berühren als Dämon zählt.

George713
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2015 21:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von George713 » 28.06.2017 15:21

color=#404080

Kann eine geweihte Waffe nachträglich modifiziert werden, z.B. durch eine Personalisierung?

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 7408
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Zyrrashijn » 28.06.2017 15:46

Eine Waffe kann nur bei der Herstellung personalisiert werden.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 137
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 28.06.2017 17:51

Ich würde schon sagen, dass man eine Waffe auch nachträglich noch modifizieren (bspw. umschmieden oder Griff ändern) kann.
Zieht nur genau die gleiche Arbeit und Aufwand mit sich, wie der Bau einer neuen Waffe.

Und bei mir wäre danach die Weihe hinfällig.
Vor allem, weil der Schmied die Waffe ja in der Hand hatte.
Und ich stelle jetzt einfach mal in den Raum, dass der Schmied sich nicht automatisch an die Gesetze des weihenden Gottes hält...

McBaine
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 353
Registriert: 16.05.2005 22:23

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von McBaine » 28.06.2017 23:33

Erstens ist die Personalisierung (im Regeltechnischen Sinne - einen Griff ändern kann man natürlich, doch es hat nicht die spieltechnischen Auswirkung einer persönlichen Waffe) nur während der Herstellung möglich (sie wird auf Armlänge etc des Trägers speziell angepasst), und zweitens ist eine geweihte Waffe unzerstörbar solange die Weihe aktiv ist, d.h. man kann sie gar nicht "umschmieden". Kein erhitzen und kein Hammer werden an einer geweihten Klinge Spuren hinterlassen.
Zuletzt geändert von Leta am 29.06.2017 07:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im kFkA immer Farben verwenden!

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 137
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 29.06.2017 10:44

Das mag korrekt sein, aber sobald der Schmied die Waffe in der Hand hält (und ich unterstelle jetzt einfach mal, dass er sich nicht [geweihten Gott-]göttergefällig benimmt) verfällt die Weihe und es ist eine ganz herkömmliche Waffe, die man umschmieden kann.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 16926
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Gorbalad » 29.06.2017 10:53

Die Unzerstörbarkeit ist mit der neuesten Auflage WdG Geschichte. Muss man aber nicht unbedingt übernehmen. Ob die Weihe sofort bei der Berührung durch einen 'Unwürdigen' komplett abfällt ist nicht ganz eindeutig (würde viele Situationen eher seltsam machen), diskutiert wird gelegentlich eine Unterdrückung der Wirkung während dieser Zeit. Man könnte auch überlegen, ob nur Verstöße während der Handhabung der Waffe,
nicht aber vorangegangene zählen. Unklar ist auch, ob das 'sich der Gottheit gefällig verhalten' genau den Moralkodex der entsprechenden Geweihten meint, oder etwa schwächer ist.

Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 315
Registriert: 13.01.2012 13:44

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 29.06.2017 23:26

Wie schon von Gorbalad erwähnt ist die Unzerstörbarkeit nicht mehr gegeben.
Man kann die Waffe also definitiv verändern. Ob die Waffe dann noch geweiht ist, ist soweit ich weiß nicht geregelt. Aber man kann z.B. auch Feuer und ganze Stollen weihen. Bei beidem findet ja eine Veränderung des Objekts während der WD statt. Also denke ich mal ist das Weihen von Objekten eher auf die "Idee" des Objekts bezogen.
Und zum Thema, dass die Weihe verfliegt. Es zählt nur das Verhalten während man die Waffe trägt/benützt. Ein Schmied der die Waffe nur zum schmieden in die Hand nimmt und sie sonst irgendwo in seiner Werksatt zwischenparkt, wird außer Efferds Feuerbann kein mir bekanntes Gebot eines Alveraniers brechen. Außer natürlich er legt es drauf an.

Eiskristall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 899
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Eiskristall » 30.06.2017 16:48

Hallo zusammen

Kann ich die Liturgie " Handwerkssegen " mit einer Änderung des Ziels so verändern dass sie auch auf den Geweihten selbst anzuwenden ist ?

Grüße
Zuletzt geändert von Leta am 01.07.2017 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im kFkA immer Farben verwenden!

Benutzeravatar
Djayan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 79
Registriert: 22.08.2013 19:51
Wohnort: MR

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Beitrag von Djayan » 01.07.2017 10:05


Das ist gar nicht nötig. Für die/den Geweihte/n selbst gibt es ja das Mirakel. Der Handwerkssegen erlaubt letztendlich nur, ein Mirakel auf eine andere Person zu übertragen. Dafür ist das auch doppelt so teuer:
Mirakel 5 KaP; Handwerkssegen (Grad II) 10 KaP.
Zuletzt geändert von Djayan am 09.07.2017 02:10, insgesamt 1-mal geändert.
Djayan ben Jikhbar ben Melahath ben Chadim ben Ismeth

Geweihter des Nasenlosen

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 137
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 01.07.2017 11:33

Das Ziel "P" enthält auch automatisch die Voraussetzung für das Ziel "G".
Also kannst du die Liturgie (wenn du sie denn wirklich statt eines Mirakels sprechen willst) auch auf dich selbst sprechen.

Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 315
Registriert: 13.01.2012 13:44

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1

Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 06.07.2017 23:35

color=#BF40FF
Habs leider niergendwo gefunden.
1. Kann ich ein Mirakel auf ein Kampftalent machen und das dann erst ein paar Aktionen später nutzen. Also z.B. meine Stäbe-AT um 15 Punkte erhöhen, zwei Kampfrunden normal Kämpfen(also in jeder KR jeweils eine AT und eine PA) und dann in der dritten KR vom Mirakel gebrauch machen?
2. Kann ich ein Kampftalent mehrfach mirakeln. z.B. vier mal und dann in den nächsten 2 KR von mirakelten Aktionen gebrauch machen?
3. In meinem Liber Liturgium steht, dass der Weisheitssegen ne WD von LkP*SR hat, in meinem WdG LkP* Stunden. Was ist richtig? Hab dazu merkwürdigerweise keine Errata gefunden.
4. Kann ich wenn ich Entrückt bin, mehr LkP* über haben als normal? Bei Talenten geht das ja.

Antworten