Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

AB211: Die verlorenen Lande (MI) - Magie und Taktik

Antworten
Orianna
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 23.07.2017 07:29
Geschlecht:

AB211: Die verlorenen Lande (MI) - Magie und Taktik

Beitrag von Orianna » 23.07.2017 10:32

Hallo ihrs,

(Und vorab: Stefan, Uwe, Phil, Jan und Conny - RAUS!)

ich bereite mich gerade auf das AB211 vor, dessen Qualität ich hier nicht zum Thema machen möchte, da schon oft genug diskutiert. Bei einem groben Überfliegen und später genauerem Lesen ist mir aufgefallen, dass viele Lösungen mit einem enormen Einsatz an Magie einhergehen. Das ist... nun... nicht unüblich, ebenso wie neue Zaubervarianten in Kampagnen, aber nicht schön.

Meine Gruppe wird bestehen aus:

Einem horasischen Schwertgesellen (Edler des Reiches, (Ehren-)Offizier des Mittelreiches, hat bereits die Blutige See besiegt)
Einem weiteren Schwertgesellen (Schwertmeister, hat ein Lehen am Reichsforst)
Einem maraskanischen Schwertgesellen (der Feind meines Feindes ist mein Freund, Greifenstern in Silber)
Einem Magier der Stoerrebrandt-Kolleg (Unterstützungsmagier mit Zweitausbildung Khunchom (Artefakt))
Einer Magierin des Stoerrebrandt-Kolleg (Adelige des Mittelreiches, Kampfmagierin)

Der Band sieht vor, von den vielen angesprochenen Schlachten kaum eine mit den Helden auszufechten, denn diese haben in der Zwischenzeit andere Aufgaben. Um sowohl meinen Helden gerecht zu werden, als auch Haffax Genie zu unterstreichen, möchte ich gerne auf einen guten Teil der magischen Lösungen und einige Dämonen/Paktierer verzichten und benötige daher Hilfe.

In Gallys selbst lässt sich die mordende Zombie leicht rausstreichen, ein vergifteter Gardist, falsche Befehle und das Banner geben genug Stoff. Auch den Kobold lasse ich weg. Ebenso sind der Plot um Praiosau und das verlorene Banner nette, kleine Dinge für zwischendurch. Die Gruppe folgt dem Weg der Kaiserin.

Hier mein Hilfegesuch:

a) Ab Eslamsbrück wird es schwer. Dämonenwälle, Golems, ein riesiges Blutritual, eingeschmuggelte Travia-Geweihte... wie habt ihr hier gehandelt?

b) Gleiche Frage für die Tesralschlaufe. Eine schöne Schlacht, nur leider ohne Helden angedacht. Wieder Golems, Magie, ein niedergeschlagener Eternenwacht, eine Globule... habt ihr es ausgelassen und eine schöne Kampfszene draus gemacht? Oder die Helden durch das Wirrwarr der Karte(!) geschickt? Und - nebenbei - wie haben eure Helden (oder Spieler mit Taktikverstand) die offensichtliche Falle reagiert?

c) Die unsichtbare Brücke bei der alhanischen Familie finde ich noch charmant, frage mich aber, wieso das die Agenten von Haffax oder gar Xeeran noch nicht entdeckt und das Geheimnis erpresst/erfoltert haben? Immerhin ist hier Magie zu finden und scheinbar weiß Haffax zumindest um das Zauberzeichen. Wie habt ihr es gelöst?

d) Der Grabturm... Mumien niederschlagen und Untote bändigen. Neben den vielen Dämonen und Paktieren einmal erfrischend, wenn auch nicht wirklich aufregend. Habt ihr es so übernommen?

e) Habt ihr Ideen, um alles noch ein wenig mehr nach Schlacht riechen zu lassen und nicht nach kleinen Abenteuern, die wild aneinander gewürfelt wurden, um einen Band produzieren zu können?

f) Habt irgendjemand Karten gezeichnet, zu beispielsweise dem 'dämonisch gestalteten' Eslamsbrück, und mag diese zur Verfügung stellen?

g) Drei Heere - in mir fragt sich alles, ob das eine gute Idee ist. Man will sicher verhindern, dass der Feind aus dem Rücken zuschlagen kann, doch reicht es nicht auch, zwei bis drei Tagesmärsche vorher sich zu spalten (vor allem, wenn man nur eine Heldengruppe hat)? Außerdem ist die Gefahr, zuviele Soldaten vorher zu verlieren hoch. Wenn der Hauptgegner gefallen ist, lässt sich das Land im Anschluss noch immer säubern.

h) Der Tross wird mit knapp 6000 Leuten beziffert, was heißt, dass man sich aus dem Umland verpflegt. Was haltet ihr davon, wenn sie dort nichts bekommen, weil Haffax den Bauern das Korn verbrannt/abgekauft/vergiftet hat und gleiches mit Weidevieh getan hat? So eine Vorlage darf nicht ungenutzt bleiben, oder?

Die Endschlacht mit Karakil, Shruuf und Zant nehme ich hin, immerhin steht hier Haffax himself (für die Helden zumindest).
Wir standen am Abgrund, jetzt sind wir einen Schritt weiter!

Antworten